Berlin-Reinickendorf: Verzögerung bei Verkehrsprojekten

Berlin-Reinickendorf: Verzögerung bei Verkehrsprojekten

Geplante Sanierungen von A111, U6 und S25 finden nicht zeitgleich statt. Eine gute Nachricht vorab: Die ursprünglich ab 2021 geplanten Sanierungen der A111, U6 und S25 werden nicht zeitgleich stattfinden. Ein jahrelanges Verkehrschaos bleibt wohl aus. Dies ergab eine Anfrage des Reinickendorfer Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen (CDU) an den Senat. Doch es gibt auch Neuigkeiten, die […]

Weiterlesen.

Schneller mit dem Zug von Berlin nach Stettin

Schneller mit dem Zug von Berlin nach Stettin

Die Deutsche Bahn gab nun den Start des Streckenausbaus nach Polen bekannt. Bahnreisende sollen künftig in anderthalb Stunden von Berlin in die polnische Großstadt Stettin reisen können – 20 Minuten schneller als bisher. Auch aus der Uckermark geht es künftig schneller nach Berlin und Stettin. 2021 will die Deutsche Bahn mit dem Streckenausbau beginnen, wie […]

Weiterlesen.

Treptow-Köpenick: Elsenbrücke ist am Wochenende gesperrt

Treptow-Köpenick: Elsenbrücke ist am Wochenende gesperrt

Bauarbeiten machen die Teilsperrung der Brücke zwischen Treptow und Friedrichshain notwendig.  Noch bis zum 26. Juli ist die Fahrbahn der Elsenbrücke in Richtung Ostkreuz wegen Bauarbeiten gesperrt. Fußgänger- und Radfahrer können die Brücke weiterhin queren. Umfahrung ist eingerichtet Eine Umleitung via Puschkinallee, Schlesische Straße, Oberbaumbrücke, Stralauer Allee ist eingerichtet. Während der Teilsperrung ist mit erheblichen […]

Weiterlesen.

Berliner Nahverkehr: Umstrittenes Zwangsticket für Busse und Bahnen

Berliner Nahverkehr: Umstrittenes Zwangsticket für Busse und Bahnen

Eine neue Zwangsabgabe könnte Berlin viel Geld bescheren. Berlin muss sich neue Finanzierungsquellen für den Nahverkehr erschließen. Das empfiehlt eine Machbarkeitsstudie, die das Planungsunternehmen Ramboll und die Wirtschaftskanzlei Becker Büttner Held im Auftrag der Berliner Arbeitsgemeinschaft Tarife erarbeitet hat. Eines der empfohlenen Instrumente ist ein Pflichtbeitrag, der von einem Großteil der Berliner gezahlt werden müsste. […]

Weiterlesen.

Friedrichstraße wird ab August autofrei

Friedrichstraße wird ab August autofrei

Die Revitalisierung der Friedrichstraße hat einen weiteren wichtigen Meilenstein genommen. Nun steht es fest: die Friedrichstraße wird von Mitte August bis Ende Januar abschnittsweise für den Autoverkehr gesperrt. Vergangene Woche hatten Vertreter des Bezirksamtes Mitte, der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gemeinsam mit Gewerbetreibenden und Anrainern der Friedrichstraße wichtige Punkte des geplanten Verkehrsversuchs erläutert. […]

Weiterlesen.

Urlaub mit dem Camper

Urlaub mit dem Camper

Lust auf Wohnwagen oder Campingmobil? Was Anfänger wissen müssen. Zwar sind die Grenzen mittlerweile wieder geöffnet, und auch der Deutschen liebstes Reiseziel Mallorca ist wieder in Reichweite. Doch manch einer zieht in Coronazeiten vielleicht eine privatere Atmosphäre im Campingmobil oder Wohnwagen vor. Caravaning-Anfänger sollten allerdings dringend eine Reihe von Dingen beachten. „Zunächst einmal gilt es, […]

Weiterlesen.

