Berlin-Charlottenburg: Hoffnung auf mehr Milieuschutz

Berlin-Charlottenburg: Hoffnung auf mehr Milieuschutz

Das Milieuschutzgebiet Klausenerplatz könnte doch noch ausgeweitet werden. Seit knapp neun Monaten gilt das Erhaltungsgebiet „Klausenerplatz“ bereits. In diesem Kiez sollen Mieter also vor Mieterhöhungen und dem Verkauf ihrer Wohnhäuser an Investoren geschützt werden. Die SPD-Fraktion im Bezirksparlament (BVV) möchte nun ein erstes Fazit ziehen und fordert das Bezirksamt auf, entsprechende Daten zum Erfolg des […]

Weiterlesen.

Berliner Schulreinigung: Bürgerinitiative fordert Pilotprojekte in Bezirken

Berliner Schulreinigung: Bürgerinitiative fordert Pilotprojekte in Bezirken

Verdreckte Toiletten und klebrige Fußböden: An vielen Berliner Schulen hapert es bei Sauberkeit und Hygiene. Um gegen die seit Jahren herrschenden Mängel und die schlechten Arbeitsbedingungen der Reinigungskräfte an allgemeinbildenden Schulen vorzugehen, gründete sich 2019 die Bürgerinitiative (BI) “Schule in Not”. Die Kernforderung: Anstelle privater Firmen sollen die Bezirke die Schulreinigung steuern. Nun hat das […]

Weiterlesen.

Ab in die Berliner Hallenbad-Saison! Darauf müssen Besucher achten

Ab in die Berliner Hallenbad-Saison! Darauf müssen Besucher achten

Ist die Freibadsaison zu Ende, öffnen die Hallenbäder wieder ihre Tore. Am Montag sind die 30 Hallenbäder der Berliner Bäder-Betriebe (BBB) in die Saison gestartet. Doch in diesem Jahr läuft alles anders. Die Bäder-Betriebe teilten mit, dass in den vergangenen Wochen für jedes der mehr als 30 Hallenbäder ein eigenes Hygienekonzept erarbeitet und bei den […]

Weiterlesen.

Berlin-Wilmersdorf: Kleingärtner können aufatmen

Berlin-Wilmersdorf: Kleingärtner können aufatmen

Der Senat verzichtet auf eine Bebauung der Kleingarten-Kolonie. Lange Zeit konnten die Kleingärtner der Kolonie Am Stadtpark I ihre Idylle ohne Störungen genießen. Bis im April der zweite Entwurf des Kleingartenentwicklungsplans veröffentlicht wurde. In diesem wurde der Block 1 mit immerhin 19 Gärten für die Pächter überraschend als Baufläche für eine Schule ausgewiesen. Die Parzellen […]

Weiterlesen.

Corona-Fall: Sommerbad Wilmersdorf geschlossen

Corona-Fall: Sommerbad Wilmersdorf geschlossen

Berliner Bäder-Betriebe beenden mit sofortiger Wirkung den Badebetrieb. Gebuchte Zeitfenster-Karten für den heutigen Tag werden erstattet. Eine Mitarbeiterin der Berliner Bäder-Betriebe (BBB) ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Sie war zuletzt im Sommerbad Wilmersdorf im Einsatz, welches mit sofortiger Wirkung geschlossen wurde. Die Absprachen mit den zuständigen Gesundheitsämtern über die Maßnahmen, die nun eingeleitet […]

Weiterlesen.

Berlin-Wilmersdorf: Rheingauer Weinbrunnen sprudelt erst 2021 wieder

Berlin-Wilmersdorf: Rheingauer Weinbrunnen sprudelt erst 2021 wieder

Bezirksamt erteilt Traditionsfest offiziell Absage.  Die meisten dürften es sich schon gedacht haben. Für alle, die dennoch auf das alljährliche Weinfest gehofft hatten, kam nun die offizielle Absage seitens des Bezirksamts. „Nach intensiver Erörterung und Abwägung aller relevanten Tatbestände hat sich das Bezirksamtskollegium angesichts der Corona-Pandemie mit großem Bedauern entschieden, diese beliebte Traditionsveranstaltung abzusagen”, erklärte […]

Weiterlesen.

