Neue Berliner Corona-Welt

Neue Berliner Corona-Welt

Die zweite Corona-Welle bringt weitere Einschränkungen. Auf was sich Berliner in den kommenden Wochen einstellen müssen. Natürlich wird es Zeitgenossen geben, die die zweite Corona-Welle für eine Erfindung der „Mainstream-Medien“ oder der „Merkel-Diktatur“ halten. Für alle anderen gilt: Unsere schöne neue Corona-Welt scheint langsam wieder auf Lockdown-Maße zusammengeschrumpft zu werden. So leben die meisten unserer […]

Weiterlesen.

Alzheimer: Durchblick im Bürokratie-Dschungel

Alzheimer: Durchblick im Bürokratie-Dschungel

Hilfe für Alzheimer-Patienten und Angehörige: Die passenden Anlaufstellen bei rechtlichen und finanziellen Fragen.  Alzheimer-Patienten und ihre Angehörigen haben nicht nur mit den Unberechenbarkeiten der Krankheit und ihren unmittelbaren Folgen zu kämpfen, sie finden sich oftmals auch in einem Bürokratie-Dschungel wieder. Der beginnt bereits bei der Einstufung in die Pflegestufe. Die richtet sich nämlich meist nach […]

Weiterlesen.

Zusammen sind wir Park: Einsatz fürs Berliner Stadtgrün

Zusammen sind wir Park: Einsatz fürs Berliner Stadtgrün

Startschuss für Initiative „Zusammen sind wir Park“. Müll, Drogenhandel, verwahloste Ecken: Viele der Parkanlagen und Grünflächen in Berlin laden derzeit nicht gerade zum Verweilen ein. Das soll sich bald ändern. „Zusammen sind wir Park“ heißt eine Senatsinitiative, die sich für Respekt und Wertschätzung im Berliner Stadtgrün einsetzt. „Wir werben für einen respektvollen Umgang mit dem […]

Weiterlesen.

Berlin-Wilmersdorf: Kleingärtner können aufatmen

Berlin-Wilmersdorf: Kleingärtner können aufatmen

Der Senat verzichtet auf eine Bebauung der Kleingarten-Kolonie. Lange Zeit konnten die Kleingärtner der Kolonie Am Stadtpark I ihre Idylle ohne Störungen genießen. Bis im April der zweite Entwurf des Kleingartenentwicklungsplans veröffentlicht wurde. In diesem wurde der Block 1 mit immerhin 19 Gärten für die Pächter überraschend als Baufläche für eine Schule ausgewiesen. Die Parzellen […]

Weiterlesen.

Lichtenberg beim Kita-Ausbau ganz vorn dabei

Lichtenberg beim Kita-Ausbau ganz vorn dabei

Bezirk baute Kitas mit 11 Millionen Euro Landesförderung im vergangenen Jahr aus.   Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat in einer jüngst erschienenen Meldung bestätigt, dass der Bezirk Lichtenberg die landeseigenen Förderprogramme zum Kitaausbau im Berliner Vergleich am stärksten nutzt. Für zwölf Lichtenberger Projekte mit insgesamt 747 Plätzen hat der Bezirk im vergangenen Jahr […]

Weiterlesen.

So viel Fahrrad war noch nie in Berlin

So viel Fahrrad war noch nie in Berlin

Senat investiert bis 2021 mehr als 200 Millionen Euro in Infrastruktur. Ein Radweg auf Zeit – eine sogenannte PopUp-Bike-Lane – entsteht derzeit auf der Blaschkoallee. Diese temporäre Radinfrastruktur entsteht auf deren südlichen Fahrseite zwischen Britzer Damm und Buschkrugallee, auf der nördlichen Straßenseite zwischen Riesestraße und Britzer Damm. Auf 1.450 Meter Länge wird auf diese Weise […]

Weiterlesen.

