Berlin-Spandau: Ferdinand-Friedensburg-Platz wird umgebaut

Berlin-Spandau: Ferdinand-Friedensburg-Platz wird umgebaut

Am 16. März starten die Bauarbeiten am Ferdinand-Friedensburg-Platz. Dadurch soll „ein attraktives ÖPNV-Angebot“ gesichert und das Mobilitätsangebot für Fußgänger und Radfahrer verbessert werden. Insbesondere soll die Barrierefreiheit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ausgebaut werden. Das teilt das Bezirksamt mit. Die Bushaltestellen sollen direkt am U-Bahnhof Haselhorst angeordnet werden, um den Weg zwischen U-Bahn und Bus zu […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Es grünt so grün die Karl-Marx-Allee

Berlin-Mitte: Es grünt so grün die Karl-Marx-Allee

Die 170 Parkplätze an der Magistrale sind endgültig vom Tisch. Gut vier Jahre ist es her, dass nach Bürgerbeteiligungen zum Umbau der Karl-Marx-Allee die ersten Ergebnisse präsentiert wurden. Damals gehörte neben der Fahrbahn- und Flächensanierung sowie dem Ausbau breiterer Fahrradwege auch die Wiederherstellung der Parkplätze auf dem Mittelstreifen zum Konzept. Im Oktober vergangenen Jahres wurden […]

Weiterlesen.

Berlin: Was bringt Tempo 30?

Berlin: Was bringt Tempo 30?

Deutsche Umwelthilfe zieht eine ernüchternde Bilanz. Die Luft in Berlin ist sauberer geworden, lautete vor einigen Tagen das Fazit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz für das Tempo-30-Pilotprojekt auf Berlins Hauptstraßen. „Im Jahr 2019 konnte ein merklicher Rückgang der Belastung durch Stickstoffdioxid (NO2) und Feinstaub (PM10) erreicht werden – besonders an Hauptverkehrsstraßen.“ Gemeint sind […]

Weiterlesen.

Mitte: Radwege für die Invalidenstraße

Mitte: Radwege für die Invalidenstraße

Initiatoren einer Online-Petition können erste Erfolge verzeichnen. Die kurz nach dem tragischen SUV-Unfall an der Invalidenstraße von einem Anwohner gestaltet Online-Petition kann erste Erfolge verzeichnen. Bereits nach wenigen Tagen hatten sich mehr als 10.000 Unterzeichner gefunden (das Berliner Abendblatt berichtete). Nun sind die Forderungen des Initiators und seiner Unterstützer auch bei der Politik angekommen. „Wir […]

Weiterlesen.

Berliner Blitzer haben ihre Schwierigkeiten

Berliner Blitzer haben ihre Schwierigkeiten

Randale und fehlende Stromanschlüsse sorgen für Ausfälle. 29 Säulen mit Ampelblitzern unterhält die Berliner Polizei im Stadtgebiet. Zahlreiche Autofahrer haben es in den vergangenen Monaten bemerkt: Viele der grau-roten Säulen, die Ampelsünder und Raser kontrollieren sollen, sind ständig mit Schutzfolie abgehängt und funktionieren gar nicht. Schmierereien und handfeste Randale setzen diese Geräte regelmäßig und dauerhaft […]

Weiterlesen.

Millionen für neue Straßen

Millionen für neue Straßen

Riesiger Katalog an Straßenbaumaßnahmen wartet auf Umsetzung in Lichtenberg. Mindestens 23 Millionen Euro wollen Senat und Bezirk bis Ende 2019 in Lichtenberg für unterschiedliche Straßenbaumaßnahmen ausgeben. Allein für die Straßenunterhaltung sind rund 3,2 Millionen Euro eingeplant – rund 72 Prozent davon für Fahrbahnreparaturarbeiten. Für investive Vorhaben, also Neubauten und Erneuerungen, sind insgesamt rund acht Millionen […]

Weiterlesen.