Alle vier Minuten kracht es auf Berlins Straßen

Alle vier Minuten kracht es auf Berlins Straßen

Auf den Straßen wurden 2019 wieder mehr Unfälle gezählt. Der Verkehr auf Berlins Straßen bleibt gefährlich. Alle vier Minuten kracht es irgendwo in den Bezirken. 147.306 Verkehrsunfälle registrierte die Berliner Polizei im vergangenen Jahr und musste damit einen Anstieg der Vorfälle gegenüber dem Vorjahr um fast genau zwei Prozent bilanzieren. Das sind die wichtigsten Zahlen […]

Weiterlesen.

Treptow: 365er könnte Verlängerung bekommen

Treptow: 365er könnte Verlängerung bekommen

Unterschriftenaktion setzt sich für die Verlängerung der Linie in Oberschöneweide ein.   Immer mehr Menschen ziehen nach Treptow-Köpenick. Ein Kiez mit besonderen Zuwachszahlen ist Oberschöneweide. Hier sind in den letzten Jahren zahlreiche neue Gebäude entstanden und auch jetzt gibt es eine neue große Baustelle an der Straße An der Wuhlheide. Auch die Aufstockung bestehender Plattenbauten durch […]

Weiterlesen.

Ein Radschnellweg für den Nordwesten

Ein Radschnellweg für den Nordwesten

Neue Strecke soll Radler vom Hauptbahnhof durch vier Bezirke bis nach Spandau führen. Genaue Streckenführung ist aber noch unklar.  Immer mehr Berliner nutzen das Fahrrad, um zur Arbeit zu kommen. Die Corona-Pandemie hat dem Fahrrad noch einmal einen Beliebtheitsschub – und mehr Radwege – verschafft: Pop-up Radwege sollen zusätzliche Anreize für einen sicheren Umstieg aufs […]

Weiterlesen.

Mehr Busse und Bahnen für den Berliner Osten

Mehr Busse und Bahnen für den Berliner Osten

Mit 450 Millionen Euro wollen S-Bahn und BVG bis 2021 die Infrastruktur in den östlichen Bezirken der Stadt verbessern. Die jährlich vom Senat veröffentlichten Statistiken beweisen es: Berlin wächst in seinen Ost-Bezirken am schnellsten. Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften, aber auch private Investoren planen und bauen seit 2015 in gewaltigen Umfängen. Eine dringende Notwendigkeit angesichts des Bevölkerungswachstums, […]

Weiterlesen.

Grünes Licht für das Stadtquartier am Bahnhof Köpenick

Grünes Licht für das Stadtquartier am Bahnhof Köpenick

Senat lässt Planungen für das neue Wohngebiet am ehemaligen Güterbahnhof starten. Geplant sind hier nun rund 1.800 Wohnungen. An dem Wohnungsbau auf einer Fläche von rund 58 Hektar werden auch Genossenschaften mit mindestens 20 Prozent beteiligt. Daneben werden die bereits vorhandenen kleinteiligen Gewerbebetriebe gesichert. Es sollen hier zusätzlich neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Zwei Grundschulen und […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Neue Pläne fürs Dreieck Funkturm

Berlin-Charlottenburg: Neue Pläne fürs Dreieck Funkturm

Nach heftiger Kritik von Anwohnern aus Westend stellte Deges nun eine neue Variante für das Dreieck Funkturm vor. Es ist eines der wohl größten Umbauvorhaben dieses Jahrzehnts: Immerhin besteht das Autobahndreieck Funkturm, um das es dabei geht, aus fast zwei Kilometern Fahrbahn und 25 Brücken. Künftig soll die Avus über den heutigen Rasthof-Parkplatz führen, Ein- […]

Weiterlesen.

Berlin-Adlershof: Baustart für Berlins “klügste Tram”

Berlin-Adlershof: Baustart für Berlins “klügste Tram”

Das Projekt „Adlershof II“ wird die Straßenbahnlinien Linien M17, 61 und 63 ab dem kommenden Jahr bis zum Bahnhof Schöneweide fortführen. Obwohl die Technik seit Jahrzehnten im Grunde unverändert bleibt, spielen Straßenbahnen im modernen Berliner Verkehrs-Mix  einen besonders smarten Part. Straßenbahnen bieten viel Platz für Fahrgäste, sind ebenerdig nutzbar und der Bau und Betrieb der […]

Weiterlesen.