Friedrichstraße wird ab August autofrei

Friedrichstraße wird ab August autofrei

Die Revitalisierung der Friedrichstraße hat einen weiteren wichtigen Meilenstein genommen. Nun steht es fest: die Friedrichstraße wird von Mitte August bis Ende Januar abschnittsweise für den Autoverkehr gesperrt. Vergangene Woche hatten Vertreter des Bezirksamtes Mitte, der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gemeinsam mit Gewerbetreibenden und Anrainern der Friedrichstraße wichtige Punkte des geplanten Verkehrsversuchs erläutert. […]

Weiterlesen.

Jahn-Sportpark: Senat plant Abriss des Stadions

Jahn-Sportpark: Senat plant Abriss des Stadions

Trotz aller Kritik möchte Sportsenator Andreas Geisel bald Tatsachen schaffen. Seit nunmehr neun Jahren bastelt der Senat am 160 Millionen Euro teuren Umbau des Jahn-Sportparks. Zu einer modernen Sportstätte soll er werden, die auch dem Berliner Behindertensport und dem Schulsport in Pankow und Mitte, aber auch in anderen Bezirken, neue Möglichkeiten bietet. Das marode Jahn-Stadion […]

Weiterlesen.

Draußen spielt die Musik

Draußen spielt die Musik

Senat und drei Bezirksämter wollen Kulturveranstaltungen unter freiem Himmel veranstalten.  Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben Berlins Kulturleben zu großen Teilen lahmgelegt. Die Bezirksämter Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Pankow wollen die Kulturveranstaltungen nun gemeinsam mit dem Senat wiederbeleben – und es einfach in die Berliner Parks und Grünflächen verlegen. Auf den Straßen, Plätzen und Parkanlagen […]

Weiterlesen.

Clankriminalität in Berlin: 382 Einsätze im vergangenen Jahr

Clankriminalität in Berlin: 382 Einsätze im vergangenen Jahr

Der Berliner Senat und die Polizei haben ihre Bilanz zur Bekämpfung der Clankriminalität im vergangenen Jahr präsentiert. Laut Innensenator Andreas Geisel  zeigen die Maßnahmen Wirkung.  Sonntagabend, 22.15 Uhr: Die Feuerwehr wird in die Kreuzberger Graefestraße gerufen. Ein 46-Jähriger ist durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Zwei arabische Großfamilien waren aneinandergeraten. Als die Polizei mit einem […]

Weiterlesen.

Kinoerlebnis mit Abstand: Berlins Freiluftkinos sind bereit für die Öffnung

Kinoerlebnis mit Abstand: Berlins Freiluftkinos sind bereit für die Öffnung

Mit einem gemeinsamen Konzept werben Berlins Freiluftkino-Betreiber um einen baldigen Saisonstart – ab Pfingsten könnte es losgehen. Unter normalen Umständen würden die Berliner Freiluftkinos dieser Tage in die Saison starten. Doch in Corona-Zeiten stehen auch die Betreiber der großen Open-Air-Kinos vor ungeahnten Herausforderungen. Wie ein Freiluftkino-Betrieb unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygieneregeln aussehen könnte, zeigten […]

Weiterlesen.

Friedrichstraße: Fußgängerzone trotz Corona-Krise?

Friedrichstraße: Fußgängerzone trotz Corona-Krise?

Ob die Friedrichstraße wie geplant ab Juni zumindest abschnittsweise autofrei wird, muss der Senat entscheiden. Ab Juni und anschließend für insgesamt sechs Monate soll ein Teil der Friedrichstraße zur Fußgängerzone werden. Inwieweit sich die aktuelle Corona-Pandemie auf die gemeinsamen Pläne des Bezirksamts und der Verkehrsverwaltung auswirkt, ist noch unklar. Eine Umsetzung der ursprünglichen Pläne könne […]

Weiterlesen.

