Aktuelles aus dem Bereich Umwelt

Berlin-Neukölln: Freilandlabor Britz präsentiert Online-Angebot

Berlin-Neukölln: Freilandlabor Britz präsentiert Online-Angebot

Die Bildungsstätte im Britzer Garten macht es möglich, die Tier- und Pflanzenwelt auch daheim zu erfahren.  Momentan ist es dem Freilandlabor Britz e.V. nicht möglich, die Tier- und Pflanzenwelt durch Führungen persönlich zu erklären. Zudem vermeiden vielleicht viele – sonst regelmäßige – Parkgänger den Besuch im Britzer Garten, um keine zu weiten Wege mit öffentlichen […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Der Kampf gegen illegale Müllentsorgung wird fortgesetzt

Berlin-Mitte: Der Kampf gegen illegale Müllentsorgung wird fortgesetzt

Bezirksamt gibt neue kostenlose Sperrmüllaktionstage bekannt.  Nachdem die bereits geplanten Termine der BSR im März und April aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, gab das Bezirksamt jetzt bekannt, dass die ab Mai geplanten Sperrmüllaktionstage wieder stattfinden. Bezirksamt und BSR setzen gemeinsam den Kampf gegen die illegale Müllentsorgung in Mitte fort. Ab dem 16. Mai haben Bürger wieder die […]

Weiterlesen.

Berliner Kleingärten: 473 Parzellen müssen weichen

Berliner Kleingärten: 473 Parzellen müssen weichen

Senat will Kleingärtner und das Berliner Stadtgrün aber verstärkt schützen. Berlin und seine Kleingärten: Sie sind liebgewonnene Rückzugsorte für die, die einen haben und Markenzeichen der Stadt für alle anderen. Keine andere europäische Millionenstadt kann auf eine so große Vielfalt an nutzbaren Gärten verweisen: 877 Kleingartenanlagen mit 70.953 Parzellen auf rund 2.900 Hektar zählt Berlin. […]

Weiterlesen.

Tempelhof-Schöneberg: Wasser für Straßenbäume

Tempelhof-Schöneberg: Wasser für Straßenbäume

Um Unterstützung der Bürger wird gebeten:  Die Straßenbäume im Bezirk leiden unter der anhaltenden Trockenperiode ohne nennenswerten Niederschlag. Das Bezirksamt bittet die Bürger um Unterstützung: Es geht um die Versorgung der Straßenbäume mit Wasser. In der letzten Zeit gab es keine nennenswerten Niederschläge, dadurch seien die Bäume von Trockenheit bedroht und es gilt, sie zu […]

Weiterlesen.

Berlins wilder Nachwuchs

Berlins wilder Nachwuchs

Berlins Wildtiere kümmern sich jetzt um ihre Jungen Wildschweine, Füchse, Vögel und andere Wildtiere bekommen derzeit Nachwuchs. Nicht selten begegnet man daher spielenden Fuchswelpen in Grünanlagen, trifft Frischlinge mit ihren Wildschweineltern im Wald oder entdeckt brütende Vögel in Parks. Um die Tiere in dieser Zeit nicht zu stören und auch möglicherweise gefährliche Begegnungen zu vermeiden, […]

Weiterlesen.

Biber erobern Berlin

Biber erobern Berlin

An Havel und Spree sind heute wieder bis zu 80 Biberfamilien zu Hause. In Berlin aber wäre das Beobachten eines Bibers für mehr als 200 Jahre so unwahrscheinlich gewesen wie die Sichtung eines Ufos. Sie wurden gnadenlos gejagt und in Europa fast komplett ausgerottet. Mittlerweile haben die Biber aber auch das Berliner Stadtgebiet zurückerobert. Erste […]

Weiterlesen.