Friedrichstraße: Fußgängerzone trotz Corona-Krise?

Friedrichstraße: Fußgängerzone trotz Corona-Krise?

Ob die Friedrichstraße wie geplant ab Juni zumindest abschnittsweise autofrei wird, muss der Senat entscheiden. Ab Juni und anschließend für insgesamt sechs Monate soll ein Teil der Friedrichstraße zur Fußgängerzone werden. Inwieweit sich die aktuelle Corona-Pandemie auf die gemeinsamen Pläne des Bezirksamts und der Verkehrsverwaltung auswirkt, ist noch unklar. Eine Umsetzung der ursprünglichen Pläne könne […]

Weiterlesen.

Berlin-Schöneberg: Bahnhof Südkreuz zeigt sich farbenfroh

Berlin-Schöneberg: Bahnhof Südkreuz zeigt sich farbenfroh

Der Bahnhof Südkreuz hat einen neuen Anstrich erhalten: Pastelltöne zieren die Halle und Bahnsteige. Diese dienen vor allem einem praktischen Zweck. Wer kennt es nicht: Haufenweise Menschen wuseln umtriebig durch die großen Bahnhofshallen der Nation. Pendler, Durchreisende, Touristen oder Angehörige, die sehnsüchtig ihren Besuch erwarten. Inmitten unbekannter Bahnhöfe fällt die Orientierung häufig schwer. Oft gilt […]

Weiterlesen.

Alt-Treptow gibt sich autofreundlich

Alt-Treptow gibt sich autofreundlich

Fraktion der Linken erfragt Meinungsbild zu Verkehrsthemen in dem Ortsteil. Im Auftrag der Fraktion „Die Linke“ hatte die hopp Marktforschung die Bevölkerung in Alt-Treptow zu Verkehrs- und Stadtentwicklungsthemen in den vergangenen Monaten befragt. Das so entstandene Meinungsbild möchte die Fraktion bei Entscheidungen in der Bezirksverordnetenversammlung einfließen lassen. Laut dieser Umfrage sind die Ansichten der Einwohner […]

Weiterlesen.

Treptow-Köpenick: Vorschläge für besseres Radfahren

Treptow-Köpenick: Vorschläge für besseres Radfahren

Fraktion der Linken fordert Optimierung des Radverkehrs im Bezirk. Die Zahl der Radfahrer steigt auch in Treptow-Köpenick. In Corona-Zeiten nutzen immer weniger Menschen Bus und Bahn. Damit allen Menschen eine ökologische und gesunde Mobilität ermöglicht werden kann, schlägt die Fraktion der Linken in der BVV dem Bezirksamt und den entsprechenden Senatsstellen Maßnahmen zur Optimierung des […]

Weiterlesen.

Straßenverkehrs-Novelle: Mehr Abstand zwischen Radfahrern und Autos

Straßenverkehrs-Novelle: Mehr Abstand zwischen Radfahrern und Autos

Seit dieser Woche gilt die überarbeitete Straßenverkehrsordnung. Sie soll vor allem Radlern mehr Sicherheit gewähren.   Zu den gefährlichsten Situationen für Fahrradfahrer zählt der Überholvorgang durch schnellere Verkehrsteilnehmer. Oft wird ihnen dabei zu wenig Platz gelassen. Deshalb wurden in der jüngsten Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) erstmals konkrete Mindestabstände definiert – diese und weitere Regeln treten am […]

Weiterlesen.

