Aktuelles aus dem Bereich Umwelt

Berliner Zoo: Alle lieben Capybara-Babys

Berliner Zoo: Alle lieben Capybara-Babys

Flinke Ferkelchen starten zu ihrer Erkundungstour in den Frühling. Aufgeregt wuselt der kaninchengroße Wasserschwein-Nachwuchs hinter Mama Marly und Papa Augustin her, als die Eltern ihre drei kleinen Schweinchen zum allerersten Rundgang durch den großen Garten mitnehmen. Hier werden ein paar Grashalme gekostet, dort wird neugierig der große Badeteich beäugt – bei ihrem ersten Ausflug zeigt […]

Weiterlesen.

Steglitz-Zehlendorf: Trockenheit sorgt für Gefahr im Landschaftspark Klein-Glienicke

Steglitz-Zehlendorf: Trockenheit sorgt für Gefahr im Landschaftspark Klein-Glienicke

Drei trockene Sommer in Folge haben  den Bäumen im Großraum Berlin schwer zu schaffen gemacht. Besonders betroffen ist der Landschaftspark Klein-Glienicke. “Zahlreiche Bäume zeigen weithin sichtbar erhebliche Trockenschäden”, so das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf. Baumkronen seien vertrocknet, teilweise ganze Bäume bereits vollständig abgestorben. Weil abbrechende Äste oder umstürzende Bäume für die Parkbesucher eine akute Gefahr darstellen, sind […]

Weiterlesen.

Die grünen, unberührten Schätze der Ostsee

Die grünen, unberührten Schätze der Ostsee

Die Ostsee hat einiges zu bieten. Auch Natur pur. Auf der kleinen Insel Vilm vor Rügen wächst einer der letzten Urwälder Deutschlands. Besucher dürfen das Naturparadies nur im Rahmen von Führungen betreten. Zuerst sind es nur ein paar schwarze Punkte in der Dunkelheit. Doch ihr Geschrei lässt erahnen, dass es viele sind. Im Morgengrauen erheben […]

Weiterlesen.

Berlin-Karlshorst: Gegenwind für die Rennbahnpläne

Berlin-Karlshorst: Gegenwind für die Rennbahnpläne

Einwohnerantrag soll de Umwidmung des Geländes der Trabrennbahn für den Wohnungsbau verhindern. Jetzt muss Lichtenberger Bezirksparlament neu beraten. 2.156 Unterschriften wurden für den Einwohnerantrag “Keine Zerstörung der Trabrennbahn“ Anfang April durch den Karlshorst e.V. an den Vorsteher des Bezirksparlamentes im Rathaus Lichtenberg, Rainer Bosse, übergeben. Innerhalb von nur 26 Tagen kamen damit deutlich mehr als […]

Weiterlesen.

Der Flughafen Tempelhof wird klimaneutral

Der Flughafen Tempelhof wird klimaneutral

Das Gebäude des Tempelhofer Flughafens soll bis 2028 klimaneutral werden. Auf dem Weg zur klimaneutralen Metropole Berlin 2050 soll auch der Flughafen Tempelhof (THF) einen substanziellen Beitrag leisten. Das Gebäude soll klimaneutral werden. Hierfür bedürfe es zunächst einer kompletten Erneuerung der zentralen gebäudetechnischen Anlagen im Gebäude, heißt es in einer Pressemitteilung. Um dieses Ziel zu […]

Weiterlesen.

Anlagen auf Schuldächern: Pankow setzt auf Sonnenstrom

Anlagen auf Schuldächern: Pankow setzt auf Sonnenstrom

Der Bezirk Pankow will vermehrt auf nachhaltige Sonnenenergie setzen. Gemeinsam mit den Berliner Stadtwerken wurde nun ein 24 Solarstromanlagen umfassendes Paket mit rund einem Megawatt Leistung vereinbart. Das „Pankow-Paket“, wie die Kooperation heißt, umfasst demnach eine zu installierende Leistung von knapp 930 kWp, was einer Fläche von. 7.430 Quadratmetern entspricht. Errichtet werden die Solarstromanlagen vorrangig […]

Weiterlesen.

