Berlin-Lichtenberg: Gedenken an die Eroberung der Stasi-Zentrale

Berlin-Lichtenberg: Gedenken an die Eroberung der Stasi-Zentrale

Zum 31. Jahrestag am 15. Januar fällt das Gedenken zur Erstürmung der Stasi-Zentrale aufgrund der Corona-Präventionen etwas anders aus. Der 15. Januar 1990 war eines der letzten wichtigen Daten im Kalender der friedlichen Revolution am Ende der DDR-Ära. Vor allem Bürger und Bürgerkomitees aus den Regionen hatten sich geärgert, dass die Berliner Stasizentrale weiter arbeitete, […]

Weiterlesen.

Chronologie der Deutschen Einheit

Chronologie der Deutschen Einheit

Am 3. Oktober ist der Tag der Deutschen Einheit. In diesem Jahr jährt sich dieses geschichtsträchtige Datum zum 30. Mal. Was in den Monaten vor der Einheit geschah: 18. März 1990: Erstmals freie Wahlen 12,4 Millionen wahlberechtigte DDR-Bürger konnten sich am 18. März 1990 zwischen 19 Parteien und fünf Listenverbindungen entscheiden. Die Wahlbeteiligung lag bei […]

Weiterlesen.

Gedenkstätte Hohenschönhausen gewinnt Rechtsstreit

Gedenkstätte Hohenschönhausen gewinnt Rechtsstreit

Kündigung des ehemaligen Vize-Direktors Helmuth Frauendorfer ist jetzt rechtskräftig.   Das Landesarbeitsgericht hat die Berufungsverhandlung über die Kündigungsschutzklage des ehemaligen stellvertretenden Direktors der Gedenkstätte der Stasiopfer in Hohenschönhausen, Helmuth Frauendorfer abgewiesen. Gericht: Wiederholung des Fehlverhaltens wäre nicht ausgeschlossen Helmuth Frauendorfer war im September 2018 in seinem Posten gekündigt worden, weil er Mitarbeiterinnen sexuell belästigt habe. […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Kiezspaziergang über das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale

Berlin-Lichtenberg: Kiezspaziergang über das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale

 Geschichte und Perspektiven für das Areal an der Normannenstraße. Am 18. Januar, ab 10 Uhr, lädt Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) zu einem seiner traditionellen Kiezspaziergänge ein. Dieses Mal geht es über das ehemalige Areal des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Zu diesem Termin werden neben der Geschichte des Areals auch die Zukunft und die Planungen […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: 30 Jahre danach – Tag der offenen Tür in der Stasi-Gedenkstätte

Berlin-Lichtenberg: 30 Jahre danach – Tag der offenen Tür in der Stasi-Gedenkstätte

Komplex an der Normannenstraße präsentiert seine Geschichte(n). Am 15. Januar 1990 drangen Tausende in die Berliner Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) ein, um das Wirken der Stasi zu stoppen. Bereits zuvor besetzten Demonstrierende die Stasi-Dienststellen in anderen Orten der DDR. So konnten sie die weitere Vernichtung von Stasi-Akten durch das MfS unterbinden. Der Veranstaltungstag […]

Weiterlesen.

Stasi-Aus als Kartenspiel

Stasi-Aus als Kartenspiel

“Stasi raus, es ist aus” wird vom Stasi-Unterlagen-Archiv gefördert. Pünktlich zum 30. Jahrestag der Besetzung der Stasi-Zentrale in der Lichtenberger Normannenstraße gibt es jetzt eine besonders spielerische Möglichkeit des Rückblicks auf die Auflösungsgeschichte rund um den DDR-Sicherheitsapparat. Am 15. Januar wird dazu das Kartenspiel “Stasi raus, es ist aus!” erscheinen, in dem diese Geschehnisse spielerisch […]

Weiterlesen.

