Berlin-Wedding: Eine besondere Mietergemeinschaft

Berlin-Wedding: Eine besondere Mietergemeinschaft

Weddinger Mieter hoffen, dass der Verkauf ihres Hauses an einen Investor noch abgewendet werden kann. „Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche Familie ist unglücklich auf ihre Art“ – dieser vielzitierte erste Satz in Tolstojs Roman „Anna Karenina“ lässt sich derzeit auch auf einige Berliner Hausgemeinschaften anwenden. Wobei das Wort unglücklich auf die Mieterschaft des […]

Weiterlesen.

Berlin-Hellersdorf: Spannende Ausstellung über eine Großwohnsiedlung

Berlin-Hellersdorf: Spannende Ausstellung über eine Großwohnsiedlung

Die Ergebnisse eines künstlerischen Rechercheprojektes sind jetzt an drei Standorten im Bezirk zu sehen. Noch bis zum 11. Oktober ist im Bezirk auf Großplakaten die Ausstellung „Die Pampa lebt – Hellersdorf als Großwohnsiedlung gestern, heute und morgen“ zu sehen. Die von den Künstlern Eva Hertzsch und Adam Page initiierte Schau ist am Alice-Salomon-Platz, vor dem […]

Weiterlesen.

Tempelhof-Schöneberg: 137 neue Wohnungen im Wohnpark Mariendorf

Tempelhof-Schöneberg: 137 neue Wohnungen im Wohnpark Mariendorf

Wohnpark Mariendorf im Wachstum: Grundsteine für drei neue Gebäude gelegt Drei Neubauten werden den Wohnpark Mariendorf an der Ringstraße bald ergänzen. Die 137 geplanten Wohnungen sollen dazu beitragen, leistbares Wohnen in Berlin zu unterstützen. Der Umsetzung dieses Ziels hat sich das Bauprojekt im Wohnquartier Mariendorf nun ein wenig angenähert. Die Projektbeteiligten versenkten vergangene Woche nämlich […]

Weiterlesen.

Wohnen in Häusern so hoch wie der “Himmel”

Wohnen in Häusern so hoch wie der “Himmel”

Berlin hat keine Tradition im hohen Bauen. Doch nun will die Hauptstadt anscheinend über sich hinauswachsen. Schließlich fehlt es vor allem an bezahlbarem Wohnraum. Doch die Pläne vom Wohnen in den Wolken gefallen nicht allen. Zur Erinnerung: Der Masterplan von Hans Kollhoff zur „Stadtkrone“ mit zehn 150-Meter-Türmen am Alexanderplatz feiert dieses Jahr sein 25. Jubiläum. […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Ensemble Leipziger Straße wird geschützt

Berlin-Mitte: Ensemble Leipziger Straße wird geschützt

Gestaltschutz gilt für Wohnanlage an der Leipziger Straße. An der Leipziger Straße soll sich in den kommenden Jahren einiges ändern. Das Bezirksamt befürchtet in diesem Zusammenhang eine Veränderung der städtebaulichen Gestalt, insbesondere des Ensembles Leipziger Straße. Die in den 70er-Jahren errichteten Wohngebäude sollen nun als bauliche Einheit erhalten bleiben. Die Ziele der beschlossenen Erhaltungsverordnung „dienen […]

Weiterlesen.

Berliner Mietendeckel: Verunsicherung bei Mietern

Berliner Mietendeckel: Verunsicherung bei Mietern

Licht und Schatten nach Einführung des Berliner Mietendeckels. Ende der zurückliegenden Woche im Internet: Extra für wohnungssuchende Pärchen wurde eine Zweizimmerwohnung mit Dachterrasse und Einbauküche in Buckow annonciert. Die geforderten 570 Euro Kaltmiete für die nicht einmal 53 Quadratmeter müssen allerdings nicht gezahlt werden. „Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen“, dass vor dem Hintergrund des Berliner […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Mieter haben Angst vor Verdrängung