Berlin-Marzahn: Baubeginn für Wuhletalbrücke erst ab 2022

Berlin-Marzahn: Baubeginn für Wuhletalbrücke erst ab 2022

Vorplanungen werden ab Herbst 2020 fertiggestellt sein.  Große rot-weiße Absperrgitter mit entsprechender Beschilderung kündigen die Misere gut sichtbar  an: Seit Sommer vergangenen Jahres ist die Wuhletalbrücke  vollständig gesperrt. Kein Auto, kein Fahrradfahrer, noch nicht einmal Fußgänger sollen die rund 200 Meter lange Brücke passieren. Auf dem Weg Richtung Ahrensfelde bzw. Innenstadt wird der Verkehr stattdessen […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Radwegprojekt geht weiter

Friedrichshain-Kreuzberg: Radwegprojekt geht weiter

Der Bezirk errichtet weitere temporäre Radwege. Mit einem Pilotprojekt am Halleschen Ufer und in der Zossener Straße startete der Bezirk mit der Errichtung temporärer Radwege während der Coronakrise, um auch für Radler den vorgeschriebenen Abstand von 1,5 Metern zu gewährleisten. Wie das Bezirksamt mitteilte, wurden seitdem insgesamt 8,2 Kilometer temporäre Radverkehrsanlagen (RVA) geschaffen. Weitere 4,5 […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Zwei temporäre Radwege kommen

Berlin-Mitte: Zwei temporäre Radwege kommen

Auch die Pläne für einen geschützten Radweg an der Amrumer Straße sollen bald umgesetzt werden. Jetzt geht es ganz schnell. Nachdem der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit der Einrichtung mehrerer temporärer Radwege vorgelegt hat, will Mitte nun nachziehen. So soll in den kommenden Woche ein breiter Radweg auf der Müllerstraße zwischen der Seestraße und dem U- und […]

Weiterlesen.

Initiative fordert mehr Platz für Rad- und Fußverkehr in Berlin

Initiative fordert mehr Platz für Rad- und Fußverkehr in Berlin

Auch die Straßen und Gehwege müssten an die Corona-Krise angepasst werden.  Kreuzberg hat es vorgemacht: Das Bezirksamt hat bereits vor einigen Wochen auf die veränderten Mobilitätsbedürfnisse während der Coronakrise reagiert und mit Unterstützung des Vereins Changing Cities einen durch Baustellenbaken gesicherten Radstreifen eingerichtet. Radfahrende können nun am Halleschen Ufer 1,4 Kilometer auf einer breiten und […]

Weiterlesen.

Berlin-Tegel: Der Himmel schickt keine Fahrgäste

Berlin-Tegel: Der Himmel schickt keine Fahrgäste

Corona-Virus: Taxifahrer am Flughafen Tegel warten vergebens auf Kundschaft. Gähnende Leere, hochgestellte Stühle, geschlossene Shops und verwaiste Schalter an den Gates – es ist einsam geworden im Terminalgebäude des Flughafen Tegel. Seit Ausbruch der Corona-Epidemie landet oder startet hier kaum noch ein Flieger. Für gewöhnlich werden am TXL täglich bis zu 75.000 Fluggäste abgefertigt. „Wenn […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Ferdinand-Friedensburg-Platz wird umgebaut

Berlin-Spandau: Ferdinand-Friedensburg-Platz wird umgebaut

Am 16. März starten die Bauarbeiten am Ferdinand-Friedensburg-Platz. Dadurch soll „ein attraktives ÖPNV-Angebot“ gesichert und das Mobilitätsangebot für Fußgänger und Radfahrer verbessert werden. Insbesondere soll die Barrierefreiheit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ausgebaut werden. Das teilt das Bezirksamt mit. Die Bushaltestellen sollen direkt am U-Bahnhof Haselhorst angeordnet werden, um den Weg zwischen U-Bahn und Bus zu […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Die Einkaufsmeile soll abschnittsweise für ein halbes Jahr von Autos befreit werden. Zwei Tage, eine Woche oder gar ein ganzer Monat: Über diese Zeiträume wurde bislang gesprochen, wenn es um eine mögliche Verkehrsberuhigung der Friedrichstraße ging. Jetzt soll die Einkaufsstraße gar für ein halbes Jahr für Autos gesperrt werden. Von Anfang Juni bis Ende November […]

Weiterlesen.