Berlin-Wedding: Mehr Platz für Wildbienen im Volkspark Rehberge

Berlin-Wedding: Mehr Platz für Wildbienen im Volkspark Rehberge

Projekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf!“ erhält UN-Preis für biologische Vielfalt. Das Projekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf!“ der Deutschen Wildtier Stiftung und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz  ist mit dem Preis der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet worden. Das teilt das Bezirksamt mit. Mitte nimmt mit nunmehr […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Parkmanager wieder im Einsatz

Berlin-Mitte: Parkmanager wieder im Einsatz

Das Pilotprojekt Parkdienst wird in ausgewählten Grünanlagen fortgesetzt. Wer an den Ostertagen einen Spaziergang unternommen hat, hat sich auf der einen oder anderen Grünfläche wahrscheinlich auch über achtlos auf den Boden geworfenen Müll geärgert. Der zunehmenden Vermüllung der Berliner Parks soll mit dem im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen Pilotprojekt Parkdienst entgegengewirkt werden. Nach dem […]

Weiterlesen.

Marzahn-Hellersdorf bekommt 150 neue Bäume

Marzahn-Hellersdorf bekommt 150 neue Bäume

Grüne fordern weitere Standorte und Pflanzungen. Jetzt zur Frühlingszeit starten Pflanzungen von neuen Straßenbäumen in Marzahn-Hellersdorf. Schwerpunkt der Stadtbaumkampagne ist die Bezirksregion Marzahn (Nord). Geplant ist die Pflanzung von acht Linden in der Klandorfer Straße, 24 Spitz-Ahorn-Bäumen und zehn Hainbuchen in der Eichhorster Straße, fünf Hainbuchen und fünf Japanischer Flügelnussbäumen in der Rosenbecker Straße. Hinzu […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Umfeld des U-Bahnhofs Siemensdamm soll schöner werden

Berlin-Spandau: Umfeld des U-Bahnhofs Siemensdamm soll schöner werden

SPD-Fraktion fordert Lösungen gegen Wildwuchs und Vermüllung. Das Bezirksamt Spandau wird beauftragt, das Umfeld rund um den U-Bahnhof-Siemensdamm und die anliegenden Straßen Nonnendammallee, Mäckeritzstraße und Jungfernheideweg im Rahmen des vorgesehenen Stadtumbaugebiets aufzuwerten. Das fordert die Spandauer SPD-Fraktion in einem Antrag. Die Wege-, Grün- und Platzflächen in der Umgebung des westlichen Ausgangs des U-Bahnhofs Siemensdamm würden […]

Weiterlesen.

Ein Preis für den Angel-Professor

Ein Preis für den Angel-Professor

Lichtenberger Wissenschaftler Robert Arlinghaus erhält Communicator-Auszeichnung.   Wer glaubt, dass Angeln eine Angelegenheit für Menschen ist, die eigentlich nur wenig reden, den kann dieser Professor vom Gegenteil überzeugen. Der Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes geht dieses Jahr an Professor Dr. Robert Arlinghaus. Der Lichtenberger ist Wissenschaftler an der Humboldt-Universität und dem Leibniz-Institut […]

Weiterlesen.

Berlin-Tempelhof: Schafe pflegen das Airport-Gras

Berlin-Tempelhof: Schafe pflegen das Airport-Gras

Tierisches Pilotprojekt soll Natur auf Tempelhofer Feld schützen. Berlin wirkt wegen Corona wie leer gefegt, doch auf dem Tempelhofer Feld ist neues Leben eingezogen. Ab sofort leben wieder Schafe auf der Mega-Brache. Die knapp 60 Skuddenschafe weiden auf dem fest eingezäunten Bereich im Südosten des Feldes. Schafe leben flächenschonend und erhalten durch das Grasen die […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Studie zeigt Potenzial für Umgestaltung