Berliner Sportvereine wollen wieder an den Start

Berliner Sportvereine wollen wieder an den Start

Senat plant Rettungsschirm für Sportklubs, die hoffen auf baldige Lockerungen. Gesperrte Fußballplätze, verwaiste Volleyballfelder und leere Schwimmbäder. Die Corona-Krise hat das Vereinssportleben in Berlin lahmgelegt. Statt gemeinsam zu trainieren, drehen ambitionierte Hobbysportler derzeit alleine ihre Laufrunden im Park. Das hat nicht nur für Vereinsmitglieder, sondern auch für die Vereine selbst Folgen. Viele von ihnen stehen […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Lollapalooza und Marathon fallen aus

Berlin-Charlottenburg: Lollapalooza und Marathon fallen aus

Senatsbeschluss: Bis zum 24. Oktober keine Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Menschen. Bis zum 24. Oktober sind Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 Menschen in Berlin untersagt. Durch diese Frist werden in diesem Jahr weder das Musikfestival Lollapalooza Anfang September im Olympiapark noch der Berlin Marathon am 27. September, der zu großen Teilen durch Charlottenburg und […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Parkmanager wieder im Einsatz

Berlin-Mitte: Parkmanager wieder im Einsatz

Das Pilotprojekt Parkdienst wird in ausgewählten Grünanlagen fortgesetzt. Wer an den Ostertagen einen Spaziergang unternommen hat, hat sich auf der einen oder anderen Grünfläche wahrscheinlich auch über achtlos auf den Boden geworfenen Müll geärgert. Der zunehmenden Vermüllung der Berliner Parks soll mit dem im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen Pilotprojekt Parkdienst entgegengewirkt werden. Nach dem […]

Weiterlesen.

Wie sich Senioren in der Corona-Krise schützen können

Wie sich Senioren in der Corona-Krise schützen können

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt Tipps für den Alltag daheim. Ältere Menschen haben ein erhöhtes Risiko für schwere Krankheitsverläufe, wenn sie sich mit dem Coronavirus infizieren. Wie Senioren sich vor einer Ansteckung bestmöglich schützen können und was sie in der aktuellen Situation für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun können, darüber informiert die Bundeszentrale für […]

Weiterlesen.

Initiative fordert mehr Platz für Rad- und Fußverkehr in Berlin

Initiative fordert mehr Platz für Rad- und Fußverkehr in Berlin

Auch die Straßen und Gehwege müssten an die Corona-Krise angepasst werden.  Kreuzberg hat es vorgemacht: Das Bezirksamt hat bereits vor einigen Wochen auf die veränderten Mobilitätsbedürfnisse während der Coronakrise reagiert und mit Unterstützung des Vereins Changing Cities einen durch Baustellenbaken gesicherten Radstreifen eingerichtet. Radfahrende können nun am Halleschen Ufer 1,4 Kilometer auf einer breiten und […]

Weiterlesen.

Marzahn-Hellersdorf: Rund acht Millionen Plus in der Haushaltsbilanz

Marzahn-Hellersdorf: Rund acht Millionen Plus in der Haushaltsbilanz

Positives Ergebnis aus 2019 ermöglicht finanzielle Spielräume. Es ist tatsächlich so: der Senat beschäftigt sich in diesen Tagen auch noch mit Angelegenheiten, die sich abseits von Corona-Epidemie, Lock-Down und Unternehmerhilfe abspielen. So hat er sich am 6. April noch einmal  mit den endgültigen Haushaltszuweisungen der Anträge der Bezirke aus dem Jahr 2019 befasst und diese […]

Weiterlesen.

