2021 gibt’s den Fahrradweg am Tempelhofer Damm

2021 gibt’s den Fahrradweg am Tempelhofer Damm

Noch im kommenden Jahr soll der Tempelhofer Damm einen Fahrradweg bekommen. Parken dürfte dort dann teurer werden.  Nach jahrelangem Drängen können sich Fahrradfahrer endlich freuen: Eine der von Autos am stärksten frequentierten Straßen Berlins bekommt einen geschützten Fahrradweg. Dass der Bezirk Tempelhof-Schöneberg den Fahrradweg auf dem Tempelhofer Damm zwischen dem U-Bahnhof Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße bauen […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Kritik an Umbauplänen für Mühlendammbrücke

Berlin-Mitte: Kritik an Umbauplänen für Mühlendammbrücke

SPD-Fraktion und Anwohner fordern einen stadtverträglichen Umbau der Brücke mit mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger. 46 Meter Beton überspannen die Spree zwischen Nikolaiviertel und Fischerinsel. Die Mühlendammbrücke überqueren täglich mehr als 73.000 Fahrzeuge auf jeweils drei Autospuren pro Fahrbahn. Für Radfahrer bleibt da meist nur das Ausweichen auf die Busspur. Bald aber soll das […]

Weiterlesen.

Rinder und Pferde weiden am Tempelhofer Feld

Rinder und Pferde weiden am Tempelhofer Feld

Kein Scherz! Am Tempelhofer Feld werden demnächst Rinder und Pferde zu sehen sein. Dort können sie genüsslich ihrem Sein nachgehen und dabei auch noch Gutes für die Umwelt tun. Die Tiere haben die Aufgabe, dort auf ganz natürliche Weise den besonderen Grasbewuchs auf dem Tempelhofer Feld zu pflegen und zu erhalten. Über die Wintermonate werden […]

Weiterlesen.

Berlins Luft wird sauberer

Berlins Luft wird sauberer

Die Belastung durch Stickstoffdioxid (NO2) und Feinstaub ist laut der Umweltsenatsverwaltung im Jahr 2019 zurückgegangen. Für diese beiden Schadstoffe wurden demnach sogar die niedrigsten Immisionsbelastungen seit Beginn der Messungen im Berliner Luftgütemessnetz. Laut Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) lässt sich dieser Rückgang von teilweise 20 Prozent innerhalb eines Jahres vor allem auf die Einrichtung vieler Tempo-30-Zonen […]

Weiterlesen.

Am Einsatz von Heizpilzen erhitzen sich in Berlin die Gemüter

Am Einsatz von Heizpilzen erhitzen sich in Berlin die Gemüter

Berlins Wirte wollen mit Heizpilzen Gäste anlocken, nicht nur das Bezirksamt in Mitte sieht das kritisch Die Rettung für die angeschlagene Gastro-Branche oder Klimakiller? Der Einsatz von Heizpilzen in den kommenden kalten Monaten wird seit Wochen diskutiert. Während die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf und Reinickendorf bereits wieder Heizpilze erlauben – vorausgesetzt, die Heizgeräte werden entsprechend den Brandschutzregeln […]

Weiterlesen.

Roter Panda sucht Namen

Roter Panda sucht Namen

Bundesligist 1. FC Union Berlin übernimmt Patenschaft für Roter-Panda-Nachwuchs. Der erste Katzenbären-Nachwuchs seit neun Jahren ist mindestens so erfreulich wie ein Meistertitel in der Bundesliga. Denn Rote Pandas sind sehr selten und gelten laut der Roten Liste der Weltnaturschutzunion (IUCN) als stark gefährdet. Passend dazu hat der 1. FC Union Berlin die Patenschaft für den […]

Weiterlesen.

So beteiligt sich Berlin am autofreien Tag

So beteiligt sich Berlin am autofreien Tag

Bezirke planen Spielstraßen und Open-Air-Ausstellungen zum Internationalen Autofreien Tag am 22. September. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) beteiligt sich an der diesjährigen Europäischen Woche der Mobilität, die noch bis zum 22. September läuft, mit mehreren Aktionen, Angeboten und Projekten. Abschluss und Höhepunkt bildet am 22. September der Internationale Autofreie Tag mit einer […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedrichshain: Insekten retten im Samariterkiez

Berlin-Friedrichshain: Insekten retten im Samariterkiez

Die Bänschpromenade soll grüner werden und Insekten wertvollen Lebensraum bieten. Das Insektensterben und ökologische Ungleichgewicht sind ein Problem. Weltweit spitzt sich die allgemeine Klima-Krise zu. Zumindest auf lokaler Ebene möchten das Kiezbüro des Samariterviertels, die Nachbarschaftsinitiative „Green Kiez“ und die Deutsche Wildtierstiftung aktiv etwas dagegen tun. Denn jede noch so kleine Tat trägt etwas zur […]

Weiterlesen.

