Aktuelles aus dem Bereich Umwelt

Berliner Bäume brauchen Hilfe

Berliner Bäume brauchen Hilfe

Die Wetterkontraste in Deutschland könnten größer kaum sein. Obwohl gewaltige Wassermassen und Regenstürme im Westen Deutschlands mehr als 170 Todesopfer forderten, warnen Experten vor der fortschreitenden Trockenheit, die aufgrund des Klimawandels große Teile der Baumbestände in Europa bedroht. Gerade Straßenbäume leiden in Berlin unter den erschwerten Bedingungen. „Streusalz, der Urin von Hunden und Anfahrschäden setzen […]

Weiterlesen.

Wanderlibelle: Starker Flattermann aus der Fremde

Wanderlibelle: Starker Flattermann aus der Fremde

Die Wanderlibelle wurde zur „Libelle des Jahres 2021“ gekürt Im vorigen Sommer hat die hauptsächlich in den Tropen beheimatete Wanderlibelle erstmals auch in Deutschland für Nachwuchs gesorgt. Jetzt wurde die Art vom BUND und der Gesellschaft der deutschsprachigen Odonatologen zur „Libelle des Jahres 2021“ gekürt. Auch wenn die Wanderlibelle weltweit vorkommt, im europäischen Raum konnte […]

Weiterlesen.

Fischotter: haariger Rekordhalter

Fischotter: haariger Rekordhalter

Der Fischotter wurde zum Wildtier des Jahres 2021 gekürt Seit 2017 wählen die Förderer der Deutschen Wildtier Stiftung ein „Wildtier des Jahres“, auf das in der Öffentlichkeit aufmerksam gemacht werden soll. Sei es aufgrund seiner Gefährdung, der Bedrohung seines Lebensraumes oder weil es einen Mensch-Wildtier-Konflikt hervorruft. In diesem Jahr wurde der auf der Roten Liste […]

Weiterlesen.

Im Tierpark entsteht Berlins “Dach der Welt”

Im Tierpark entsteht Berlins “Dach der Welt”

Zoo-Chef und Finanzsenator erläutern die  Baupläne für das Himalaya-Gebirge im Friedrichsfelder Tierpark bei einem Rundgang. Im Frühjahr 2022 wird der Tierpark Berlin seine Besucher mit einer neuen Attraktion überraschen. Dann gibt es die einzigartige Tierwelt des Himalaya im nordöstlichen Teil des rund 23 Hektar großen Geländes zu bestaunen. In der Anmutung des asiatischen Hochgebirges  werden […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Gartenparadies für Menschen und Bienen

Berlin-Spandau: Gartenparadies für Menschen und Bienen

Ein 360 Quadratmeter großes Insektenparadies steht den Bewohnern der Spandauer Wegscheider Straße nun zur Verfügung. Die Fläche ist Teil des Projekts „Treffpunkt Vielfalt – naturnahe Gestaltung von Wohnquartieren“, das insgesamt 6.000 Quadratmeter artenreichen Lebensraum in Berlin schuf und damit den Biodiversitätsschutz auf Bundes- und Landesebene unterstützt. Vor der Umgestaltung bot der Remisenhof an der Wegscheider […]

Weiterlesen.

Gorilla-Nachwuchs Tilla wird langsam mobil

Gorilla-Nachwuchs Tilla wird langsam mobil

Seit ihrer Geburt im Februar 2021 war Tilla rund um die Uhr im Körperkontakt mit ihrer Mutter,  doch nun wird der erste Gorilla-Nachwuchs im Zoo Berlin seit 16 Jahren ganz langsam mobil. Ganz langsam Neugierig wagt sich der fünf Monate alte Gorilla-Nachwuchs aus der sicheren Nähe ihrer Mutter Bibi (24) und entdeckt vorsichtig ihre Umgebung. […]

Weiterlesen.

