Aktuelles aus dem Bereich Umwelt

Berlin-Spandau: Umfeld des U-Bahnhofs Siemensdamm soll schöner werden

Berlin-Spandau: Umfeld des U-Bahnhofs Siemensdamm soll schöner werden

SPD-Fraktion fordert Lösungen gegen Wildwuchs und Vermüllung. Das Bezirksamt Spandau wird beauftragt, das Umfeld rund um den U-Bahnhof-Siemensdamm und die anliegenden Straßen Nonnendammallee, Mäckeritzstraße und Jungfernheideweg im Rahmen des vorgesehenen Stadtumbaugebiets aufzuwerten. Das fordert die Spandauer SPD-Fraktion in einem Antrag. Die Wege-, Grün- und Platzflächen in der Umgebung des westlichen Ausgangs des U-Bahnhofs Siemensdamm würden […]

Weiterlesen.

Ein Preis für den Angel-Professor

Ein Preis für den Angel-Professor

Lichtenberger Wissenschaftler Robert Arlinghaus erhält Communicator-Auszeichnung.   Wer glaubt, dass Angeln eine Angelegenheit für Menschen ist, die eigentlich nur wenig reden, den kann dieser Professor vom Gegenteil überzeugen. Der Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes geht dieses Jahr an Professor Dr. Robert Arlinghaus. Der Lichtenberger ist Wissenschaftler an der Humboldt-Universität und dem Leibniz-Institut […]

Weiterlesen.

Berlin-Tempelhof: Schafe pflegen das Airport-Gras

Berlin-Tempelhof: Schafe pflegen das Airport-Gras

Tierisches Pilotprojekt soll Natur auf Tempelhofer Feld schützen. Berlin wirkt wegen Corona wie leer gefegt, doch auf dem Tempelhofer Feld ist neues Leben eingezogen. Ab sofort leben wieder Schafe auf der Mega-Brache. Die knapp 60 Skuddenschafe weiden auf dem fest eingezäunten Bereich im Südosten des Feldes. Schafe leben flächenschonend und erhalten durch das Grasen die […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Studie zeigt Potenzial für Umgestaltung

Friedrichshain-Kreuzberg: Studie zeigt Potenzial für Umgestaltung

Beton könnte bald durch Grünflächen ersetzt werden. Als einer der am dichtesten besiedelten Bereiche, ist ein Großteil des Bezirks versiegelt – das heißt: Betonwüste statt Grün- und Freiflächen. Wie das geändert werden könnte, zeigt die Studie „Aus Grau mach Grün“ an Beispielen konkreter Ideen, etwa für den Boxhagener Platz, den Rudolfplatz oder den Umbau und […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Jährlicher Insel-Check in Rummelsburg

Friedrichshain-Kreuzberg: Jährlicher Insel-Check in Rummelsburg

Behörde und hinzugezogene Experten begeben sich auf Exkursion. Eigentlich leben die Kormorane und ihre tierischen Gefährten auf den Inseln der Rummelsburger Bucht in Ruhe und Abgeschiedenheit. Die Inseln sind Naturschutzgebiet und für Menschen nicht zugänglich – mit einer Ausnahme: Der jährliche Insel-Check durch die Naturschutzbehörde. Diesmal hat er den Tagesablauf der Tiere bestimmt gehörig durcheinandergewirbelt. […]

Weiterlesen.

Berlin-Reinickendorf: Viel Luft und Grün im Kurt-Schumacher-Quartier

Berlin-Reinickendorf: Viel Luft und Grün im Kurt-Schumacher-Quartier

Baukollegium stellt erste Ideen für neuen Airport-Kiez vor. Wenn der Flughafen Tegel nach der Inbetriebnahme des neuen Großflughafens BER in Schönefeld geschlossen wird, bricht auf dem Areal eine neue Ära an. Geplant ist zum einen die Ansiedlung eines Forschungs- und Industrieparks für Zukunftstechnologien, der als Urban Tech Republic bezeichnet wird. Und zum anderen der Bau […]

Weiterlesen.