Zusammen sind wir Park: Einsatz fürs Berliner Stadtgrün

Zusammen sind wir Park: Einsatz fürs Berliner Stadtgrün

Startschuss für Initiative „Zusammen sind wir Park“. Müll, Drogenhandel, verwahloste Ecken: Viele der Parkanlagen und Grünflächen in Berlin laden derzeit nicht gerade zum Verweilen ein. Das soll sich bald ändern. „Zusammen sind wir Park“ heißt eine Senatsinitiative, die sich für Respekt und Wertschätzung im Berliner Stadtgrün einsetzt. „Wir werben für einen respektvollen Umgang mit dem […]

Weiterlesen.

Vintage-Mode im “Re-Use”-Store bei Karstadt

Vintage-Mode im “Re-Use”-Store bei Karstadt

Nutzlos, aber nicht für andere. Bei Karstadt am Hermannplatz gibt es jetzt einen “Re-Use”-Store.  Auf der dritten Etage von Karstadt am Hermannplatz eröffnete am Mittwoch, 10. September, das „Kaufhaus der Zukunft“. Dieser auf Initiative der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz entstandene „Re-Use-Store“ will Konsum unmittelbar mit Umweltschutz und Abfallvermeidung verknüpfen: Dazu sind fair produzierte […]

Weiterlesen.

Von wegen Baumfriedhof: Unterwegs im Bayerischen Wald

Von wegen Baumfriedhof: Unterwegs im Bayerischen Wald

Der Nationalpark Bayerischer Wald wird 50: ein guter Zeitpunkt für Entdeckungen. Max Kufner stammt aus einer Holzhauerdynastie. Sein Großvater und sein Vater haben im Bayerischen Wald einst Buchen vergiftet, um Platz zu schaffen für die so nützlichen Fichten. Hektarweise haben sie die Nadelbäume gepflanzt. Ein Schlaraffenland für Borkenkäfer, die den Wald töteten. Apokalyptische Bilder von […]

Weiterlesen.

Müll-Knigge für Berlins Grün

Müll-Knigge für Berlins Grün

Initiative “wirBerlin” setzt sich für sauberere Parkanlagen ein. Müll quillt aus großen offenen Abfallbehältern. Tüten und Pizzakartons liegen daneben auf der Erde, umringt von leeren Sekt- und Bierflaschen. Ein kräftiger Wind, unterstützt von Krähen auf Nahrungssuche, verteilt an diesem Morgen Plastiktüten, Pappteller und weiteren Unrat in Gebüsche und auf Wiesen. Zwischen zwei Bäumen weht noch […]

Weiterlesen.

Berlin-Pankow: Mauerpark öffnet mit größerer Fläche

Berlin-Pankow: Mauerpark öffnet mit größerer Fläche

Der ausgebaute Park soll künftig mehr Platz für Kinder, Familien und Erholungssuchende bieten. Pünktlich zum Beginn der Berliner Sommerferien hat einer der beliebtesten Parks wieder seine gesamte Fläche für Anwohner und Besucher der Stadt geöffnet. Der Mauerpark wurde in den vergangenen Monaten von sieben auf knapp 15 Hektar erweitert. Als grüne Brücke am Rande der […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Kieztour zum Thema Nachhaltigkeit

Berlin-Mitte: Kieztour zum Thema Nachhaltigkeit

Stadtspaziergang führt zu Stationen des sozialen Berlins. Im Rahmen der „Kieztouren mit Herz“ findet am 13. Juni erneut ein Stadtspaziergang durch das soziale Berlin statt. Die zweistündige Kieztour liefert Tipps und Denkanstöße zum Thema Nachhaltigkeit. Wie lässt sich der Alltag klima- und umweltfreundlich gestalten? Nachhaltig konsumieren – geht das überhaupt? Wie funktionieren Urban Gardening, Zero […]

Weiterlesen.

Streicheln verboten: Wildkatzen sind keine Haustiere

Streicheln verboten: Wildkatzen sind keine Haustiere

Junge Wildkatzen sehen Hauskatzen oft zum Verwechseln ähnlich. Dennoch ist Vorsicht geboten.  Wer die Tiere auf einem Spaziergang im Wald entdeckt, sollte sie aber weder anfassen noch mitnehmen, warnt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). „Werden die Wildkätzchen mitgenommen, bedeutet das viel Stress und unnötige Risiken für diese seltenen Tiere”, sagt Friederike Scholz, […]

Weiterlesen.

Berliner Kleingärten: 473 Parzellen müssen weichen

Berliner Kleingärten: 473 Parzellen müssen weichen

Senat will Kleingärtner und das Berliner Stadtgrün aber verstärkt schützen. Berlin und seine Kleingärten: Sie sind liebgewonnene Rückzugsorte für die, die einen haben und Markenzeichen der Stadt für alle anderen. Keine andere europäische Millionenstadt kann auf eine so große Vielfalt an nutzbaren Gärten verweisen: 877 Kleingartenanlagen mit 70.953 Parzellen auf rund 2.900 Hektar zählt Berlin. […]

Weiterlesen.