Parkreinigung ist „Erfolgsgeschichte”

Parkreinigung ist „Erfolgsgeschichte”

Volle Mülleimer, Grillreste oder liegengelassene To-go-Verpackungen: Die Müllflut in vielen Berliner Parkanlagen sorgt nicht erst seit der Corona-Pandemie für Ärger. Umso schöner ist es, wenn Maßnahmen des Senats für saubere Grünflächen Früchte tragen. Als eine „Erfolgsgeschichte“ bezeichnete Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) in dieser Woche die Parkreinigung der Berliner Stadtreinigung (BSR). 2016 als Pilotprojekt in zwölf […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Hilfe für Berliner Stadtbäume

Berlin-Charlottenburg: Hilfe für Berliner Stadtbäume

Auch wenn es in den vergangenen Wochen häufiger geregnet hat, leiden Berlins Bäume und Pflanzen weiter unter Wassernot. „Rettet unsere Bäume“, eine Aktion des Vereins Grüne Liga Berlin und Spreequell, ruft daher zur tatkräftigen Unterstützung auf und verteilt Gießzubehör an Interessierte. „Oft fehlt es den Berlinerinnen und Berlinern nicht an der Motivation den Bäumen zu […]

Weiterlesen.

Hering: Schwarmfisch in Gefahr

Hering: Schwarmfisch in Gefahr

Der Atlantische Hering ist Fisch des Jahres 2021 Gewählt wurde der Atlantische Hering als Fisch des Jahres 2021 gemeinsam vom Deutschen Angelfischerverband (DAFV) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST). Der Hering ist eine weit verbreitete Fischart, von der die kommerzielle Fischerei jährlich bis zu hunderttausend Tonnen fängt. […]

Weiterlesen.

Berlin-Treptow: Bäume am Dammweg dürfen bleiben

Berlin-Treptow: Bäume am Dammweg dürfen bleiben

Der Dammweg, als Zugang zum ehemaligen Spreepark und zum Eierhäuschen, wird nicht ausgebaut und verbreitert. Schon seit Jahren hatten sich Anwohner gegen einen Ausbau des Dammwegs eingesetzt. Im September 2020 hatte die Bezirksverordnetenversammlung einen Antrag der Fraktion Die Linke beschlossen, Alternativen zum Ausbau des Dammwegs zu prüfen. Zuletzt hatte sich auch der Bundestagsabgeordnete Gregor Gysi […]

Weiterlesen.

Steglitz-Zehlendorf: Humorvolle Bilder gegen die Vermüllung

Steglitz-Zehlendorf: Humorvolle Bilder gegen die Vermüllung

Am Schlachtensee und an der Krummen Lanke häuft sich der Müll. Eine kreative Kampagne soll Abhilfe schaffen. Der Müll in den Grünanlagen wird zunehmend zum Problem: So auch am Schlachtensee und an der Krummen Lanke, die zu den beliebtesten Naherholungsgebieten Berlins zählen. Nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie ist laut Bezirksamt seit dem vergangenem Jahr dort […]

Weiterlesen.

Baden im Tegeler See ist wieder erlaubt

Baden im Tegeler See ist wieder erlaubt

Das Badeverbot an den Badestellen des Tegeler Sees ist aufgehoben worden. Warnhinweise bleiben aber bestehen. Darüber informiert das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo). „Da sich weiterhin in Pflanzenansammlungen geringe Toxin-Konzentrationen unterhalb des Leitwertes des Umweltbundesamtes nachweisen lassen, wird vorsorglich vom Baden abgeraten“, so die Behörde. Der Kontakt mit ans Ufer geschwemmten Wasserpflanzen- oder Algenansammlungen […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Naturschutz zum Mitmachen

Berlin-Lichtenberg: Naturschutz zum Mitmachen

Müllsammelaktionen am Malchower See starten gleich viermal in diesem Sommer Der Verein Naturschutz Malchow ruft zusammen mit dem Straßen- und Grünflächenamt von Lichtenberg zu Müllsammelaktionen rund um den Malchower See auf. Gemeinsam mit Freiwilligen soll bei mehreren Einsätzen auf den öffentlichen Grünflächen Müll und Abfall gesammelt und gleichzeitig ein Bewusstsein geschaffen werden, wie Müll in […]

Weiterlesen.

