Berlin-Lichtenberg: „Irrsinnig Menschlich“ – Eine Filmreihe, die helfen kann

Berlin-Lichtenberg: „Irrsinnig Menschlich“ – Eine Filmreihe, die helfen kann

Kooperationsprojekt des Bezirks beschäftigt sich mit psychosozialen Themen. Die Filmreihe „Irrsinnig Menschlich“ zum Thema seelische Gesundheit startet am 12. Februar, 17.30 Uhr, in ihr elftes Jahr. Zum Auftakt wird der Film „Beautyful Boy“ gezeigt, in dem das Thema Drogensucht im Mittelpunkt steht. Das Programm mit den Vorführungen im Cine-Motion Kino Hohenschönhausen bietet wieder eine spannende […]

Weiterlesen.

Ecstasy in Kinderhänden

Ecstasy in Kinderhänden

Bezirksstadtrat Gordon Lemm schlägt Alarm: Drogen bei Kindern im Bezirk gefunde. Mit einer erschreckenden Mitteilung wandte sich Jugendstadtrat Gordon Lemm (SPD) in der vergangenen Woche an die Öffentlichkeit: „Wir haben seit einiger Zeit einen verstärkten Konsum der Droge Ecstasy hier im Bezirk wahrgenommen. Dabei handelt es sich um kleine, meist bunte Pillen, mit dem Wirkstoff […]

Weiterlesen.

Junkies für ein cleanes Berlin

Junkies für ein cleanes Berlin

Suchtkranke Menschen sammeln Utensilien für Drogenkonsum ein. An zwei Tagen pro Woche sammeln Klienten des Notdienstes für Suchtmittelgefährdete und –abhängige Berlin e. V. im Rahmen des Programms „Aktion Sauberes Berlin“ an besonderen Schwerpunkten im Bezirk Drogenkonsumutensilien, die an Grünstreifen, Parkanlagen, an U- und S-Bahnhaltestellen oder Spielplätzen weggeworfen wurden. Sauber und sicher Ziel des Einsatzes sei […]

Weiterlesen.

Bildung für Suchtkranke

Bildung für Suchtkranke

Die Tannenhof-Schule blickt auf eine 30-jährige Geschichte zurück. Alles begann im Jahr 1988, als eine erste Wohngruppe des Suchthilfe-Trägers Tannenhof Berlin-Brandenburg ganz eigenverantwortlich und aus eigener Kraft heraus ein Beschulungsprojekt startete. Mit dabei: fünf ehemals Drogenabhängige und eine Lehrerin. Schulabschlüsse gab es damals noch keine. Heute, 30 Jahre später, können junge Menschen mit Suchthintergrund an […]

Weiterlesen.

Methadon-Praxis gerettet

Sucht: Ambulante Drogenhilfe jetzt im Rollbergkiez. Die Ambulanz für Integrierte Drogenhilfe (a.i.d.) Neukölln hat neue Räume im Rollbergkiez gefunden. Zuvor war der Mietvertrag am alten Standort in der Karl-Marx-Straße kurzfristig gekündigt worden. Der neue Standort in der Neuköllner Rollbergstraße ist nur wenige Minuten von den alten Räumen entfernt. Der Mietvertrag soll schon in den nächsten […]

Weiterlesen.