Neue Radpiste von Spandau nach Charlottenburg

Neue Radpiste von Spandau nach Charlottenburg

Naturschützer kritisieren die Umbaupläne für den Weg entlang der Spree. Seit fast vier Jahrzehnten wird ein Spree-Radweg von Spandau nach Charlottenburg geplant. Nun rückt der Lückenschluss näher. Kürzlich hat der Senat den Planungsauftrag für die Routenabschnitte in Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau vergeben, die europaweite Ausschreibung der neuen Spandauer Rad- und Fußwegbrücke über die Spree folgt in […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Schonzeit für Bäume und Sträucher

Berlin-Lichtenberg: Schonzeit für Bäume und Sträucher

Bis zum 30. September gilt das Rodungsverbot. Seit 1. März gilt auch in diesem Jahr wieder das Sommerrodungsverbot bis einschließlich 30. September. Damit werden nicht nur geschützte Baumarten, sondern auch Baumarten und Gehölze, die nicht der Berliner Baumschutzverordnung (BaumSchVO) unterliegen, vor möglicher Fällung bewahrt. Kein Wunder, dass in den vergangenen Tagen keine lauten Kettensägen mehr […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Die Einkaufsmeile soll abschnittsweise für ein halbes Jahr von Autos befreit werden. Zwei Tage, eine Woche oder gar ein ganzer Monat: Über diese Zeiträume wurde bislang gesprochen, wenn es um eine mögliche Verkehrsberuhigung der Friedrichstraße ging. Jetzt soll die Einkaufsstraße gar für ein halbes Jahr für Autos gesperrt werden. Von Anfang Juni bis Ende November […]

Weiterlesen.

Neukölln: 91 Bäume für das Tempelhofer Feld

Neukölln: 91 Bäume für das Tempelhofer Feld

Im Bereich der Oderstraße werden 91 neue Schattenspender gepflanzt  91 Bäume sollen fortan nicht nur die Optik des Tempelhofer Feldes mitbestimmen, sie sagen auch der stechenden Sommersonne den Kampf an. Denn die neuen Pflanzungen dienen vor allem als Schattenspender und sind eine Maßnahme des Entwicklungs- und Pflegeplans (EPP) zum Tempelhofer Feld. Festgelegt wurden die Standorte […]

Weiterlesen.

Steglitz-Zehlendorf: Altglastonnen verschwinden aus Innenhöfen

Steglitz-Zehlendorf: Altglastonnen verschwinden aus Innenhöfen

Entfernung der Behälter von Hausgrundstücken sorgt für Unmut. Flaschen und Gläser im Container im Hof entsorgen: damit ist für die Menschen in vielen Gebieten außerhalb des S-Bahn-Rings ab diesem Jahr Schluss. Seit Anfang Januar sind Hausbewohner in Steglitz-Zehlendorf, Spandau und Reinickendorf sowie in Teilen von Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg, Tempelhof-Schöneberg und Neukölln aufgefordert, ihr Altglas, […]

Weiterlesen.

Tauentzienstraße den Fußgängern

Tauentzienstraße den Fußgängern

FDP-Fraktion will Fußgängerzone in der City-West erproben. Über die Bemühungen von Anrainern und Gewerbetreibenden, die City West für Berliner und Besucher der Stadt wieder attraktiver zu machen, hat das Berliner Abendblatt in den vergangenen Wochen mehrmals berichtet. Nun fordert auch die FDP-Fraktion im Bezirksparlament Maßnahmen, um die Verweildauer auf dem Tauentzien, dem Ku’damm und die […]

Weiterlesen.