Berlin-Tegel: Der Flughafensee spaltet die Anwohner

Berlin-Tegel: Der Flughafensee spaltet die Anwohner

Die Ergebnisse der Bürgerwerkstatt zum Entwicklungskonzept für den Flughafensee sind jetzt im Internet einsehbar. Viele Menschen wünschten sich eine bessere Infrastruktur am Flughafensee in Tegel. Neben sauberen, öffentlichen Toiletten könnte es dort zukünftig auch einen Kiosk, Gastronomie und Verleihangebote geben. Andere befürchten, dass mit einer besseren Infrastruktur noch mehr Besucher angezogen und die Parkplatznot und […]

Weiterlesen.

Neue Bienenvölker für Marzahner Gewerbegebiet

Neue Bienenvölker für Marzahner Gewerbegebiet

In Zusammenarbeit mit dem Verein Stadtbienen e. V. hat die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (GSG Berlin) in den letzten Monaten für zwei Bienenvölker ein neues Zuhause gefunden. Auf dem Gelände des econoparks Wolfener Straße konnten bereits Bienenstöcke aufgestellt werden, die die nützlichen Bewohner dank des wärmer werdenden Wetters Anfang Juni bezogen haben. Der Standort bietet den Insekten künftig […]

Weiterlesen.

Berlin-Wedding: Safe-Hub kommt 2023

Berlin-Wedding: Safe-Hub kommt 2023

Noch in diesem Jahr soll Baustart an der Ruheplatzstraße sein. Das Himmelbeet sucht derzeit weiter nach einem geeigneten Alternativstandort.  Ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche, das soll der geplante Safe-Hub von Amandla und anderen Partnern, darunter die Oliver Kahn Stiftung, sein. Er soll am Standort des Gemeinschaftsgarten Himmelbeet an der Ruheplatzstraße 12 entstehen. Nach […]

Weiterlesen.

Mehr Schutz für Ufer am Plötzensee

Mehr Schutz für Ufer am Plötzensee

Um die Ufer am Plötzensee vor Zerstörung durch Badende zu schützen, werden nun höhere Zäune angebracht.  Schnell über den Zaun gesprungen und rein ins kühle Nass oder entspannt am Ufer sitzen. Für viele Badende am Plötzensee schon fast eine Selbstverständlichkeit. Doch eigentlich sollen die Zäune die Uferbereiche, ihre Vegetation und brütende Vögel vor Besuchern schützen. […]

Weiterlesen.

Freie Ufer für alle in Berlin

Freie Ufer für alle in Berlin

Rot-Rot-Grün fordert ein durchgängiges Netz von Uferwegen in Berlin. CDU und FDP kritisieren mögliche Enteignungen privater Flächen. Endlose Spaziergänge entlang von Flüssen und Seen oder ein Picknick mit Blick aufs Wasser: Genau das macht für viele Menschen das Berlin-Gefühl aus. Doch nicht überall lässt es sich ausleben. Industriebauten, Wohnhäuser und Verkehrswege versperren vielerorts den Zugang […]

Weiterlesen.

Gefahr durch Algen: Baden im Tegeler See ist verboten

Gefahr durch Algen: Baden im Tegeler See ist verboten

Im Tegeler See gilt ab sofort ein Badeverbot. Der Grund sind Gefahren durch Blaualgen. Das teilte das Lageso am Montag mit.  Bis zum Vorliegen neuer Untersuchungsergebnisse des Wassers wird an den Badestellen am Tegeler See im Bezirk Reinickendorf vorsorglich ein Badeverbot ausgesprochen. “Der Kontakt mit ans Ufer geschwemmten Algenansammlungen ist unbedingt zu vermeiden”, so das […]

Weiterlesen.

