Jahn-Sportpark: Senat plant Abriss des Stadions

Jahn-Sportpark: Senat plant Abriss des Stadions

Trotz aller Kritik möchte Sportsenator Andreas Geisel bald Tatsachen schaffen. Seit nunmehr neun Jahren bastelt der Senat am 160 Millionen Euro teuren Umbau des Jahn-Sportparks. Zu einer modernen Sportstätte soll er werden, die auch dem Berliner Behindertensport und dem Schulsport in Pankow und Mitte, aber auch in anderen Bezirken, neue Möglichkeiten bietet. Das marode Jahn-Stadion […]

Weiterlesen.

Kommt Hertha zurück in den Wedding?

Kommt Hertha zurück in den Wedding?

Zentraler Festplatz als neuer Arena-Standort im Gespräch. Im Wedding hat alles begonnen. Knapp vier Jahrzehnte bestritten die Herthaner ihre Spiele im Stadion am Gesundbrunnen, den meisten wohl eher als „Plumpe“ bekannt. Zur Gründung der Bundesliga wechselte der Verein dann in das Olympiastadion. Nun könnte Hertha BSC zurück in den Norden kommen. In der vergangenen Woche […]

Weiterlesen.

Hertha: Neuer Stadion-Standort im Gespräch

Hertha: Neuer Stadion-Standort im Gespräch

Politiker bringen Flughafengelände Tegel und Avus Nordkurve ins Spiel. Wo könnte Hertha BSC sein neues Stadion bauen? Während der Klub selbst nach wie vor den Olympiapark als neuen alten Standort bevorzugt, hat sich Sportsenator Andreas Geisel (SPD) bereits mehrfach gegen das Olympia-Gelände ausgesprochen. Stattdessen könnte die neue Hertha-Stätte am Flughafen Tegel entstehen. Die Senatsverwaltung für […]

Weiterlesen.

Senat plant Sportflächen der Zukunft

Senat plant Sportflächen der Zukunft

Bis zum 5. Juli ist ein Online-Portal mit Beteiligungsmöglichkeit geschaltet.   Endlich bekommt der Bezirk wichtige und notwendige finanzielle Zuwendungen für seine Sporteinrichtungen: Die Sanierung der Grünauer Regattatribüne wird durch ein Bundesprogramm mit Investitionen von rund 1,4 Millionen unterstützt. Das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Union Berlin erhielt aus demselben Topf eine Förderung in Höhe von […]

Weiterlesen.

Herthas Standortsuche geht weiter

Herthas Standortsuche geht weiter

Bundesligist Hertha BSC muss neues Areal für sein Stadion finden. Für Hertha BSC war eigentlich schon alles klar. Im Olympiapark, unweit der aktuellen Spielstätte des Bundesligisten sollte die neue, reine Fußballarena entstehen – mit 55.000 Sitzplätzen und mehr Fan-Nähe. Das Olympiastadion ist ihnen schon lange zu groß, zu überdimensioniert. Ein Hauptstadt-Klub benötige auch eine entsprechende […]

Weiterlesen.

FC Viktoria kämpft sich raus aus der Krise

FC Viktoria kämpft sich raus aus der Krise

Der Regionalligist will die Arbeitsbedingungen für Profi-Fußballer optimieren. Der FC Viktoria 1889 Berlin – vor fünf Jahren durch Fusion des Tempelhofer BFC Viktoria 1889 und des Lichterfelder Fußballclubs (LFC) entstanden – steckt in einer handfesten Krise. Anfang Februar wurde das Insolvenzverfahren eröffnet, da die Zahlungen des chinesischen Investors Advantage Sports Union LTD, unter anderem beim […]

Weiterlesen.

Neuer Zaun für die Howoge-Arena

Neuer Zaun für die Howoge-Arena

Lichtenberg 47 macht sich auch baulich fit für eine höhere Liga. Die Howoge-Arena bekommt eine neue Zaunanlage, die bis zu 120.000 Euro kosten wird. Über 550 Meter lang und über 2,20 Meter hoch wird der neue Zaun nach der Fertigstellung bis Ende dieses Jahres sein. Insgesamt acht Tore werden verbaut. Die vorhandene Zaunanlage, inklusive der […]

Weiterlesen.

Ein Wiedersehen auf der nagelneuen Tartanbahn

Ein Wiedersehen auf der nagelneuen Tartanbahn

Zur Wiedereröffnung der Anlage an der Finsterwalder Straße treffen sich zwei ganz alte Freunde auf der Tartanbahn wieder. Nach über einjähriger Sanierungszeit präsentiert sich das Stadion an der Finsterwalder Straße seit dem vergangenen Wochenende in neuem Glanz und exklusiver Größe. Das „neue“ Stadionoval verfügt jetzt über acht Rundbahnen und mehrere separate Sprung- und Wurfanlagen. Damit […]

Weiterlesen.

Bezirks-SPD gegen Stadionneubau

Die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf ist gegen einen Hertha-Stadionneubau, aber für den fußballgerechten Umbau des Olympiastadions. Der Senat dürfe nicht zulassen, dass Hertha BSC den Olympiapark Berlin und die wichtigen Sportanlagen durch den Bau eines Stadions mit über 55.000 Plätzen in seinem einmaligen historischen Charakter vollkommen verändert, heißt es. (red)

Weiterlesen.

Steil, nah, laut – Herthas Fußballarena

Steil, nah, laut –  Herthas Fußballarena

Der Hauptstadtclub präsentiert die Ergebnisse der Standortanalyse im Rahmen der Machbarkeitsstudie für ein eigenes Stadion. Hertha BSC will bis 2025 eine reine Fußballarena mit 55.000 Plätzen im Olympiapark errichten – direkt neben dem jetzigen Olympiastadion. „Zu 100 Prozent privat finanziert und ohne, dass ein denkmalgeschütztes Gebäude betroffen wäre“, erklärte Präsident Werner Gegenbauer bei der Vorstellung […]

Weiterlesen.

Bundesliga-Rugby-Club weiter ohne Stadion

Bundesliga-Rugby-Club weiter ohne Stadion

Rugby: Nach dem Aus für ein Stadion in der Sachtlebenstaße erwägt der BRC auch Standorte in Charlottenburg. Die Enttäuschung beim Berliner Rugby Club (BRC) in Steglitz ist groß. Denn auch auf dem Sportgelände Sachtlebenstraße wird es kein Rugby-Stadion geben. Ein vom Bezirk initiiertes Gutachten ergab, dass durch die Anlage der zulässige Lärmpegel in dem Wohngebiet „zu […]

Weiterlesen.

Hertha im Olympiastadion

Fußball-Erstligist verlängert Mietvertrag. Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat sich mit dem Senat und der Olympiastadion GmbH auf einen neuen Mietvertrag bis 2025 geeinigt. Statt der zunächst vom Senat geforderten acht Millionen Euro für die Stadionnutzung wird Hertha ab Sommer 2017 nur 5,25 Millionen Euro jährlich zahlen. Eine knappe Million mehr als bisher. Der Verein will die […]

Weiterlesen.

Hertha BSC träumt vom eigenen Fußballstadion

Sport: Machbarkeitsstudie zum Bau einer neuen Arena in Auftrag gegeben. Kaum kicken die Erstliga-Fußballer von Hertha BSC mal in oberen Tabellenregionen, fragen Fans und Verantwortliche, ob Verein und Olympiastadion noch zusammenpassen. Sollte sich Hertha lieber ein eigenes Fußballstadion bauen, modern mit etwa 55.000 Plätzen und VIP-Logen? Anlass könnte sein, dass der Mietvertrag zum Ende der […]

Weiterlesen.