Berlin-Mitte: Nächster Schritt für neuen “Stadtturm” an der Jannowitzbrücke

Berlin-Mitte: Nächster Schritt für neuen “Stadtturm” an der Jannowitzbrücke

Das Bebauungsplan-Verfahren für den Stadtturm an der Jannowitzbrücke wurde eingeleitet. In 70 Metern Höhe sind unter anderem eine Skybar sowie moderne Büroflächen geplant. Berlins Skyline bekommt bald Zuwachs. Nachdem im vergangenen Jahr der Sieger-Entwurf von David Chipperfield Architects gekürt wurde, hat der Bezirk Mitte nun das Bebauungsplan-Verfahren für den neuen Stadtturm an der Holzmarktstraße 3-5 […]

Weiterlesen.

Lichtenberg: Berlins dienstältester Stadtrat geht in Rente

Lichtenberg: Berlins dienstältester Stadtrat geht in Rente

Wilfried Nünthel erhält Ehrenurkunde des Bezirks. Für seine langjährigen Verdienste zum Wohl Lichtenbergs wurde Wilfried Nünthel (CDU) anlässlich seines feierlichen Abschieds mit der Ehrenurkunde des Bezirks ausgezeichnet. In der Begründung des Bezirksamtsbeschlusses heißt es: „Die Ergebnisse seiner Arbeit sind herausragend.“ Wilfried Nünthel, der als dienstältester Bezirksstadtrat Berlins jetzt in den Ruhestand eintritt, wurde erstmalig 1993 […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Es grünt bald die Gropiusstadt

Berlin-Neukölln: Es grünt bald die Gropiusstadt

Wohngebiet soll familienfreundlicher und barrierefreier werden. Mit „Zukunft Stadtgrün“ wird die Gropiusstadt grüner, barrierefreier und familienfreundlicher. Neukölln hat bereits den dritten Zuschlag aus dem Förderprogramm des Landes erhalten und wird bis 2023 die Aufenthalts- und Lebensqualität in der Gropiusstadt weiter verbessern können. Insgesamt fließen 7,5 Millionen Euro in die Erneuerung der Wohnsiedlung. Darüber informiert das […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Drei Entwürfe für das Dragoner-Areal

Berlin-Kreuzberg: Drei Entwürfe für das Dragoner-Areal

Bürger diskutierten gemeinsam mit Architekten über die Gestaltung. „Rathausblock“ heißt das Areal zwischen Mehringdamm, Obentrautstraße und Kreuzberger Rathaus, das als Gewerbegebiet unter dem Namen „Dragoner-Areal“ bekannt ist. Hier gibt es den Musik-Club Gretchen, das Öko-Kaufhaus LPG und zahlreiche kleinteilige Gewerbe wie KFZ-Werkstätten und Taxibetriebe. Seit dem Jahr 2015 ist das Gelände hinter dem Kreuzberger Finanzamt […]

Weiterlesen.

Erneut Planungswerkstatt in Karow

Erneut Planungswerkstatt in Karow

Rahmenplan für Stadtteil wird vorgestellt und diskutiert Bei der dritten Planungswerkstatt zum Rahmenplan Karow wird am 15. Juni der Entwurf des Rahmenplans öffentlich vorgestellt, teilt das Bezirksamt mit. In seine Entwicklung sind vielfältige Hinweise der Karower aus zwei öffentlichen Werkstätten im November 2018 und Februar 2019 eingeflossen. Alle Anwohner und Interessierten sind eingeladen, sich auf […]

Weiterlesen.

Neustart für das RAW-Gelände

Neustart für das RAW-Gelände

Investor Kurth fordert Ausgleich für Bestandsschutz auf dem umstrittenen Areal in Berlin-Friedrichshain. Welche Baupläne die Göttinger Kurth-Gruppe, der Investor des RAW-Geländes, auf dem umstrittenen Areal in Friedrichshain hegt, darüber wurden am vergangenen Mittwoch das Bezirksamt und die Bezirksverordneten während des Bau- und Kulturausschusses informiert. Nun wurde das Bebauungsplanverfahren  für diesen vorderen Teil des RAW-Geländes beschlossen. […]

Weiterlesen.