Berlin-Hohenschönhausen: Seminar zu Winterpilzen

Berlin-Hohenschönhausen: Seminar zu Winterpilzen

Mit Exkursion ins Tegeler Fließ. Auch im Winter gibt es einige Speisepilzarten zu finden, die zudem auch sehr aromatisch sind. Dirk Harmel, Prüfer für Pilzsachverständige, gewährt bei seinem Seminar am 16. Februar auf dem Naturhof in Malchow, Dorfstraße 35 ab 10 Uhr einen Überblick zu Bestimmungsmerkmalen von Winterpilzen und geht auf ihre Vorkommen und ökologischen […]

Weiterlesen.

Prenzlauer Berg: Mobiler Lärmschutz für Anwohner

Prenzlauer Berg: Mobiler Lärmschutz für Anwohner

Sogenannte „Acoustic Shells“ sollen im Mauerpark auch für bessere Akustik sorgen Im Mauerpark gibt es kein Entweder-Oder, hier würden alle Nutzergruppen berücksichtigt, weiß Alexander Puell vom Verein „Freunde des Mauerparks e.V.“. Das grenzt manchmal an die Quadratur des Kreises, scheint aber bei gutem Willen aller Beteiligten durchaus möglich. Zum Beispiel in Sachen Musik: In der […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Es grünt so grün die Karl-Marx-Allee

Berlin-Mitte: Es grünt so grün die Karl-Marx-Allee

Die 170 Parkplätze an der Magistrale sind endgültig vom Tisch. Gut vier Jahre ist es her, dass nach Bürgerbeteiligungen zum Umbau der Karl-Marx-Allee die ersten Ergebnisse präsentiert wurden. Damals gehörte neben der Fahrbahn- und Flächensanierung sowie dem Ausbau breiterer Fahrradwege auch die Wiederherstellung der Parkplätze auf dem Mittelstreifen zum Konzept. Im Oktober vergangenen Jahres wurden […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Stresowufer soll grünes Idyll werden

Berlin-Spandau: Stresowufer soll grünes Idyll werden

Bürgerveranstaltung zur Umgestaltung der östlichen Havelseite am 10. Februar. Eigentlich befindet sich das Havelufer gegenüber der Altstadt in bester Lage. Und doch fristet der Stresower Uferbereich bislang ein Schattendasein. Es ist noch nicht einmal öffentlich zugänglich. Das soll sich bald ändern. Derzeit laufen die Planungen zur Schaffung eines Ufergrünzuges südlich der Spreemündung. Hierbei soll ein […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte ruft den Klimanotstand aus

Berlin-Mitte ruft den Klimanotstand aus

Für das Bezirksparlament hat Klimaschutz oberste Priorität. Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf haben den Klimanotstand bereits in den vergangenen Monaten ausgerufen. In Mitte waren sich die Parteien bislang noch uneins. Nun erkannte zumindest die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Klimanotstand an. Sie fordern das Bezirksamt in einem Antrag auf, „den Klimanotstand ebenfalls anzuerkennen und über den Rat der Bürgermeister […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Der Ku’damm wird sauberer

Berlin-Charlottenburg: Der Ku’damm wird sauberer

BSR und der BID Ku’damm Tauentzien starten neues Reinigungskonzept. Die City West soll für Sauberkeit im innerstädtischen Bereich Berlins stehen. Das ist das erklärte Ziel der Arbeitsgemeinschaft City e. V., einem Zusammenschluss von 500 Gewerbetreibenden rund um den Ku’damm. Seit Anfang des Jahres sorgt nun die Berliner Stadtreinigung (BSR) für Sauberkeit am Kurfürstendamm und am […]

Weiterlesen.

Zoo Berlin: Kleine Bären ganz groß

Zoo Berlin: Kleine Bären ganz groß

Erster Ausflug für die Panda-Zwillinge. Etwas mühsam erklimmt Pit (Meng Xiang) den dicken Ast, der zum mit weichen Rindenmulch gefüllten Badeteich führt, mit Hilfe seiner scharfen Krallen zieht er seinen flauschigen Körper vorwärts. Oben erwartet ihn schon sein Bruder Paule (Meng Yuan) und begrüßt ihn mit einem beherzten Biss ins Fell. So sieht Geschwisterliebe à […]

Weiterlesen.

