Berlin-Kaulsdorf: Und es leuchtet ein Licht im Tunnel

Berlin-Kaulsdorf: Und es leuchtet ein Licht im Tunnel

 Die Unterführung am S-Bahnhof Kaulsdorf hat eine neue Beleuchtung bekommen. “Langer Atmen lohnt sich immer”, bilanziert der Kaulsdorfer Abgeordnete Sven Kohlmeier (SPD). Der hatte mit der  Deutschen Bahn wegen der Unterführung am S-Bahnhof Kaulsdorf langwierige Verhandlungen geführt. Immer wieder hatte er auf die schlechte Beleuchtung und den Zustand der Unterführung hingewiesen. Im Dezember 2020 wurden […]

Weiterlesen.

Radfahren im Winter: Wie die Zwiebel und mit Profil

Radfahren im Winter: Wie die Zwiebel und mit Profil

Auch wenn ein Winter wärmer ausfällt, kann es immer noch sehr ungemütlich auf dem Fahrrad werden. Dennoch scheinen es aber mehr Fahrradpendler zu sein, die der frostig-kühlen Fahrt zur Arbeit etwas abgewinnen können, als man gemeinhin vielleicht denkt. So hat eine Studie des Instituts für angewandte Sozialwissenschaft (infas) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Die Invalidenstraße bekommt endlich einen geschützten Radweg

Berlin-Mitte: Die Invalidenstraße bekommt endlich einen geschützten Radweg

Arbeiten auf dem viel befahrenen Abschnitt zwischen Garten- und Brunnenstraße haben bereits begonnen. Auf der Invalidenstraße in Mitte lässt sich die Mobilitätswende derzeit hautnah begutachten. Dort nämlich wird gerade der seit langem geforderte Radstreifen aufgetragen. Dieser soll das Radeln auf dem viel befahrenen Abschnitt zwischen Gartenstraße und Brunnenstraße sicherer machen. Bereits im September kündigte die […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Die Invalidenstraße bekommt einen Radstreifen

Berlin-Mitte: Die Invalidenstraße bekommt einen Radstreifen

Ein Jahr nach dem tödlichen Unfall soll die Straße endlich sicherer werden.  Ein knappes Jahr, nachdem ein Porsche Macan in der Invalidenstraße in eine Fußgängergruppe raste und vier Menschen getötet wurden, soll die Straße endlich sicherer werden. Das gab die Senatsverwaltung für Verkehr Anfang der Woche bekannt. Ein mit Pollern abgetrennter und 2,35 Meter breiter […]

Weiterlesen.

Kunst und Kultur versuchen Neustart

Kunst und Kultur versuchen Neustart

Seit Mitte März lag Berlins Kulturleben in einem pandemiebedingten Tiefschlaf. Nach Galerien, Museen und Lichtspielhäusern dürfen jetzt auch Theater, Konzerthäuser und Kleinkunstbühnen den Spielbetrieb wieder aufnehmen.    Von Kabarett bis KlassikTitel Berlins berühmtes Kulturleben nimmt langsam wieder Fahrt aufSo bequem hat der geneigte Besucher noch nie im Berliner Ensemble gesesssen: Die Reihen haben sich gelichtet, […]

Weiterlesen.

BER: Jetzt wird die Baustelle zum Flughafen

BER: Jetzt wird die Baustelle zum Flughafen

Am Ende einer ersten kompletten Sicherheitsdurchsuchung wird der Zugang zu bestimmten Betriebsbereichen am BER nur noch mit Flughafenausweis und über Zugangskontrollstellen möglich sein. Jetzt wird es wirklich ernst mit den Vorbereitungen zur Eröffnung des BER. Am Abend des 4. August wurde die gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsgrenze am neuen Großflughafen aktiviert und eine dafür erforderliche Sicherheitsdurchsuchung gestartet. […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Erster temporärer Radweg eingerichtet

Berlin-Mitte: Erster temporärer Radweg eingerichtet

Zweiter Pop-up-Radweg weiterhin für Müllerstraße in Planung. Der erste sogenannte Pop-up-Radweg in Mitte wurde heute am Schöneberger Ufer zwischen Potsdamer Brücke und Flottwellstraße eingerichtet. Das Bezirksamt schließt hier an eine Wegführung an, die im Nachbarbezirk Friedrichshain-Kreuzberg entsteht. Die Strecke wird sich mit dem in Kreuzberg startenden Pop-up-Radweg zu einer für den Fahrradverkehr sinnvollen Verbindung fügen. […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Zwei temporäre Radwege kommen

Berlin-Mitte: Zwei temporäre Radwege kommen

Auch die Pläne für einen geschützten Radweg an der Amrumer Straße sollen bald umgesetzt werden. Jetzt geht es ganz schnell. Nachdem der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit der Einrichtung mehrerer temporärer Radwege vorgelegt hat, will Mitte nun nachziehen. So soll in den kommenden Woche ein breiter Radweg auf der Müllerstraße zwischen der Seestraße und dem U- und […]

Weiterlesen.