Grünes Licht für Westkreuzpark

Grünes Licht für Westkreuzpark

Senat beschließt Änderung des Flächennutzungsplans. Lange wurde über die zukünftige Nutzung des Grundstücks am S-Bahnhof Westkreuz diskutiert. Nun hat der Senat Fakten geschaffen und der Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) für die Brache zugestimmt. Im Wortlaut heißt es in einer entsprechenden Mitteilung des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD): „Die Änderung im Bereich Westkreuz/Heilbronner Straße soll die […]

Weiterlesen.

Ideen für den Charlottenburger Norden

Ideen für den Charlottenburger Norden

Fördergebiet rund um den Mierendorffplatz soll noch lebenswerter werden. Im Stadtumbaugebiet Charlottenburger Norden tut sich Einiges. So soll der Grünzug am U-Bahnhof Halemweg neu gestaltet werden, und auch das Gebietszentrum zwischen Heckerdamm und U-Bahnhof Halemweg wird sich in den kommenden Jahren spürbar verändern. Auf dem nördlichen Bildungscampus entsteht bis etwa 2022 der Neubau des Oberstufenzentrums […]

Weiterlesen.

Unterwegs in der Stadt der Zukunft

Unterwegs in der Stadt der Zukunft

Beim Tag der Städtebauförderung können Berliner hinter die Kulissen verschiedener Kiezprojekte blicken. Gemeinsam initiiert von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag und Deutschem Städte- und Gemeindebund findet am 11. Mai in ganz Deutschland zum fünften Mal der Tag der Städtebauförderung statt. Ziel des Ganzen ist die Stärkung der Bürgerbeteiligung bei Vorhaben der Städtebauförderung. Allein im vergangenen Jahr […]

Weiterlesen.

Wie sieht das ICC der Zukunft aus?

Wie sieht das ICC der Zukunft aus?

Erste Etappe des Interessenbekundungsverfahrens für das Internationale Congress Centrum beendet. Seit nunmehr fünf Jahren steht das Internationale Congress Centrum (ICC) am Messedamm bereits leer. Ideen für eine sinnvolle Nutzung des Kongressgebäudes gab es in dieser Zeit einige, passiert ist bislang aber nichts. Das möchte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) nun ändern. Und tatsächlich ist ein erster […]

Weiterlesen.

Wohnungsbau unter Protest

Wohnungsbau unter Protest

Am Mühlenberg sollen bis zu 150 neue Wohneinheiten entstehen – Anwohner wehren sich. Am Mühlenberg in Schöneberg verfolgt der Bezirk Tempelhof-Schöneberg das Ziel, neuen Wohnraum durch Nachverdichtung zu schaffen. In drei Bürgerveranstaltungen wurde für die Siedlung eine Variante entwickelt, mit der eine behutsame Nachverdichtung verwirklicht werden kann. Aktuell durchläuft das dafür notwendige Bebauungsplanverfahren die entsprechenden […]

Weiterlesen.

Neues Leben an der Hertzallee-Brache

Neues Leben an der Hertzallee-Brache

Mehr Wohnungsbau am Bahnhof Zoo geplant. Für die einen ist der Kiez rund um den Hardenbergplatz ein Ort, den sie möglichst meiden. Die anderen sehen vor allem das Potenzial, das in dem Areal am Zoo steckt. Künftig soll hier ein lebendiges Stadtviertel entstehen, das Wissenschaft, Wohnen und Kultur vereint. Dafür setzt sich jetzt auch noch […]

Weiterlesen.