Neuer Glanz für Ku’damm und Tauentzien

Neuer Glanz für Ku’damm und Tauentzien

Anrainer wollen Einkaufsstraße wieder lebenswerter gestalten. Der Kurfürstendamm ist schon lange nicht mehr das, was er einst war. Aus der einst ausgewogenen Mischung aus Geschäften, Hochkultur und Gastronomie ist heute nicht mehr viel übrig geblieben. Stattdessen säumen Läden internationaler Modemarken den großen Boulevard. Die Initiative „Business Improvement District Ku’damm Tauentzien“, kurz BID, hat es sich […]

Weiterlesen.

Charlottenburg: Ein ganzer Monat Programm für Kinder

Charlottenburg: Ein ganzer Monat Programm für Kinder

Der KinderKulturMonat Oktober steht ganz im Zeichen der kleinen Entdecker. Damit bei Kindern in den Herbstferien keine Langeweile aufkommt, bietet der „KinderKulturMonat“ wieder ein vielseitiges Programm für Kinder von vier bis zwölf Jahren. Auch in Charlottenburg-Wilmersdorf gibt es bis Ende Oktober einiges zu entdecken. So auch am 13. Oktober, von 14 bis 15 Uhr, wenn […]

Weiterlesen.

Charlottenburg: Mehr Raum für spielende Kinder

Charlottenburg: Mehr Raum für spielende Kinder

Bezirksamt will die Spielplatzversorgung verbessern. Charlottenburg-Wilmersdorf will die Spielplatzversorgung im Bezirk verbessern. Das ergibt die Antwort des Baustadtrats Oliver Schruoffeneger (Grüne) auf eine Frage der FDP-Fraktion im Bezirksparlament. Dem vorausgegangen war die Veröffentlichung von Zahlen zur Anzahl der Spielplätze in den Berliner Bezirken. Derzeit verfügt Charlottenburg-Wilmersdorf demnach über 117 öffentliche Spielflächen. Wenig Platz zum Spielen […]

Weiterlesen.

Berlin-Schmargendorf: Leihräder kommen

Berlin-Schmargendorf: Leihräder kommen

Räder sollen endlich auch in den Randbezirken Alternative zum Auto sein. Bislang waren die knallroten Räder des Verleihdienstes Uber nur in den Innenstadtbezirken zu sehen. Nun kommen die „Jump“-Fahrräder auch nach Charlottenburg-Wilmersdorf. 100 von ihnen sogar nach Schmargendorf. Das bestätigten Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) und der General Manager für Jump in Berlin, David Thiel, in […]

Weiterlesen.

Charlottenburg-Wilmersdorf ruft den Klimanotstand aus

Charlottenburg-Wilmersdorf ruft den Klimanotstand aus

Bezirksamt will das Klima zur Priorität machen. Pankow hat den Klimanotstand bereits vor einigen Wochen ausgerufen. Nun folgt Charlottenburg-Wilmersdorf als zweiter Berliner Bezirk. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) stimmte einem entsprechenden Antrag der Grünen nun mit Stimmen von SPD und Linken zu. „Das Klima wartet nicht“, mahnte Susan Drews, bündnisgrüne Sprecherin für Umwelt und Naturschutz vor der […]

Weiterlesen.

„Neues Bauen“ im Bezirk

„Neues Bauen“ im Bezirk

Zum 100. Bauhaus-Geburtstag zeigt die Villa Oppenheim Schauplätze im Kiez. Das Bauhaus feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Anlässlich dieses runden Ehrentags zeigt das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, vom 10. August bis 10. November eine Ausstellung zu herausragenden Schauplätzen des „Neuen Bauens“ im Bezirk. Bezirk geprägt „Das Bauhaus gilt heute […]

Weiterlesen.

