Spielraum für den Lichtenberger Bezirkshaushalt

Spielraum für den Lichtenberger Bezirkshaushalt

Angesparte Mittel können nun für Investitionen genutzt werden. Lichtenbergs Bezirkshaushalt erzielte im vergangenen Jahr mit einer Summe von 23,5 Millionen Euro das größte Haushaltsguthaben im Vergleich der Berliner Bezirke. „Rückblickend auf die Entstehung dieser Summe bin ich gar nicht mal so glücklich, dass wir so viel Geld angehäuft haben“, erklärte Michael Grunst bei einem Pressetermin […]

Weiterlesen.

Mehr Personal ist nicht genug Personal

Mehr Personal ist nicht genug Personal

Offene Stellen und viele Mitarbeiter bald im Ruhestand in Friedrichshain-Kreuzberg Die notorische Personalknappheit in den Behörden geht auch an Friedrichshain und Kreuzberg nicht vorbei. Zwar hat das Bezirksamt ein leichtes Plus an Mitarbeitern zu verbuchen, doch teilt er zwei Grundprobleme mit vielen anderen Bezirken: Es gibt immer noch eine nennenswerte Zahl unbesetzter Stellen, außerdem befindet […]

Weiterlesen.

GE-Betriebsrat: Zurück zu alten Stärken

GE-Betriebsrat: Zurück zu alten Stärken

Der Betriebsrat und die IG Metall wollen den Stellenabbau bei GE in Mariendorf verhindern. Die geplante Streichung von 500 Arbeitsplätzen bei GE Power Conversion in Mariendorf ist noch abwendbar, glauben der Betriebsrat und Klaus Abel von der IG Metall. „Es gibt noch keine Entwarnung“, so Abel, „aber eine reale Chance, noch etwas zu verändern.“ Wie […]

Weiterlesen.

Polizisten gesucht

Bewerbung: Unterlagen bis 31. Januar einreichen. Noch bis zum 31. Januar 2017 gibt es die Möglichkeit, sich für eine Ausbildung bei der Polizei Berlin zu bewerben. Eingestellt werden insgesamt 312 Anwärter im mittleren Dienst der Schutzpolizei, darunter auch Menschen im Alter zwischen 30 bis 39 Jahre, 240 Anwärter im gehobenen Dienst der Schutzpolizei und 90 […]

Weiterlesen.

Coca Cola streicht 150 Stellen

Wirtschaft: Abfüllwerk soll im Sommer 2017 schließen. Der Getränkehersteller Coca Cola plant die Schließung seiner Abfüllanlage in Hohenschönhausen im Sommer 2017. Laut Unternehmen fallen dadurch rund 150 Stellen weg. Aktuell sind 250 Mitarbeiter dort beschäftigt. Laut Medienberichten sei besonders die Finanzabteilung betroffen, die in die bulgarische Hauptstadt Sofia verlegt werden soll. Deutschlandweit sollen 480 Stellen […]

Weiterlesen.