Berlin-Hohenschönhausen: Künstlerische Statements am ehemaligen Stasi-Gefängnis

Berlin-Hohenschönhausen: Künstlerische Statements am ehemaligen Stasi-Gefängnis

„Unter Palmen ein U-Boot“ ist eine künstlerische Betrachtung des heutigen Stasi-Gedenkortes. In der Villa Heike, dem neuen Lichtenberger Ausstellungsort in der Freienwalder Straße 17, ist derzeit die Schau „Unter Palmen ein U-Boot“ zu sehen. In ihr sollen die transnationale Perspektiven, neue Beziehungen und die Geister dieses besonderen Ortes reflektiert werden. Der Titel der Ausstellung verweist […]

Weiterlesen.

Lichtenberg 47 – Kicken im Schatten der Schnüffler

Lichtenberg 47 – Kicken im Schatten der Schnüffler

Ausstellung auf dem Vereinsgelände dokumentiert die Geschichte des Vereins, des Stadtteils und des Stasi-Komplexes. Zwischen Arbeitsamt, Plattenbauten und dem ehemaligen Stasi-Block befindet sich das Fußballstadion Howoge-Arena “Hans Zoschke”, in dem Lichtenberg 47 seine Heimspiele seit über siebzig Jahren austrägt. Hier im zweitgrößten reinen Fußballstadion Berlins könnten bis zu 10.000 Zuschauer auf den zahlreichen Stehrängen und […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg – Tag der offenen Denkmäler öffnet historische Türen

Berlin-Lichtenberg – Tag der offenen Denkmäler öffnet historische Türen

Stasi-Zentrale, Kirchen und das Kraftwerk Klingenberg im Programm am 7. und 8. September. Der Tag des offenen Denkmals, der in diesem Jahr am 7. und 8. September stattfindet, steht in Berlin unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin“. In Lichtenberg beteiligen sich unter anderem das Museum Kesselhaus Herzberge, Herzbergstraße 79, die Karlshorster Kirche zur Frohen Botschaft, […]

Weiterlesen.

Stasi-Terror im Haus am Kleistpark

Stasi-Terror im Haus am Kleistpark

Das ehemalige Stasi-Gefängnis ist Inhalt der neuen Foto-Ausstellung von Ruth Stoltenberg. Ab sofort und noch bis zum 24. März werden im Projektraum des Hauses am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, die fotografischen Arbeiten von Ruth Stoltenberg zum Thema „Untersuchungshaftanstalt, Haftkrankenhaus Berlin-Hohenschönhausen“ ausgestellt. Das Haus ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist […]

Weiterlesen.

Suchmaschine für den Stasi-Campus

Suchmaschine für den Stasi-Campus

Vorschlag der Bezirks-CDU soll auch das Bezirksamt unterstützen Googles Plan, im alten Umspannwerk an der Ohlauer Straße seinen „Google Campus“ in Berlin zu eröffnen, ist Geschichte. Eine Art Weiterbildungszentrum für Start-ups sollte hier entstehen. Platz für Veranstaltungen mit rund 200 Besuchern und etwa 20 Arbeitsplätze sollte in der alten Turbinenhalle und den Räumen in den […]

Weiterlesen.

Birthler übernimmt vorläufig

Beide Führungsposten in der Gedenkstätte wiurd ausgeschrieben Die Führungsspitze in der Gedenkstätte Hohenschönhausen wird nun ausgetauscht, nachdem Vorwürfe der sexuellen Belästigugung öffentlich geworden waren. In einem Brief hatten mehrere Mitarbeiterinnen der „Führungsetage“ sexistisches Verhalten vorgeworfen. Vor allem Vize-Direktor Helmuth Frauendorfer stand im Fokus der Anschuldigungen. Gedenkstättenleiter Hubertus Knabe hätte nicht konsequent genug auf die Anschuldigungen […]

Weiterlesen.

Bahros „Alternative“ im Fokus

Diskussion: Museum Lichtenberg lädt zur Tagung in die ehemalige Stasi-Zentrale. Das Museum Lichtenberg lädt am 21. Oktober gemeinsam mit dem Christoph Links Verlag, der Robert-Havemann-Gesellschaft und der Heinrich-Böll-Stiftung in der Zeit von 10 bis 17 Uhr auf das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale in die Ruschestraße 103, Haus 22 ein. Das Buch „Die Alternative“ des bekannten […]

Weiterlesen.