Wie sich Senioren in der Corona-Krise schützen können

Wie sich Senioren in der Corona-Krise schützen können

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt Tipps für den Alltag daheim. Ältere Menschen haben ein erhöhtes Risiko für schwere Krankheitsverläufe, wenn sie sich mit dem Coronavirus infizieren. Wie Senioren sich vor einer Ansteckung bestmöglich schützen können und was sie in der aktuellen Situation für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun können, darüber informiert die Bundeszentrale für […]

Weiterlesen.

Berlin-Marzahn-Hellersdorf: Nur die City bleibt im Fokus

Berlin-Marzahn-Hellersdorf: Nur die City bleibt im Fokus

Bezirke außerhalb des Stadtrings sind in der Infrastruktur benachteiligt. Seit dem Jahr 2015 entstanden in Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick rund 14.000 aller 26.000 gebauten Berliner Wohnungen. Allein 5.000 Wohnungen wurden in Lichtenberg gebaut und bis zum Jahr 2025 sind hier weitere 6.000 Wohnungen geplant. Grund genug, so sollte man meinen, noch mehr Ressourcen für den […]

Weiterlesen.

Mitte: Radwege für die Invalidenstraße

Mitte: Radwege für die Invalidenstraße

Initiatoren einer Online-Petition können erste Erfolge verzeichnen. Die kurz nach dem tragischen SUV-Unfall an der Invalidenstraße von einem Anwohner gestaltet Online-Petition kann erste Erfolge verzeichnen. Bereits nach wenigen Tagen hatten sich mehr als 10.000 Unterzeichner gefunden (das Berliner Abendblatt berichtete). Nun sind die Forderungen des Initiators und seiner Unterstützer auch bei der Politik angekommen. „Wir […]

Weiterlesen.

Leopoldplatz: Platzdienst zieht erste positive Bilanz

Leopoldplatz: Platzdienst zieht erste positive Bilanz

Runder Tisch freut sich über ausgeweiteten Einsatz im Rathausumfeld. Seit knapp einem Monat ist der Platzdienst für den Leopoldplatz auch für das Rathausumfeld und somit den Elise-und-Otto-Hampel-Weg zuständig. Der Runde Tisch zieht eine erste positive Bilanz des Doppeldienstes. Erst im Frühjahr war der erweiterte Platzdienst ausgeschrieben worden. Den Zuschlag erhielt der bisherige Betreiber „Urbanus Concept“, […]

Weiterlesen.

Parkmanager in Mitte ziehen positive Bilanz

Parkmanager in Mitte ziehen positive Bilanz

Nutzer der Parkanlagen und Umwelt konnten vom Einsatz des Dienstes profitieren. Seit dem 1. Juli sind Parkmanager im Volkspark Rehberge, im Schillerpark sowie im Kleinen und Großen Tiergarten unterwegs. Nach drei Monaten zieht das Bezirksamt eine positive Bilanz des Parkdienstes. Der Einsatz zielt darauf, mit den Nutzern der Parks ins Gespräch zu kommen und sie […]

Weiterlesen.

Alex wird fahrradfreundlicher

Alex wird fahrradfreundlicher

Bezirksamt plant breitere Radwege und sicherere Kreuzungen am Platz. Die meisten Unfälle mit Radfahrern passieren in Mitte. Das ergibt eine Auswertung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Alleine im vergangenen Jahr kam es zu 1.661 Unfällen mit 1.044 Leicht- und 151 Schwerverletzten. Eine 37-jährige Radfahrerin kam am 20. Februar auf der Alexanderstraße ums Leben. […]

Weiterlesen.

Wege aus dem Verkehrschaos

Wege aus dem Verkehrschaos

Jugendeinrichtungen für schnelle Umsetzung des Verkehrskonzepts. Morgendliches Verkehrschaos vor den Schulen, gefährliche Radwege und Parkzustände sorgen in Wedding und Moabit schon länger für Ärger. Ein Zusammenschluss aus Eltern, Schülern und Jugendeinrichtungen fordert nun schnelle verkehrspolitische Lösungen. Bei einer ersten Demo anlässlich des internationalen Weltspieltags am 29. Mai machten sie lautstark auf ihr Anliegen aufmerksam. Organisatoren […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg feiert: Karneval der Kulturen

Berlin-Kreuzberg feiert: Karneval der Kulturen

Mehr Achtsamkeit, weniger Motoren – der Karneval der Kulturen soll zukunftsfähig bleiben. Massen an Besuchern kommen jedes Jahr zu Pfingsten nach Kreuzberg. Anlass ist der Karneval der Kulturen, der in diesem Jahr vom 7. bis 10. Juni stattfindet. Bei so vielen Menschen wird es manchmal eng, die Belastung für die Umwelt ist groß. Die Veranstalter […]

Weiterlesen.