Berlin-Kreuzberg: Mieter haben Angst vor Verdrängung

Bezirk prüft Vorverkaufsrecht für das Haus an der Manteuffelstraße 105/Ecke Muskauer Straße 41. Wieder bangen Bewohner eines Berliner Mietshauses, wie lange sie noch in ihren Wohnungen bleiben können. Ihr Haus an der Manteuffelstraße 105/Ecke Muskauer Straße 41 in Kreuzberg wurde an einen privaten Erwerber verkauft. „Wir stehen vor der Verdrängung aus unserem Kiez, wie es […]

Weiterlesen.

Bauen und Wohnen: Die Farbe des Jahres

Bauen und Wohnen: Die Farbe des Jahres

Warum Blau dem heutigen Zeitgeist entspricht. Die Farbe des Jahres 2020 ist für das Pantone-Institut das klassische Blau. Also der Farbton, den man abends zur blauen Stunde am Himmel wahrnimmt: Während der Dämmerung kurz nach Sonnenuntergang und kurz vor dem Eintritt der Dunkelheit. Eine gute Wahl ist diese Trendfarbe, hört man in der Einrichtungsbranche. Denn […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Milieuschutz wurde erweitert

Berlin-Kreuzberg: Milieuschutz wurde erweitert

Erhaltungsgebiet Hornstraße umfasst jetzt auch die Wohnanlage „Riehmers Hofgarten“. Das Gebiet „Hornstraße“ ist ein Soziales Erhaltungsgebiet in Kreuzberg (Milieuschutz). Fast 15.000 Menschen wohnen hier. Durch seine innerstädtische Lage, sein intaktes Stadtbild und seine sanierten Gründerzeit-Häuser ist der Kiez als Wohnquartier sehr begehrt. Seit mehreren Jahren ist ein steigender Druck auf dem Mietwohnungsmarkt zu erkennen. Teure […]

Weiterlesen.

Bauen und Wohnen: Die Wohntrends für 2020

Bauen und Wohnen: Die Wohntrends für 2020

In diesem Jahr wohnt man nachhaltiger, natürlicher und komfortabler. Nachhaltigkeit, da war doch was! Was manche den Greta-Effekt nennen, hat auch Auswirkungen auf die Einrichtungsbranche. Die hat endlich eine Chance, etwas an den Mann zu bringen, was sie seit Jahren massiv vorantreibt: nachhaltiger und umweltbewusster produzierte Möbel. Auch die internationale Möbelmesse IMM Cologne hat diesen […]

Weiterlesen.

Das ist beim Umzug innerhalb von Berlin wichtig

Das ist beim Umzug innerhalb von Berlin wichtig

Tipps für einen Wohnungswechsel in Berlin. Anzeige Wer sich nicht von der schöneren deutschen Hauptstadt trennen möchte und sich dennoch eine neue Wohnung wünscht, der sollte innerhalb von Berlin umziehen. Das ist in der Praxis gar nicht so einfach, wie viele alteingesessene Berliner vielleicht glauben. Neben den hohen Mieten spielen auch die Kosten für den […]

Weiterlesen.

Berlin ist Spitze bei Zwangsräumungen

Berlin ist Spitze bei Zwangsräumungen

Soziale Wohnhilfe in den Bezirken kann häufig nicht (mehr) helfen. In kaum einer deutschen Großstadt gibt es so viele Zwangsräumungen von Wohnungen wie in Berlin: Knapp 5.000-mal beauftragten Vermieter im vergangenen Jahr die Gerichtsvollzieher mit der Räumung von Mietwohnungen: auf rund 750 Einwohner kommt damit pro Jahr ein Räumungsauftrag. Nur ein paar Zahlen von vielen, […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg investiert in die Jugend

