Mehr Wohnraum „Am Spreebord“

Mehr Wohnraum „Am Spreebord“

Charlottenburg – Grünen-Fraktion fordert eine urban verträgliche Entwicklung. Nachdem das Projekt „Werkbundstadt“ an der Quedlinburger Straße gescheitert ist, soll das ehemalige Tanklager mit einer Größe von 2,8 Hektar nun unter dem Namen „Am Spreebord“ Platz zum Wohnen und Arbeiten bieten. Wesentliches Ziel sei die Gestaltung eines großzügigen Freiraums, erklärten die Projektentwickler, hinter denen die drei […]

Weiterlesen.

Modellprojekt “Werkbundstadt” ist gescheitert

Modellprojekt “Werkbundstadt” ist gescheitert

Investorengemeinschaft kündigt Zusammenarbeit auf. Rund ein Jahr ist es her, dass das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, der Deutsche Werkbund Berlin und die Investoren des Areals „Am Spreebord“ die Festlegung einer „gemeinsamen Zielvereinbarung“ verkündet hatten. Nun ist die „Werkbundstadt“ offiziell gescheitert. Die Investorengemeinschaft habe die Zusammenarbeit aufgekündigt. Der Deutsche Werkbund bedauert die Absage des zukunftsweisenden Modellprojekts. „Die neuen […]

Weiterlesen.