Drei Jahre Endspurt für Baustelle Karl-Marx-Straße

Drei Jahre Endspurt für Baustelle Karl-Marx-Straße

Dritter Abschnitt der Großbaustelle dauert bis Ende 2021 und kostet 6,7 Millionen Euro. Als eine „Operation am offenen Herzen“ bezeichnete Jochen Biedermann (Grüne), Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, den Umbau der Karl-Marx-Straße. Der Umbau sei eine Belastung und eine Geduldsprobe für Anwohnende wie Gewerbetreibende – doch der Eingriff werde sich lohnen und Neuköllns Zentrum gut tun, sagte […]

Weiterlesen.

Die Baukarawane zieht stadteinwärts

Die Baukarawane zieht stadteinwärts

Im April wird der nächste Teil der Karl-Marx-Straßein Neukölln zur Großbaustelle. Die Baukolonnen auf der Karl-Marx-Straße ziehen weiter. Im April geht die Komplettsanierung in den dritten Bauabschnitt. Dann wird bis Ende 2021 der Bereich zwischen Briese- und Weichselstraße erneuert. Es gibt viel zu tun. Autofahrer, Anwohner, Geschäftsleute und ÖPNV-Nutzer müssen in dieser Zeit mit einigen […]

Weiterlesen.

„Meine Bühne” kann neue Proberäume in alter Kapelle bauen

„Meine Bühne” kann neue Proberäume in alter Kapelle bauen

Im Untergeschoss des Gebäudes in Friedrichshain soll ab dem Sommer geprobt werden. Dunkel und feucht war es bis vor kurzem noch im Gewölbe, das sich unter dem Hauptraum der Kapelle an der Boxhagener Straße befindet. Ab Juni allerdings sollen im Untergeschoss die Gruppen des Kinder- und Jugendtheaters „Meine Bühne“ proben. Endlich, freut sich Matthias Kubusch […]

Weiterlesen.

Ob Bahn oder Straße: Staustelle Berlin

Ob Bahn oder Straße: Staustelle Berlin

Ob Stadtautobahn,  S-Bahn-Trasse oder U-Bahn-Tunnel – gebaut wird überall in Berlin. Sommer in der Stadt: Das bedeutet für die vielen Daheimgebliebenen und ihre Gäste jede Menge Unannehmlichkeiten im privaten wie öffentlichen Personennahverkehr. An fast jeder Ecke wird gebaggert, gebuddelt und saniert. Wir verraten, wo sie in den Stau geraten können. Gefährlicher Betonkrebs Die größten Ärgernisse […]

Weiterlesen.

Von der Kolonialzeit befreit

Von der Kolonialzeit befreit

Nachtigal und Lüderitz sollen aus dem Straßenbild verschwinden. Schon im März vergangenen Jahres hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der CDU-Fraktion beschlossen, dass für die Lüderitzstraße, den Nachtigalplatz und auch die Petersallee im Afrikanischen Viertel neue Namen gefunden werden sollen, „die Persönlichkeiten – insbesondere Frauen – der (post-)kolonialen Befreiungs- und Emanzipationsbewegung aus Ländern Afrikas ehren“. […]

Weiterlesen.

Schlaglöchern auf der Spur

Schlaglöchern auf der Spur

Straßenbegeher dokumentieren Mängel an Straßen und Gehwegen. Neulich im Thiloweg: René Behrends tritt fest auf die wacklige Gehwegplatte. „Eine Gefahrenquelle, das muss schnell ausgebessert werden“, sagt er und notiert Ort und Aufwand. In der Triftstraße ermittelt er einen abgesackten Bordstein. Am Nordgraben hängt ein Wahlplakat zu tief. „Die müssen 2,50 Meter hoch hängen“, sagt er. […]

Weiterlesen.

Kind angefahren – Polizei sucht Zeugen

Am vergangenen Sonntag, gegen 14.45 Uhr, ist eine 13-Jährige beim Überqueren der Bautzener Straße von einem roten Wagen erfasst worden. Das Auto sei in Richtung Monumentenstraße weitergefahren ohne anzuhalten. Der Rettungsdienst brachte den leicht verletzten Teenager in eine Klinik. Die Polizei ersucht Zeugen, sich in der Polizeidirektion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in Lankwitz oder […]

Weiterlesen.