Friedrichshain-Kreuzberg investiert in die Jugend

Doppelhaushalt für die Jahre 2020 und 2021 verabschiedet – CDU übt Kritik. Nach Jahrzehnten des fatalen Personalabbaus geht es in Sachen Stellenbesetzung im Bezirksamt wieder bergauf. Das wurde im aktuellen Haushaltsplan, dem sogenannten Doppelhaushalt für die Jahre 2020 und 2021, festgesetzt. Angesichts eines wachsenden Friedrichshain-Kreuzbergs sei dies auch nötig, teilt die Verwaltung mit. Der Doppelhaushalt […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Parklets in der Bergmannstraße werden abgebaut

Berlin-Kreuzberg: Parklets in der Bergmannstraße werden abgebaut

Im kommenden Jahr wird über die dauerhafte Gestaltung der Begegnungszone entschieden. Mit Ende der Test- und Evaluierungsphase der Begegnungszone in der Bergmannstraße haben nun die Rückbauarbeiten begonnen. In den kommenden zwei Wochen sollen die Parklets weiter abgebaut und abtransportiert sowie die grünen Punkte auf der Fahrbahn entfernt werden. „Damit setzt das Bezirksamt den Beschluss DS/1105-02/V […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Poller für weniger Durchgangsverkehr

Berlin-Kreuzberg: Poller für weniger Durchgangsverkehr

Diagonalsperren sollen für weniger Autoverkehr im Wrangelkiez sorgen. Nachdem im Samariterkiez an drei Kreuzungen rot-weiße Poller als Durchfahrtssperren installiert wurden, war es am Dienstag auch im Wrangelkiez so weit. Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) persönlich ließ mithilfe der Mitarbeiter des Bauamtes den ersten Poller auf der Kreuzung Wrangelstraße/Cuvrystraße in den Straßenboden ein. Lebenswerter Wrangelkiez Auch an […]

Weiterlesen.

Neue Skyline am Alex wächst

Neue Skyline am Alex wächst

Das erste Wohnhochhaus „Grandaire“ feiert Richtfest am Alexanderplatz. Das erste neue Wohnhochhaus am Alexanderplatz seit mehr als 30 Jahren ist im Rohbau fertig: Für das Gebäudeensemble mit dem Namen Grandaire wurde am Donnerstag in Anwesenheit von Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Richtfest gefeiert. Wohnen mit Blick auf […]

Weiterlesen.

Neuer Feuerwehr-Standort muss her

Neuer Feuerwehr-Standort muss her

 Kompromiss könnte Bewegung in die Verhandlungen mit der TLG bringen. Die Freiwillige Feuerwehr in Mahlsdorf braucht endlich Klarheit über den Neubau ihrer Wache. Seit rund zwei Jahren wird über einen Umzug diskutiert, die veralteten Räume an der Donizettistraße sind kaum noch nutzbar. Eigentümer eines geeigneten Baugrundstückes in der Straße An der Schule ist die Treuhandliegenschaftsgesellschaft […]

Weiterlesen.

Milieuschutz in der Luisenstadt?

Milieuschutz in der Luisenstadt?

Bezirksamt prüft Quartiersentwicklung und Aufwertungspotenzial. Wohnraum wird in Mitte immer knapper. Viel Potenzial für neuen Wohnungsbau steckt noch im Sanierungsgebiet Nördliche Luisenstadt. Das Gebiet rund um die Köpenicker und Heinrich-Heine-Straße wurde 2011 als Sanierungsgebiet festgelegt. Bis 2026 sollen hier unter anderem die Nutzungsmischung, die Erschließung des Spreeufers sowie die Inwertsetzung von Grundstücken vorangetrieben werden. Derzeit […]

Weiterlesen.

Kunst am Hansaplatz

Kunst am Hansaplatz

Kunstprojekt soll im Mai beginnen und denkmalgeschütztes Hansaviertel stärker in den Fokus rücken. Aktuell lädt der Hansaplatz nicht gerade zum Verweilen ein. Dabei galt das offene Viertel einst als visionär. Nun soll die Bedeutung des Baudenkmals wieder hervorgehoben werden. Dafür fand im vergangenen Jahr ein Kunstwettbewerb statt, dessen Gewinner sich in diesem Jahr unter dem […]

Weiterlesen.