Die Fronten sind verhärtet

Die Fronten sind verhärtet

Holzmarkt eG verklagt das Land Berlin auf 19 Millionen Euro und bietet kurz darauf ein Vermittlungsverfahren an. Es war ein Traumprojekt für viele: Auf der Ecke Holzmarktstraße/Michaelkirchstraße sollte das „Eckwerk“ entstehen, ein Gebäude nur aus Holz, in dem Studenten auf Zeit günstig leben und arbeiten können würden. Hinter diesen Plänen stecken die Holzmarkt-Genossenschaften (HG), die […]

Weiterlesen.

Neue Türme für den Alex

Neue Türme für den Alex

Hochhausplanungen nehmen immer mehr Gestalt an. Hoch hinaus soll es bald am Alexanderplatz gehen. Hier sind seit Jahren mehrere Wolkenkratzer geplant. Zumindest der Bau eines neuen Hochhauses direkt neben dem Park Inn wird nun immer wahrscheinlicher. Das gab nun das französische Immobilienunternehmen Covivio bekannt – und nannte gleich noch den Gewinner eines entsprechenden Gestaltungswettbewerbs. So […]

Weiterlesen.

Spandau bekommt eine neue Havelstadt

Spandau bekommt eine neue Havelstadt

2.500 Wohnungen entstehen bis 2025 in Haselhorst Es ist eines der größten Wohnungsbauvorhaben in Berlin während der kommenden Jahre: Ein neues Quartier mit rund 2.500 Wohnungen haben die landeseigenen Wohnungsunternehmen Gewobag und WBM jetzt an der Daumstraße aus der Taufe gehoben. Doch das ist erst der Anfang. Infrastruktur mitgedacht „Wohnen direkt am Wasser, mit einem […]

Weiterlesen.

Kultur-Meile für die City-West

Kultur-Meile für die City-West

Kiez um Hardenbergplatz soll sicherer und schöner werden. Für die einen ist der Kiez rund um den Hardenbergplatz ein Ort, den sie möglichst meiden. Die anderen sehen vor allem das Potenzial, das in dem Areal am Zoo steckt. Auch das Bezirksamt will die Hardenbergstraße nun attraktiver gestalten. Unterstützt wird es dabei von der Senatsverwaltung für […]

Weiterlesen.

Platz für Wohnen und Gewerbe

Platz für Wohnen und Gewerbe

Im westlichen Marzahn ist Platz für Gewerbe und 1.000 neue Howoge-Wohnungen Es ist noch gar nicht so lange her, da scherte sich nicht ein einziger Investor um die leergezogenen Gewerbe- und Brachgebiete südlich der Bitterfelder Straße zwischen Märkischer Allee und dem Hohenschönhausener Gewerbegebiet. Die Ausgangslage Fast zehn Hektar groß ist das Gelände, auf dem früher […]

Weiterlesen.

Checkpoint Charlie wird völlig anders – nur wie?

Checkpoint Charlie wird völlig anders – nur wie?

Lob für Entwürfe für Brachen am Checkpoint Charlie, aber Kritik an Bürgerbeteiligung. Eines ist sicher: Der Checkpoint Charlie wird sich grundlegend verändern. Wie genau, ist derzeit Thema eines Architektenwettbewerbs, dessen Beiträge nun Thema einer öffentlichen Debatte waren. Dabei geht es längst nicht mehr darum, ob die letzten verbliebenen Brachen an dem Ort bebaut werden, sondern […]

Weiterlesen.

Ortsteilkonferenz Treptow-Köpenick

Vorschläge für Region Plänterwald werden gesucht.   Am 29. Mai 2018, laden Bezirksbürgermeister Oliver Igel und die Mitarbeiter der Sozialraumorientierten Planungskoordination (SPK) zur Ortsteilkonferenz in Plänterwald im Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, ein In der Zeit von 15.30 Uhr bis 18 Uhr wird über die Situation in der Bezirksregion informiert. Gemeinsam mit und Anwohnern sowie […]

Weiterlesen.