Weniger Rummel, mehr Qualität am Alex

Weniger Rummel, mehr Qualität am Alex

Platz-Beauftragter kann erste Arbeitserfolge verzeichnen. Der Alexanderplatz soll wieder ein weltoffener, freundlicher Ort werden. Mit diesem Ziel ist Andreas Richter vor knapp drei Monaten die neu geschaffene Stelle des Alex-Managers angetreten. Bis aus dem Durchgangspunkt tatsächlich eine Piazza wird, dürfte es wohl noch einige Zeit dauern. Erste Erfolge aber kann Richter schon verzeichnen. „Die Beleuchtungssituation […]

Weiterlesen.

Raum für Kinder in der Gudvanger Straße

Raum für Kinder in der Gudvanger Straße

Bezirksamt plant, ab Mai Berlins erste temporärer Spielstraße einzurichten. Wird die Gudvanger Straße in Prenzlauer Berg bald zur ersten temporären Spielstraße in Berlin? Wenn es nach dem Bezirksamt und der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) geht, soll die Tempospielstraße schon im Mai eingerichtet werden. Vor den Nummern 16 bis 22 könnte die Straße dann bis Oktober, jeweils am […]

Weiterlesen.

Schillerpark bekommt bald einen Aufpasser

Schillerpark bekommt bald einen Aufpasser

Auch im Volkspark Rehberge und im Tiergarten könnten bald Parkmanager unterwegs sein. Im Görlitzer Park, auf dem Tempelhofer Feld oder im Gleisdreieckpark sind sie schon länger im Einsatz, nun sollen die Parkmanager auch in Wedding und Moabit für sauberere und sicherere Parks sorgen. Wahrscheinlich ist ihr Einsatz derzeit im Schillerpark, dem Volkspark Rehberge sowie im […]

Weiterlesen.

Alex soll noch sicherer werden

Alex soll noch sicherer werden

Berliner Polizei plant „Brennpunkt-Direktion“ für sieben Orte in der Stadt. n den vergangenen Tagen machte der Alexanderplatz wieder mit negativen Schlagzeilen von sich reden. Am Abend des 21. März etwa trafen sich hier hunderte Anhänger zweier befeindeter Youtube-Stars und sorgten mit einer Massenschlägerei für einen Großeinsatz der Polizei. Drei Tage zuvor wurde ein 26 Jahre […]

Weiterlesen.

Weniger Verbrechen in der Hauptstadt

Weniger Verbrechen in der Hauptstadt

Senat und Polizei legen Kriminalstatistik für das Jahr 2018 vor Zuerst die gute Nachricht: Die Zahl der Straftaten in Berlin ist im Jahr 2018 zum dritten Mal in Folge zurückgegangen. Laut der neuesten Kriminalitätsstatistik, die Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Polizeipräsidentin Barbara Slowik vergangene Woche vorstellten, erfasste die Polizei im vergangenen Jahr 511.677 Straftaten. Das […]

Weiterlesen.

„Lass mal auf den Alex gehen“ – Platzmanager tritt Dienst an

„Lass mal auf den Alex gehen“ – Platzmanager tritt Dienst an

So soll der Alexanderplatz zur Flaniermeile werden. Der Alexanderplatz, ein schöner Treffpunkt, an dem man gerne verweilt und einen Kaffee trinken geht? Was gerade wohl für die meisten unvorstellbar ist, könnte bald Realität sein. Den Platz rund um die Weltzeituhr in einen weltoffenen, freundlichen Ort verwandeln soll der der neue Alex-Manager Andreas Richter, der Anfang […]

Weiterlesen.

Neukölln: Brandanschlag gegen Ordnungsamt-Fahrzeuge

Neukölln: Brandanschlag gegen Ordnungsamt-Fahrzeuge

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Auf dem Fuhrpark-Gelände des Ordnungsamtes Neukölln an der Juliusstraße 67 hat es am späten Sonntagabend  (gegen 22 Uhr) gebrannt. Neun Dienstwagen des Ordnungsamtes wurden zerstört. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Ein Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Gebäude konnte die Feuerwehr verhindern. Jedoch wurde […]

Weiterlesen.

Radfahrsteifen für mehr Sicherheit

Radfahrsteifen für mehr Sicherheit

Auf der Holzmarktstraße wurde Berlins erster geschützter Radweg eingeweiht. Dreieinhalb Meter breit, grün beschichtet, weiß-rote Poller – Berlins erster geschützter Radfahrstreifen wurde auf der Holzmarktstraße eingeweiht. Im Beisein von Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos/für die Grünen), die höchstpersönlich auf einen Drahtesel stieg und das neue Pflaster testete. Die weiß-roten Poller trennen den Rad- vom Autoverkehr. Das […]

Weiterlesen.

Poller für das Humboldtforum

Poller für das Humboldtforum

Es gibt Streit darum, wie das Berliner Stadtschloss vor Terror geschützt werden muss. Schärfere Sicherheitsvorkehrungen vor dem Humboldt Forum? Wenn es nach den Experten der Berliner Polizei geht, sollte der gesamte Schlossplatz mit stabilen Pollern gesichert werden, um die Besucher vor Terrorattacken mit Lastkraftwagen zu schützen. Damit von unserem Schwestern-Blatt „Berliner Zeitung“ konfrontiert, zeigte sich […]

Weiterlesen.