Berlin-Treptow: Sanfter Hügel mit giftigem Kern

Berlin-Treptow: Sanfter Hügel mit giftigem Kern

Abfälle einstiger Chemiefabriken türmen sich neben der Minna-Todenhagen-Brücke im Berliner Südosten. Die Mündung des Britzer Zweigkanals am Zickenwinkel ist kein so beschaulicher Ort wie der Name zunächst vermuten lässt. Hier erhebt sich ein harmlos anmutender, pyramidenähnlicher Hügel zwischen der Minna-Todenhagen-Brücke über der Spree, der die Hinterlassenschaften von mehr als hundert Jahren Chemieproduktion birgt. Blausäureverbindungen, Arsen, […]

Weiterlesen.

Hier blüht Spandau auf

Hier blüht Spandau auf

Im Spektegrünzug hat der Bezirk Spandau 500 Bäume gepflanzt. Auch an der Heidelake in Staaken wurden die Weichen für mehr Grün gestellt. Nicht nur heiße und trockene Sommer sorgen dafür, dass der Baumbestand abnimmt. „Auch der Wohnungsbau sowie umfangreiche Infrastrukturmaßnahmen tragen ihr Übriges hierzu bei“, heißt es aus dem Bezirksamt. Um dieser Entwicklung wirksam entgegenzutreten […]

Weiterlesen.

Berlin: Raus in den Stadtfrühling!

Berlin: Raus in den Stadtfrühling!

Der Frühling erweckt Grünflächen und Parks in Berlin zu neuem Leben. Nun gibt es in der Stadt viel zu entdecken.  Der Frühling ist da!  Grund genug, nun die aufblühende Natur und lebhafte Tierwelt zu genießen und bestaunen. Normalerweise finden in dieser Zeit stadtweit Kehrenbürger-Aktionen statt, die die Stadt vom „Winterschmutz“ befreien und auf Vordermann bringen […]

Weiterlesen.

Lichtenberger Umweltamt ist jetzt elektrisch unterwegs

Lichtenberger Umweltamt ist jetzt elektrisch unterwegs

Das Lichtenberger Umwelt- und Naturschutzamt nutzt ab sofort ein reines Elektroauto für seine Dienstfahrten. Mit dem Hyundai Kona Elektro Advantage leistet das Amt einen Beitrag, um CO2- und Lärmemissionen im städtischen Raum zu minimieren. Mit dem neuen E-Auto hat der Fachbereich Umweltschutz die Möglichkeit, die Außeneinsätze auch flexibler zu gestalten. So können Kontrollen zu Lärmbelästigungen, […]

Weiterlesen.

Berlins tierischer Nachwuchs

Berlins tierischer Nachwuchs

Babyboom im Zoo Berlin und in den Parkanlagen der Stadt: Füchse, Wildschweine und die Tiere im Streichelzoo bekommen gerade Nachwuchs.  Gorilla-Mädchen Tilla machte im Februar den Anfang. Erstmals seit 16 Jahren wurde wieder ein Gorilla im Zoo Berlin geboren worden. Weniger selten, aber nicht minder süß ist der Streichelzoo-Nachwuchs in den Zoologischen Gärten. „Die Jüngsten […]

Weiterlesen.

Berliner Osten: „Biesenhorster Sand“ ist nun Naturschutzgebiet

Berliner Osten: „Biesenhorster Sand“ ist nun Naturschutzgebiet

Mitte März 2021 ist die „Verordnung über das Naturschutzgebiet ‚Biesenhorster Sand‘ in den Bezirken Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf von Berlin“ in Kraft getreten. Damit verfügt der Berliner Osten über ein weiteres  Naturschutzgebiet. Es verläuft westlich entlang des Berliner Außenrings zwischen der Robert-Siewert-Straße und den Waldgebieten der Wuhlheide. Das Naturschutzgebiet ist mit der neuen Auszeichnung rechtlich gesichert. […]

Weiterlesen.