Friedrichshain-Kreuzberg: Studie zeigt Potenzial für Umgestaltung

Beton könnte bald durch Grünflächen ersetzt werden. Als einer der am dichtesten besiedelten Bereiche, ist ein Großteil des Bezirks versiegelt – das heißt: Betonwüste statt Grün- und Freiflächen. Wie das geändert werden könnte, zeigt die Studie „Aus Grau mach Grün“ an Beispielen konkreter Ideen, etwa für den Boxhagener Platz, den Rudolfplatz oder den Umbau und […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Jährlicher Insel-Check in Rummelsburg

Friedrichshain-Kreuzberg: Jährlicher Insel-Check in Rummelsburg

Behörde und hinzugezogene Experten begeben sich auf Exkursion. Eigentlich leben die Kormorane und ihre tierischen Gefährten auf den Inseln der Rummelsburger Bucht in Ruhe und Abgeschiedenheit. Die Inseln sind Naturschutzgebiet und für Menschen nicht zugänglich – mit einer Ausnahme: Der jährliche Insel-Check durch die Naturschutzbehörde. Diesmal hat er den Tagesablauf der Tiere bestimmt gehörig durcheinandergewirbelt. […]

Weiterlesen.

Berlin-Reinickendorf: Viel Luft und Grün im Kurt-Schumacher-Quartier

Berlin-Reinickendorf: Viel Luft und Grün im Kurt-Schumacher-Quartier

Baukollegium stellt erste Ideen für neuen Airport-Kiez vor. Wenn der Flughafen Tegel nach der Inbetriebnahme des neuen Großflughafens BER in Schönefeld geschlossen wird, bricht auf dem Areal eine neue Ära an. Geplant ist zum einen die Ansiedlung eines Forschungs- und Industrieparks für Zukunftstechnologien, der als Urban Tech Republic bezeichnet wird. Und zum anderen der Bau […]

Weiterlesen.

Neue Radpiste von Spandau nach Charlottenburg

Neue Radpiste von Spandau nach Charlottenburg

Naturschützer kritisieren die Umbaupläne für den Weg entlang der Spree. Seit fast vier Jahrzehnten wird ein Spree-Radweg von Spandau nach Charlottenburg geplant. Nun rückt der Lückenschluss näher. Kürzlich hat der Senat den Planungsauftrag für die Routenabschnitte in Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau vergeben, die europaweite Ausschreibung der neuen Spandauer Rad- und Fußwegbrücke über die Spree folgt in […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Schonzeit für Bäume und Sträucher

Berlin-Lichtenberg: Schonzeit für Bäume und Sträucher

Bis zum 30. September gilt das Rodungsverbot. Seit 1. März gilt auch in diesem Jahr wieder das Sommerrodungsverbot bis einschließlich 30. September. Damit werden nicht nur geschützte Baumarten, sondern auch Baumarten und Gehölze, die nicht der Berliner Baumschutzverordnung (BaumSchVO) unterliegen, vor möglicher Fällung bewahrt. Kein Wunder, dass in den vergangenen Tagen keine lauten Kettensägen mehr […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Die Einkaufsmeile soll abschnittsweise für ein halbes Jahr von Autos befreit werden. Zwei Tage, eine Woche oder gar ein ganzer Monat: Über diese Zeiträume wurde bislang gesprochen, wenn es um eine mögliche Verkehrsberuhigung der Friedrichstraße ging. Jetzt soll die Einkaufsstraße gar für ein halbes Jahr für Autos gesperrt werden. Von Anfang Juni bis Ende November […]

Weiterlesen.

Neukölln: 91 Bäume für das Tempelhofer Feld

Neukölln: 91 Bäume für das Tempelhofer Feld

Im Bereich der Oderstraße werden 91 neue Schattenspender gepflanzt  91 Bäume sollen fortan nicht nur die Optik des Tempelhofer Feldes mitbestimmen, sie sagen auch der stechenden Sommersonne den Kampf an. Denn die neuen Pflanzungen dienen vor allem als Schattenspender und sind eine Maßnahme des Entwicklungs- und Pflegeplans (EPP) zum Tempelhofer Feld. Festgelegt wurden die Standorte […]

Weiterlesen.