Berlin (a)live sammelt Kultur-Streaming-Angebote

Berlin (a)live sammelt Kultur-Streaming-Angebote

Neue Plattform bündelt digitale Kultur-Highlights von Künstlern und Musikern. Wie kommt Kultur zu den Berlinern, wenn öffentliche Events abgesagt sind, sämtliche Kultureinrichtungen geschlossen haben? In der Corona-Krise will eine neue Plattform Angebote des Berliner Kulturlebens online verbreiten. „Berlin (a)live“ wolle ein Ort sein, „an dem in der Krise alles und alle zusammenkommen“, wie es auf […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Berlin-Mitte: Teile der Friedrichstraße bald autofrei

Die Einkaufsmeile soll abschnittsweise für ein halbes Jahr von Autos befreit werden. Zwei Tage, eine Woche oder gar ein ganzer Monat: Über diese Zeiträume wurde bislang gesprochen, wenn es um eine mögliche Verkehrsberuhigung der Friedrichstraße ging. Jetzt soll die Einkaufsstraße gar für ein halbes Jahr für Autos gesperrt werden. Von Anfang Juni bis Ende November […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedenau: Dürerplatz in der Krise

Berlin-Friedenau: Dürerplatz in der Krise

Der Kiez in Tempelhof-Schöneberg leidet unter Rattenplage und Ladensterben. Schön soll der Dürerplatz im Schatten der Autobahntrasse ja noch nie gewesen sein – Aufhübschung und Belebung ist an diesem Friedenauer Ort deshalb schon seit Langem ein Thema. Sitzbänke, Hochbeete und Schautafeln wurden aufgebaut und gepflegt: Vieles wurde versucht – weniges verbesserte die Situation. Bekannte Probleme […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Aidshilfe am Hermannplatz

Berlin-Neukölln: Aidshilfe am Hermannplatz

“Wir werden Aids beenden!” – Dilek Kalayci eröffnet Checkpoint BLN. Seinen endgültigen Standort hat der Checkpoint BLN in der vergangenen Woche am Hermannplatz, Hermannstraße 256-258, bezogen. Der Anlaufpunkt wird hier seine Arbeit in der Vorbeugung und Früherkennung von HIV-Infektionen in einem erweiterten Rahmen fortsetzen. Die neuen Räumlichkeiten wurden von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) eröffnet. Diese […]

Weiterlesen.

Berlin-Wedding: Uferhallen-Künstler kämpfen für ihren Kulturstandort

Berlin-Wedding: Uferhallen-Künstler kämpfen für ihren Kulturstandort

Die Mieter der Uferhallen starten eine Online-Petition. Seitdem die Uferhallen an der Weddinger Uferstraße 8 vor knapp zwei Jahren ihren Besitzer gewechselt haben, fürchten die Künstler um ihre Ateliers. Ganz unbegründet ist die Angst nicht. Immerhin handelt es sich bei den Käufern um ein Firmengeflecht, zu dem unter anderem auch die Samwer-Brüder gehören. Die hatten […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Folgen des tödlichen Verkehrsunfalls

Berlin-Kreuzberg: Folgen des tödlichen Verkehrsunfalls

Senat präsentiert erste Ergebnisse der Begehung der Unfallstelle.  Das Kottbusser Tor ist bekannt als gefährlicher Ort. Nicht nur Drogenhandel und Taschendiebstahl sind an der Tagesordnung. Auch in Sachen Verkehr geht es hier turbulent und unübersichtlich zu. Und im schlimmsten Fall auch tödlich. Eine 68-jährige Radfahrerin wurde hier am Mittwoch vergangener Woche von einem Lkw übersehen […]

Weiterlesen.

Viele Freiwillige melden sich für Obdachlosenzählung in Berlin

Viele Freiwillige melden sich für Obdachlosenzählung in Berlin

Mit der erstmaligen Aktion sollen die Hilfsangebote verbessert werden. Menschen, die in Schlafsäcken auf dem Boden kauern oder um Geld betteln: Am Bahnhof Lichtenberg, am Moritzplatz, am Bahnhof Zoologischer Garten und an vielen anderen Orten der Stadt sind sie alltäglich. Gerade an kalten Tagen sind Obdachlose großen Gefahren ausgesetzt: Drei Menschen starben im vergangenen Jahr […]

Weiterlesen.