Biesdorfer Baggersee: Felsen sollen Schwimmspaß verhindern

Biesdorfer Baggersee: Felsen sollen Schwimmspaß verhindern

Gegen die Massen von Menschen, die sich in das Wasser des Biesdorfer Baggersees trauen, scheint das Marzahn-Hellersdorfer Bezirksamt jetzt eine dauerhafte Gegenmaßnahme gefunden zu haben. Für rund 90.000 Euro wurde die Liegewiese neu gestaltet und vom Wasser durch eine fast felsartige Gesteinsböschung getrennt. Unweit des U5-Bahnhofes Biesdorf-Süd, gibt es am Baggersee ein seicht fallendes Ufer. […]

Weiterlesen.

Berlin-Pankow: Gemeinschaftsgarten entsteht im Blankensteinpark

Berlin-Pankow: Gemeinschaftsgarten entsteht im Blankensteinpark

Im Blankensteinpark mitten im Bezirksdreieck Pankow, Lichtenberg und Friedrichshain entsteht gerade ein Gemeinschaftsgarten. Ein neuer Gemeinschaftsgarten, in dem sich Menschen unabhängig von sozialem Status, Religion oder Herkunft treffen und austauschen können – das ist das Konzept der Initiative „Kunst & Gemüse“, die ein Projekt am südlichen Blankensteinpark für alle Interessierten initiiert. Für einen lebendigeren Kiez […]

Weiterlesen.

Berlin-Malchow: Saatkartoffeln für Hobby- und Kleingärtner

Berlin-Malchow: Saatkartoffeln für Hobby- und Kleingärtner

Der Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg (VERN e. V. ) – aus Greiffenberg beliefert den NaturHofladen in Malchow traditionell mit verschiedenen Sorten an Saatkartoffeln. So können sich Klein- und Hobbygärtner zum Frühlings- und Pflanz-Auftakt inspirieren lassen: Ob rosa-, gelb-, rot- oder blauschalige Sorten oder Knollen in Form von Hörnchen und Kipfeln: […]

Weiterlesen.

Lärmschutz: Am BER wechseln Start- und Landebahnen jetzt monatlich

Lärmschutz: Am BER wechseln Start- und Landebahnen jetzt monatlich

Am BER werden die beiden Start- und Landebahnen ab sofort im monatlichen Wechsel genutzt. Das soll die Lärmemissionen gerechter verteilen. Ab der kommenden Woche finden die Starts und Landungen auf der BER-Südbahn statt. Die Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg (LuBB) hat der FBB Ende März dazu die Erlaubnis erteilt. Seitdem der Betrieb auf der Südbahn Anfang […]

Weiterlesen.

Skuddenschafe weiden wieder am Tempelhofer Feld

Skuddenschafe weiden wieder am Tempelhofer Feld

Nun weiden wieder Schafe auf dem Tempelhofer Feld. Die über 80 Skuddenschafe weiden auf dem fest eingezäunten Bereich im Südosten des Feldes. Sie gehören zu den bedrohten Arten.  Schafe leben flächenschonend und erhalten durch das Grasen die wertvollen Biotopstrukturen. Das 2019 begonnene fünfjährige Pilotprojekt soll die einzigartige Flora und Fauna des Tempelhofer Feldes schützen. Skudden […]

Weiterlesen.

Kostenlose Lastenfahrräder für Spandau

Kostenlose Lastenfahrräder für Spandau

Mit dem Frühling naht eine neue Saison für Lastenfahrräder. Interessierte können sie in Spandau kostenlos ausleihen. Das Projekt läuft bis zum Juli 2023. Das Bezirksamt Spandau und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Berlin setzen ihre Kooperation im Projekt „fLotte-kommunal“ fort. Ob gewerblich oder privat: Jeder kann sich weiterhin an zehn kommunalen oder gemeinnützigen Einrichtungen in […]

Weiterlesen.

Geflügelpest H5N8 in Berliner Stallung festgestellt

Geflügelpest H5N8 in Berliner Stallung festgestellt

Berlin hat seinen ersten bestätigten Verdachtsfall der Geflügelpest H5N8 in dieser Saison. In einer Kleinstgeflügelhaltung in Treptow-Köpenick hatte das Bezirksamt den Ausbruch dieser für Vögel äußerst gefährlichen Krankheit amtlich feststellen können.   Um den Ausbruchsort wurde ein Sperrbezirk mit einem Radius von drei Kilometern und einem Beobachtungsgebiet mit einem Radius von zehn Kilometern inklusive Warnschildern […]

Weiterlesen.