Lesung: Nervenkitzel in Schmargendorf

Lesung: Nervenkitzel in Schmargendorf

Bestseller-Autorin Elisabeth Herrmann präsentiert neuen Krimi. Judith Kepler ist Tatortreinigerin. Sie wird gerufen, wenn der Tod Spuren hinterlässt, die niemand sonst beseitigen kann. In ihrem neuen Roman „Schatten der Toten“ schickt die Spiegel-Bestsellerautorin Elisabeth Herrmann Kepler auf die Jagd nach einem Mann, der ihr Leben einst unwiederbringlich zerstörte. Am 13. Juni, 20 Uhr, kommt Herrmann […]

Weiterlesen.

Cornelsenwiese bleibt unbebaut

Cornelsenwiese bleibt unbebaut

Knappe Mehrheit im Bezirksparlament stimmt gegen die umstrittenen Bebauungspläne. Die Cornelsenwiese in Schmargendorf darf doch nicht bebaut werden. Das wurde auf der vergangenen Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen. Mit 18 Ja- und Nein-Stimmen sowie 15 Enthaltungen wurde ein entsprechender Beschluss zur Bebauung abgelehnt. Nun steht fest, dass das Bebauungsplanverfahren nicht wieder aufgenommen wird. Viele Enthaltungen kamen aus […]

Weiterlesen.

Künstlerkolonie verliert ihre Mieter

Künstlerkolonie verliert ihre Mieter

Steigende Mietkosten verändern die Bewohnerschaft am Breitenbachplatz. ie Wilmersdorfer Künstlerkolonie ist seit jeher Herberge für Künstler und Kulturschaffende aus ganz Berlin. Doch immer mehr von ihnen können sich die Mieten in der Siedlung am Breitenbachplatz nicht mehr leisten. Von den einst mehr als 300 Kunstschaffenden sind heute nur noch knapp 150 geblieben. Grund für den rasanten […]

Weiterlesen.

Cornelsenwiese soll Wohnungen weichen

Cornelsenwiese soll Wohnungen weichen

 Bezirksparlament stimmt für Bebauung der beliebten Grünfläche in Wilmersdorf. Erhaltenswerte Grünfläche oder idealer Ort für neuen Wohnungsbau? Ähnlich wie beim Westkreuz-Areal scheiden sich an der Cornelsenwiese im Süden von Wilmersdorf die Geister. Ein Immobilienunternehmen will zwischen den bestehenden Gebäuden an Dillenburger-, Sodener und Wiesbadener Straße mit fünf neuen Wohnhäusern nachverdichten. Zum Unmut der Anwohner, die […]

Weiterlesen.

Endlich Geld fürs Schoeler Schlösschen

Endlich Geld fürs Schoeler Schlösschen

Ältestes Gebäude in Wilmersdorf erhält endlich Finanzspritze zur Instandsetzung. Vielen Menschen im Bezirk liegt das Schoeler Schlösschen – immerhin das älteste Haus in Wilmersdorf – am Herzen. Und doch ist das Gebäude seit Jahren ungenutzt. Dem Bezirk fehlt es schlicht an Geld, um eine Sanierung voranzutreiben. Doch jetzt gibt es überraschend Fördergeld vom Bund. „Rund […]

Weiterlesen.

Mehr Geld für Kitas und Spielplätze

Mehr Geld für Kitas und Spielplätze

Charlottenburg-Wilmersdorf profitiert vom langsamen Vorankommen der anderen Bezirke. Charlottenburg-Wilmersdorf investiert mehr Geld in den Ausbau von Kitaplätzen. Das zeigen nun veröffentlichte Zahlen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Die Mittel aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm (KSSP) wurden 2018 nicht nur komplett ausgeschöpft. Der Bezirk investierte auch noch rund 300.000 Euro mehr in den Ausbau […]

Weiterlesen.

