Gedenkstätte Hohenschönhausen gewinnt Rechtsstreit

Gedenkstätte Hohenschönhausen gewinnt Rechtsstreit

Kündigung des ehemaligen Vize-Direktors Helmuth Frauendorfer ist jetzt rechtskräftig.   Das Landesarbeitsgericht hat die Berufungsverhandlung über die Kündigungsschutzklage des ehemaligen stellvertretenden Direktors der Gedenkstätte der Stasiopfer in Hohenschönhausen, Helmuth Frauendorfer abgewiesen. Gericht: Wiederholung des Fehlverhaltens wäre nicht ausgeschlossen Helmuth Frauendorfer war im September 2018 in seinem Posten gekündigt worden, weil er Mitarbeiterinnen sexuell belästigt habe. […]

Weiterlesen.

Weitere Anzeigen nach Karneval

Belästigung: Acht Frauen meldeten sich bei Polizei. Nach Informationen der Berliner Polizei liegen bislang sieben Anzeigen wegen sexueller Belästigung während des Karnevals der Kulturen vor. Acht Frauen im Alter von 16 bis 48 Jahren hätten mitgeteilt, gegen ihren Willen unsittlich berührt worden zu sein. Bislang ermittelte die Polizei elf Tatverdächtige, sieben von ihnen erhielten Haftbefehle. […]

Weiterlesen.