Berliner Eiche “Dicke Marie” zählt jetzt zum Nationalerbe

Berliner Eiche “Dicke Marie” zählt jetzt zum Nationalerbe

Der erste Berliner Baum hat es in die Galerie der Nationalerbe-Bäume geschafft. Die Auszeichnung geht nach Tegel.  Für die “Dicke Marie”, eine 600 Jahre alte Stieleiche im Tegeler Forst, ist kürzlich der Vertrag durch die Initiative “Nationalerbe-Bäume” unterzeichnet worden. Die “Dicke Marie” ist einer der dicksten, ältesten und bekanntesten Berliner Bäume. Die Stieleiche steht zwischen […]

Weiterlesen.

Klosterstraße in Spandau: Bahnunterführung soll schöner werden

Klosterstraße in Spandau: Bahnunterführung soll schöner werden

Viele müssen hier täglich durch, doch am besten möglichst schnell: Die Bahnunterführung an der Klosterstraße bietet wenig Licht und viel Taubendreck. Bald soll alles besser werden. Die dunkle und verschmutze Situation unter der Bahnunterführung in der Spandauer Klosterstraße ist schon lange ein Ärgernis. Daher wurde in den vergangenen Jahren der Versuch unternommen, im Rahmen der […]

Weiterlesen.

Neue Pläne für Flughafensee in Tegel: Anwohner können mitentscheiden

Neue Pläne für Flughafensee in Tegel: Anwohner können mitentscheiden

Zwischen Badesee und Naturparadies: Das Bezirksamt Reinickendorf lässt Ziele und Rahmensetzungen für die künftige Entwicklung des Flughafensees erarbeiten. Bürger können Ideen und Wünsche einbringen. Das Projekt wird aus Mitteln des Städtebauförderprogramms „Nachhaltige Erneuerung“ im Fördergebiet „Umfeld TXL“ finanziert. Dabei sei eine “intensive Beteiligung” der Bürgerinnen und Bürger vorgesehen, heißt es aus der Verwaltung. In einem ersten […]

Weiterlesen.

Touren durch Lichtenberg – Neue Karten jetzt erhältlich

Touren durch Lichtenberg – Neue Karten jetzt erhältlich

Die inzwischen sehr beliebten und kostenlos erhältlichen Routenpläne führen durch alle diese Ortsteile und der Reigen an dort genannten Anlaufpunkten wurde auch in diesem Jahr aktualisiert. Jetzt gibt es zudem auch eine elfte Tour im Lichtenberger Wander- und Radlerprogramm, die durch das traditionsreiche Friedrichsfelde im Zentrum des Bezirks führt. Die vom Bezirksamt Lichtenberg herausgegebenen Wanderkarten […]

Weiterlesen.

Berliner Osten: Wuhletal wird jetzt zum Ökokonto

Berliner Osten: Wuhletal wird jetzt zum Ökokonto

Gute Nachrichten für das Wuhletal im Berliner Osten. Mit dem zweiten gesamtstädtischen Ökokonto hat der Senat die Grundlage für die weitere Sanierung der Wuhle und den Schutz des Biotopverbunds geschaffen. Damit soll das so begonnene Ökokonto-Projekt Malchower Auenlandschaft fortgeführt werden. Ökokonten sind ein wirksames Instrument zur Bewältigung der ökologischen Folgen großer Bauvorhaben. Mögliche Ausgleichsflächen werden […]

Weiterlesen.

In Berlin wachsen die Sperrmüllberge

In Berlin wachsen die Sperrmüllberge

Im vergangenen Jahr beseitigte die BSR 39.500 Kubikmeter Abfall auf Straßen und Gehwegen.  Die Sperrmüllberge auf den Berliner Straßen werden immer mehr zum Problem. Im vergangenen Jahr musste die BSR 39.500 Kubikmeter Sperrmüll beseitigen. Die Kosten: rund fünf Millionen Euro. 2019 waren es noch 33.200 Kubikmeter. Das geht aus der Antwort der Senatsumweltverwaltung auf eine […]

Weiterlesen.