Ein Preis für den Angel-Professor

Ein Preis für den Angel-Professor

Lichtenberger Wissenschaftler Robert Arlinghaus erhält Communicator-Auszeichnung.   Wer glaubt, dass Angeln eine Angelegenheit für Menschen ist, die eigentlich nur wenig reden, den kann dieser Professor vom Gegenteil überzeugen. Der Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes geht dieses Jahr an Professor Dr. Robert Arlinghaus. Der Lichtenberger ist Wissenschaftler an der Humboldt-Universität und dem Leibniz-Institut […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Die Einkaufsmeile soll abschnittsweise für ein halbes Jahr von Autos befreit werden. Zwei Tage, eine Woche oder gar ein ganzer Monat: Über diese Zeiträume wurde bislang gesprochen, wenn es um eine mögliche Verkehrsberuhigung der Friedrichstraße ging. Jetzt soll die Einkaufsstraße gar für ein halbes Jahr für Autos gesperrt werden. Von Anfang Juni bis Ende November […]

Weiterlesen.

Berlin-Tempelhof: Umweltschonender Lieferverkehr

Berlin-Tempelhof: Umweltschonender Lieferverkehr

Auf dem Tempelhofer Damm werden Lastenräder für die „letzte Meile“ eingesetzt. Ein ganzheitliches Lieferkonzept für Händler am Tempelhofer Damm existiert derzeit nicht. Die Einkaufszentren und größeren Filialisten verfügen bereits über eigene Lieferzonen, die Belieferung der kleineren Geschäfte und Gewerbetreibenden gliedert sich jedoch in den fließenden Verkehr, mit all den dazugehörigen Problemen, ein. Deshalb kam der […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Es grünt so grün die Karl-Marx-Allee

Berlin-Mitte: Es grünt so grün die Karl-Marx-Allee

Die 170 Parkplätze an der Magistrale sind endgültig vom Tisch. Gut vier Jahre ist es her, dass nach Bürgerbeteiligungen zum Umbau der Karl-Marx-Allee die ersten Ergebnisse präsentiert wurden. Damals gehörte neben der Fahrbahn- und Flächensanierung sowie dem Ausbau breiterer Fahrradwege auch die Wiederherstellung der Parkplätze auf dem Mittelstreifen zum Konzept. Im Oktober vergangenen Jahres wurden […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Kritik an Sammel-Glascontainern

Berlin-Charlottenburg: Kritik an Sammel-Glascontainern

Abschaffung der Behälter in Hinterhöfen wird von Anwohnern bemängelt. Der Abzug von rund 30.000 Altglas-Tonnen aus den Berliner Hinterhöfen sorgte in der gesamten Stadt für Kritik. Immer wieder kursierten in den vergangenen Wochen Bilder von überfüllten Containern in den sozialen Medien. Bezirksstadtrat Arne Herz (CDU) sieht die Abschaffung der haushaltsnahen Glassammlung ebenfalls kritisch. „Dies wurde […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte ruft den Klimanotstand aus

Berlin-Mitte ruft den Klimanotstand aus

Für das Bezirksparlament hat Klimaschutz oberste Priorität. Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf haben den Klimanotstand bereits in den vergangenen Monaten ausgerufen. In Mitte waren sich die Parteien bislang noch uneins. Nun erkannte zumindest die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Klimanotstand an. Sie fordern das Bezirksamt in einem Antrag auf, „den Klimanotstand ebenfalls anzuerkennen und über den Rat der Bürgermeister […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Der Ku’damm wird sauberer

Berlin-Charlottenburg: Der Ku’damm wird sauberer

BSR und der BID Ku’damm Tauentzien starten neues Reinigungskonzept. Die City West soll für Sauberkeit im innerstädtischen Bereich Berlins stehen. Das ist das erklärte Ziel der Arbeitsgemeinschaft City e. V., einem Zusammenschluss von 500 Gewerbetreibenden rund um den Ku’damm. Seit Anfang des Jahres sorgt nun die Berliner Stadtreinigung (BSR) für Sauberkeit am Kurfürstendamm und am […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Mit der Straßenbahn zum Ku’damm

Berlin-Charlottenburg: Mit der Straßenbahn zum Ku’damm

Bündnis setzt sich für Straßenbahnausbau in der City West ein. Der Kurfürstendamm und die Tauentzienstraße sollen in den kommenden Jahren umgestaltet werden. Viele Anrainer fordern, die beliebte Einkaufsmeile zur Fußgängerzone umzubauen. Ein Bündnis aus Umwelt- und Verkehrsverbänden fordert jetzt den Ausbau von Straßenbahnen bis zum Ku’damm. Dafür gingen sie bereits auf die Straße. „Die City […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Grünstreifen statt Parkplätze

Berlin-Mitte: Grünstreifen statt Parkplätze

Die Begrünung des Mittelstreifens an der Karl-Marx-Allee soll nun doch kommen. Seit 2018 wird die Karl-Marx-Allee umgestaltet. Dem vorausgegangen war ein langer Planungs- und Beteiligungsprozess. Unter anderem wurde nach Bürgerprotesten beschlossen, Pläne zur Begrünung des Mittelstreifens zugunsten von 173 Parkplätzen aufzugeben. Umso überraschender ist jetzt die Ankündigung der Verkehrs- und Umweltverwaltung unter Senatorin Regine Günther […]

Weiterlesen.