Steglitz-Zehlendorf: Altglastonnen verschwinden aus Innenhöfen

Steglitz-Zehlendorf: Altglastonnen verschwinden aus Innenhöfen

Entfernung der Behälter von Hausgrundstücken sorgt für Unmut. Flaschen und Gläser im Container im Hof entsorgen: damit ist für die Menschen in vielen Gebieten außerhalb des S-Bahn-Rings ab diesem Jahr Schluss. Seit Anfang Januar sind Hausbewohner in Steglitz-Zehlendorf, Spandau und Reinickendorf sowie in Teilen von Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg, Tempelhof-Schöneberg und Neukölln aufgefordert, ihr Altglas, […]

Weiterlesen.

Tauentzienstraße den Fußgängern

Tauentzienstraße den Fußgängern

FDP-Fraktion will Fußgängerzone in der City-West erproben. Über die Bemühungen von Anrainern und Gewerbetreibenden, die City West für Berliner und Besucher der Stadt wieder attraktiver zu machen, hat das Berliner Abendblatt in den vergangenen Wochen mehrmals berichtet. Nun fordert auch die FDP-Fraktion im Bezirksparlament Maßnahmen, um die Verweildauer auf dem Tauentzien, dem Ku’damm und die […]

Weiterlesen.

Berlin-Hohenschönhausen: Seminar zu Winterpilzen

Berlin-Hohenschönhausen: Seminar zu Winterpilzen

Mit Exkursion ins Tegeler Fließ. Auch im Winter gibt es einige Speisepilzarten zu finden, die zudem auch sehr aromatisch sind. Dirk Harmel, Prüfer für Pilzsachverständige, gewährt bei seinem Seminar am 16. Februar auf dem Naturhof in Malchow, Dorfstraße 35 ab 10 Uhr einen Überblick zu Bestimmungsmerkmalen von Winterpilzen und geht auf ihre Vorkommen und ökologischen […]

Weiterlesen.

Prenzlauer Berg: Mobiler Lärmschutz für Anwohner

Prenzlauer Berg: Mobiler Lärmschutz für Anwohner

Sogenannte „Acoustic Shells“ sollen im Mauerpark auch für bessere Akustik sorgen Im Mauerpark gibt es kein Entweder-Oder, hier würden alle Nutzergruppen berücksichtigt, weiß Alexander Puell vom Verein „Freunde des Mauerparks e.V.“. Das grenzt manchmal an die Quadratur des Kreises, scheint aber bei gutem Willen aller Beteiligten durchaus möglich. Zum Beispiel in Sachen Musik: In der […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Es grünt so grün die Karl-Marx-Allee

Berlin-Mitte: Es grünt so grün die Karl-Marx-Allee

Die 170 Parkplätze an der Magistrale sind endgültig vom Tisch. Gut vier Jahre ist es her, dass nach Bürgerbeteiligungen zum Umbau der Karl-Marx-Allee die ersten Ergebnisse präsentiert wurden. Damals gehörte neben der Fahrbahn- und Flächensanierung sowie dem Ausbau breiterer Fahrradwege auch die Wiederherstellung der Parkplätze auf dem Mittelstreifen zum Konzept. Im Oktober vergangenen Jahres wurden […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Stresowufer soll grünes Idyll werden

Berlin-Spandau: Stresowufer soll grünes Idyll werden

Bürgerveranstaltung zur Umgestaltung der östlichen Havelseite am 10. Februar. Eigentlich befindet sich das Havelufer gegenüber der Altstadt in bester Lage. Und doch fristet der Stresower Uferbereich bislang ein Schattendasein. Es ist noch nicht einmal öffentlich zugänglich. Das soll sich bald ändern. Derzeit laufen die Planungen zur Schaffung eines Ufergrünzuges südlich der Spreemündung. Hierbei soll ein […]

Weiterlesen.