Flughafen Tempelhof wird klimaneutral saniert

Flughafen Tempelhof wird klimaneutral saniert

Der Flughafen Tempelhof wird klimaneutral saniert. Dadurch können künftig 12.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden. 307.000 Quadratmeter Fläche und 7.269 Räume – das Tempelhofer Flughafengebäude (THF) gilt seit seiner Fertigstellung im Jahr 1941 als eines der größten Bauwerke der Welt. Während das 300 Hektar große Flugfeld nach der Schließung Ende 2008 längst wieder für […]

Weiterlesen.

Gefahr durch Blaualgen am Tegeler See

Gefahr durch Blaualgen am Tegeler See

Vom Baden im Tegeler See wird derzeit abgeraten. Vor allem Hunde sind in Gefahr. Der Grund sind Blaualgen. Obwohl in den Nichtschwimmerbereichen der Badestellen am Tegeler See (Strandbad Tegel, Badestelle gegenüber Scharfenberg, Reiherwerder, Saatwinkel und Reiswerder Strand) keine gesundheitsgefährdenden Konzentrationen von Blaualgentoxinen festgestellt wurden, wird dort aktuell vorsorglich vom Baden abgeraten. Das teilt das Bezirksamt […]

Weiterlesen.

Neuer Waldlehrpfad führt durch den Tegeler Forst

Neuer Waldlehrpfad führt durch den Tegeler Forst

Flanieren und lernen können Naturfans jetzt auf dem modernisierten Waldlehrpfad im Tegeler Forst. Der zweieinhalb Kilometer lange Rundweg im Tegeler Forst wurde in den vergangenen Monaten runderneuert. Zusammen mit dem benachbarten Waldspielplatz Schulzendorfer Straße und dem angrenzenden Wildtierschaugehege am Ehrenpfortensteig bietet der Waldlehrpfad Berlinern aller Altersgruppen zusätzliche Erholungsmöglichkeiten. Das teilt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr […]

Weiterlesen.

Berlin-Wannsee: Was wird aus dem strahlenden Erbe?

Berlin-Wannsee: Was wird aus dem strahlenden Erbe?

Seit fast 50 Jahren lagern die Reste des stillgelegten Atom-Forschungsreaktors BER I im Ortsteil Wannsee. Aus Sicht des Bundes kann das so bleiben. Berliner Politiker wollen das ändern. Unweit des Stölpchensees in Steglitz-Zehlendorf finden sich die Überreste des Berliner Atomzeitalters. Und das wird zum Teil auch so bleiben. Das geht aus einer parlamentarischen Anfrage des […]

Weiterlesen.

Marzahn-Hellersdorf: Weiterhin kein Badespaß in Kaulsdorf

Marzahn-Hellersdorf: Weiterhin kein Badespaß in Kaulsdorf

Die Seen in dem Marzahn-Hellersdorfer Ortsteil bleiben geschützt. Baden ist dort illegal. Die ganz „heiße Sommerphase“ mit Badespaß und faulenzigen Nachmittagen auf Liegewiesen, an Baggerlöchern und Schwimmbecken steht in den kommenden Wochen an. Für Marzahn-Hellersdorfer Badefreunde gelten dafür auch in diesem Jahr die beiden altbekannten und ungeliebten Regeln. Erstens: In den Seen, die es im […]

Weiterlesen.

Berlin-Reinickendorf: Umbau des Parks am Schäfersee startet Ende Mai

Berlin-Reinickendorf: Umbau des Parks am Schäfersee startet Ende Mai

Am Schäfersee soll es schöner und komfortabler werden. Ende des Monats beginnt die Umgestaltung der Parkanlage in Reinickendorf-Ost. Auf Grundlage des prämierten Wettbewerbsbeitrags des Landschaftsarchitekturbüros Levin Monsigny aus dem Jahr 2019 wird nunmehr der erste Bauabschnitt umgesetzt. Vom Vierwaldstätter Weg bis zum Zugang Stargardtstraße an der Bibliothek am Schäfersee wird die Promenade um den See […]

Weiterlesen.