Berlin-Reinickendorf: Millionen für mehr Lebensqualität im Märkischen Viertel

Berlin-Reinickendorf: Millionen für mehr Lebensqualität im Märkischen Viertel

Fast die Hälfte der Berliner Mittel für den Stadtumbau West wurde im Bezirk verbaut. Rund 42 Prozent der Berliner Haushaltsmittel für den Stadtumbau West sind im Jahr 2019 an Reinickendorf gegangen. Der Bezirk sei mit der Umsetzung von 8,1 Millionen Euro im Fördergebiet Märkisches Viertel im besonderen Maße gefordert gewesen, so die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Wie umweltfreundlich sind die Kieze?

Berlin-Mitte: Wie umweltfreundlich sind die Kieze?

BSR-Aktionstage und „Ballot Bins“ sollen die Müllberge auf den Straßen verringern. Friedrichshain-Kreuzberg will Zero-Waste-Bezirk werden und die „Flut an Plastikflaschen, Coffee-To-Go-Bechern und anderen Einwegverpackungen stoppen“, ließ das Bezirksamt verlautbaren. Grund genug, einen Blick auf die Situation in den Kiezen zu werfen. Vor allem achtlos an der Straße abgestellter Sperrmüll sorgt im Wedding und in Moabit […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedrichshain: Neuer Rettermarkt für Lebensmittel

Berlin-Friedrichshain: Neuer Rettermarkt für Lebensmittel

Start-up Sirplus eröffnet vierte Berliner Filiale am Ostbahnhof.  Krumme Gurke, verbeulte Paprika – nicht der Norm entsprechende Lebensmittel werden auf dem üblichen Markt schnell aussortiert. Nicht so bei Sirplus. Das Start-up setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein und hat sich zum Ziel gesetzt, überschüssige Lebensmittel wieder zurück in den Kreislauf zu bringen, indem sie in den […]

Weiterlesen.

Anwohnerparkausweise in Berlin sollen teurer werden

Anwohnerparkausweise in Berlin sollen teurer werden

Senat: Bisheriger Betrag spiegelt den Wert der genutzten Stadtflächen nicht wider. Wer innerhalb des S-Bahn-Rings wohnt, muss sich darauf einstellen, für Anwohnerparkausweise künftig deutlich tiefer in die Tasche greifen zu müssen als bislang. „Die aktuelle Bandbreite der Gebühren spiegelt den Wert der genutzten Stadtflächen in keiner Weise wider – und entfaltet in dieser Höhe auch […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedrichshain: Verstärkter Kampf gegen Schmuddel-Image

Berlin-Friedrichshain: Verstärkter Kampf gegen Schmuddel-Image

Friedrichshain-Kreuzberg will Zero-Waste-Bezirk werden Höchste Bevölkerungsdichte, kleinste Fläche, die meisten Clubs – das ist Friedrichshain-Kreuzberg. 290.000 Menschen leben im Bezirk, anderthalb Millionen Gäste bleiben mindestens eine Nacht. Es gibt 105 Hotels, Tausende Airbnb-Unterkünfte. Hinzu kommen 780 Wochenmarkttage und rund 250 Veranstaltungen im Jahr. Die Schattenseite des quirligen Lebens: Unmengen an Müll. 462 Kilogramm werden pro […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Kleingärten bleiben erhalten

Berlin-Spandau: Kleingärten bleiben erhalten

Senat verzichtet auf Vorkaufsrecht im Bereich der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne. Die Kleingartenanlagen Heerstraße und Hasenheide bleiben erhalten. Ursprünglich hatte Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) vorgesehen, auf den Flächen rund um die Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne und die Traun-Kaserne sowie auf sämtlichen angrenzenden Flächen zwischen Seeburger Straße und Seeburger Weg ein städtebauliches Entwicklungsgebiet festzulegen und großgeschossigen Wohnungsbau auf Kosten der bestehenden […]

Weiterlesen.