Luft nach oben beim Wohnungsbau in Reinickendorf

Luft nach oben beim Wohnungsbau in Reinickendorf

Bezirksbürgermeister verweist auf knappes Bauland / SPD fordert mehr Engagement. Ganz Berlin spricht vom boomenden Wohnungsbau, doch im Bezirk ist davon vergleichsweise wenig zu spüren. Von knapp 35.000 geplanten Wohnungen entsteht in den kommenden Jahren die Hälfte in den Bezirken Mitte, Lichtenberg und Friedrichshain-Kreuzberg. Reinickendorf, Neukölln und Steglitz-Zehlendorf kommen demnach zusammen auf weniger als zehn […]

Weiterlesen.

Tolle Tage auf Spandauer Spielplätzen

Tolle Tage auf Spandauer Spielplätzen

Kinderfeste an 22 Standorten / Investitionen von 300.000 Euro fällig. Am 5. Mai starten die „Spandauer Spielplatztage“. Auf 22 Spielplätzen werden dank der Unterstützung ehrenamtlicher Paten kleine Feste veranstaltet. Den Auftakt bildet das Kinder-Mitmach-Fest in der Altstadt. Von 11 bis 16 Uhr können Jungen und Mädchen viele verschiedene Angebote ausprobieren, zum Beispiel eine Hüpfburg, eine […]

Weiterlesen.

Stopp für Luxussanierungen im Weitlingkiez

Das Bezirksamt Lichtenberg hat jüngst einen Aufstellungsbeschluss für Milieuschutz im Weitlingkiez gefasst. Das bedeutet, dass ab sofort Bauanträge für Luxussanierungen im Weitlingkiez vom bezirklichen Stadtentwicklungsamt für vorerst zwölf Monate zurückgestellt werden. „Mit dem Aufstellungsbeschluss für eine Milieuschutzsatzung verhindern wir, dass Eigentümer der möglichen Festsetzung einer Milieuschutzsatzung zuvorkommen und bereits geplante Luxussanierungen vorziehen“, so die zuständige […]

Weiterlesen.

Platz der Luftbrücke soll wieder attraktiver werden

Platz der Luftbrücke soll wieder attraktiver werden

Stadtplanung: Anregungen für Wettbewerb aus Bürgerbeteiligung. Einiges soll sich verändern am Platz der Luftbrücke. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung will den Bereich insgesamt wieder attraktiver machen – wie, das soll ein Ideen- und Realisierungswettbewerb ergeben. Bei einer Bürgerversammlung wurden Anregungen und Vorschläge von Bürgern gesammelt, die in die Wettbewerbs-Ausschreibung mit einfließen sollen. Bessere Anbindung Die Eckpunkte […]

Weiterlesen.

Bezirk kritisiert Aus für neue Kita

Bezirk kritisiert Aus für neue Kita

Stadtentwicklung: An der Ostendstraße sollten 120 Betreuungsplätze entstehen. So viel Furor ist selten in der Bezirkspolitik. Mit einem Protestplakat sind Bezirksbürgermeister Oliver Igel (SPD) sowie Jugend- und Sozialstadtrat Gernot Klemm  (Die Linke) am 28. November vor einen leerstehenden Supermarkt in der Ostendstraße gezogen. Anlass für die öffentlichkeitswirksame Aktion in Oberschöneweide war die Absage eines privaten […]

Weiterlesen.

Teures Verbindungsstück

Teures Verbindungsstück

Fußgänger-Brücke in der Europacity kostet eine Million mehr. Eine Stadt in der Stadt, ein gläserner Würfel, ein riesiger Stadtplatz, der das Herzstück des Viertels bildet: Die Europacity sorgt seit Monaten mit aufsehenerregenden Projekten für Wirbel. Nun gerät das Areal nördlich des Hauptbahnhofs, das in den kommenden Jahren weitestgehend fertiggestellt sein soll, aber auch wegen schwindelerregender […]

Weiterlesen.