Schülerclub soll Klassenräumen weichen

Schülerclub soll Klassenräumen weichen

Verein und Schüler hoffen auf positive Entscheidung für den Hebel-Club noch im Januar. Seit 24 Jahren gibt es den Hebel-Club in einem Nebengebäude der Johann-Peter-Hebel-Schule. Jahrelang war er der einzige im Bezirk. Nun droht dem Jugendclub das Aus. In einer Jugendhilfeausschuss-Sitzung Ende November wurde ein entsprechender Beschlussvorschlag, unterzeichnet von Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz, eingereicht. Darin heißt […]

Weiterlesen.

Wer braucht die Brücke am Breitenbachplatz?

Wer braucht die Brücke am Breitenbachplatz?

CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus fordert den Abriss des ungeliebten Bauwerks. Einst war er ein elegantes Tor zu Dahlem, doch seit dem Bau einer Autobahnbrücke quer über den Breitenbachplatz ist dieser für viele Anwohner nur noch eine öde Betonwüste. Die

Weiterlesen.

Mehr Platz für Schulsport

Mehr Platz für Schulsport

In der Eisenzahnstraße gibt es jetzt eine Dreifachsporthalle. Rund zwei Jahre wurde gebaut, nun ist die neue Dreifachsporthalle an der Eisenzahnstraße fertig. Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz (CDU) und Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) kamen genauso wie Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) zur feierlichen Eröffnung und Schlüsselübergabe der neuen Sporthalle. Der Neubau wurde durch die Finanzierung in Höhe von […]

Weiterlesen.

Mal wieder die Perspektive wechseln

Mal wieder die Perspektive wechseln

Bei der Aktion Schichtwechsel tauschen Berliner für einen Tag ihren Arbeitsplatz. Am 11. Oktober heißt es in Berlins Unternehmen und Vereinen wieder „Schichtwechsel“. Beschäftigte aus den 17 Werkstätten für behinderte Menschen tauschen dann ihren Arbeitsplatz mit Mitarbeitern aus Berliner Unternehmen, Kultureinrichtungen, Stiftungen und der Verwaltung. Auch in Charlottenburg-Wilmersdorf beteiligen sich einige Akteure, unter anderem das […]

Weiterlesen.

Die Brücke am Breitenbachplatz soll weg

Die Brücke am Breitenbachplatz soll weg

Zustimmung unter allen Parteien bei Anwohnerversammlung. Seit den 70er-Jahren schlägt die Brücke des Autobahnzubringers eine brutale Schneise durch den Breitenbachplatz. Die Bürgerinitiative Breitenbachplatz macht nun Druck, das Bauwerk abzutragen. Bei einer Anwohnerversammlung hätten sich Bezirksverordnete und Abgeordnete von CDU, SPD, Grünen und FDP aus den anliegenden Bezirken Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf für den Rückbau ausgesprochen. Auch […]

Weiterlesen.

Tatort Kleingarten

Zahl der Diebstähle ist rückläufig. Sie sind grüne Oasen inmitten der Großstadt und Rückzugsorte für ihre Besitzer: Kleingärten. Das Idyll stört – neben der steigenden Angst vor Verdrängung durch Neubauten – nur die nach wie vor hohe Anzahl an Diebstählen. In Charlottenburg-Wilmersdorf kam es im Jahr 2017 zu 280 Fällen von schwerem Diebstahl. 2015 waren […]

Weiterlesen.

Falschparker: Zu wenig Personal zum Abschleppen

Falschparker: Zu wenig Personal zum Abschleppen

Die Allgemeinen Ordnungsdienste werden zwar aufgestockt, doch ob das reicht, ist zweifelhaft. Falschparker sind für viele andere Verkehrsteilnehmer nicht nur ein Ärgernis, sie sind mitunter lebensgefährlich. Trotzdem drängt sich das Gefühl auf, niemand würde sie je abschleppen. Die Gründe dafür sind vielfältig, doch das Hauptproblem bleibt: Es fehlt schlicht das Personal in den Ordnungsämtern, um […]

Weiterlesen.