Grundstückpreise steigen immer weiter

Grundstückpreise steigen immer weiter

Entwicklung ist laut Stadtrat Jörn Oltmann “nach wie vor besorgniserregend”. Wie sich die Grundstückspreise in Berlin entwickeln, wird vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte jedes Jahr erneut analysiert. In Tempelhof-Schöneberg sind in einigen Ortslagen Preissteigerungen um bis zu 400 Prozent zu verzeichnen. Absoluter Spitzenreiter: Friedenau (Anstieg um 430 Prozent in den vergangenen fünf Jahren). Die Quadratmeterpreise werden […]

Weiterlesen.

Mini-Häuser auf dem Ikea-Parkplatz

Mini-Häuser auf dem Ikea-Parkplatz

Tom Pollhammer ist ein Nachbar in der neuen kleinen Siedlung Tom ist der Mann, der noch bis vor wenigen Tagen in einer selbst gezimmerten Hütte völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit über acht Jahre lang im Plänterwald gewohnt hat. „Tagsüber war ich unterwegs und abends bin ich in meine Hütte gekrochen, wo ich übernachtet habe“, erklärt […]

Weiterlesen.

Bezirk Lichtenberg schließt Vereinbarung mit der Deutschen Wohnen

Bezirk Lichtenberg schließt Vereinbarung mit der Deutschen Wohnen

Bezirk erreicht Begrenzung der Mietpreiserhöhungen nach Modernisierungen. Auch in Lichtenberg steigen die Mieten. Ein großer Preistreiber ist dabei die sogenannte Modernisierungsumlage, die im Zusammenhang mit einer Wohnungsmodernisierung außergewöhnliche Mieterhöhungen zulässt. Um Mieterhöhungen zu begrenzen, haben das Bezirksamt Lichtenberg und das Unternehmen Deutsche Wohnen einen Kooperationsvertrag geschlossen. „Als wesentlichen Inhalt haben wir uns darauf verständigt, dass […]

Weiterlesen.

Streit um Zweckentfremdungsverbot

Streit um Zweckentfremdungsverbot

Gemeinnütziges Obdachlosen-Projekt ist gefährdet/Bezirk will 4.000 Euro Miete. Vor zwei Wochen berichtete das Abendblatt über das neue Wohn- und Beratungshaus für Frauen, das die Koepjohann’sche Stiftung gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Berlin Stadtmitte an der Tieckstraße 17 geschaffen hat. Hier finden bis zu 50 wohnungslose und von Obdachlosigkeit bedrohte Frauen mit und ohne Kinder künftig […]

Weiterlesen.

Wohnen in Deutschlands Hauptstadt

Wohnen in Deutschlands Hauptstadt

Worauf muss bei der Wohnungssuche geachtet werden? Hohe Wohnkosten in den Berliner Innenstadtbezirken tragen dazu bei, dass immer mehr Mieter gezwungen sind, sich in den Außenbezirken nach geeigneten Wohnungen umzusehen. Viele Menschen sind jedoch aufgrund ihres Jobs oder des Studiums an einer Berliner Universität auf eine Wohnung in der Hauptstadt angewiesen. Altbau oder Neubauwohnung? Bei […]

Weiterlesen.

Mieter können aufatmen

Mieter können aufatmen

Bezirksamt nutzt Vorkaufsrecht für zwei Häuser in Wedding und Moabit. Zuletzt lief den Bewohner des Hauses in der Rathenower Straße 59 die Zeit davon. In einem Brief wandten sie sich vergangene Woche erneut an Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD) mit der Bitte, schnell eine Lösung für ihre verfahrene Situation zu finden. Nur wenige Wochen zuvor war […]

Weiterlesen.