S-Bahn Berlin: Auf harten Sitzen durchs neue Jahr

S-Bahn Berlin: Auf harten Sitzen durchs neue Jahr

Am 1. Januar, 0.01 Uhr, wird erstmals ein Zug der neuen S-Bahn-Generation mit Fahrgästen auf die Reise gehen. S-Bahn-Fans sollten sich die Uhrzeit notieren. Am 1. Januar 2021 um 0.01 Uhr wird erstmals ein Zug der neuen S-Bahn-Generation mit Fahrgästen auf die Reise gehen. Laut S-Bahn Berlin GmbH sollen die vier Wagen im S-Bahnhof Schöneweide […]

Weiterlesen.

Berlin-Schöneweide: 300.000 Euro für ein Auslaufmodell

Berlin-Schöneweide: 300.000 Euro für ein Auslaufmodell

Der Schöneweider Fußgängertunnel ist bald ohne Funktion – zuvor wird er saniert. Vor vier Jahren sorgte ein Brand im Fußgängertunnel vor dem Bahnhof Schöneweide für großen Schaden. Seitdem ist der Tunnel gesperrt. Derzeit nutzen Fußgänger noch die komplizierte Ampelinstallation zur Überquerung der Michael-Brückner Straße und der Tram-Gleise vor dem Bahnhof. Nun aber soll der Tunnel […]

Weiterlesen.

Bund und Land fördern Sanierung des Bahnbetriebswerks in Schöneweide

Bund und Land fördern Sanierung des Bahnbetriebswerks in Schöneweide

Mit Investitionen in Höhe von acht Millionen Euro soll das Bahnbetriebswerk in Schöneweide in neuem Glanz erstrahlen. Geplant ist eine Begegnungs- und Bildungsstätte zum Eisenbahnthema. Gute Nachricht für den Bezirk Treptow-Köpenick: Mit Fördermitteln in Höhe von 5,28 Millionen Euro wird der Bund den Umbau des Bahnbetriebswerks Schöneweide finanzieren. 2,72 Millionen Euro wird das Land Berlin […]

Weiterlesen.

Industriekultur und Freizeitspaß

Industriekultur und Freizeitspaß

In Schöneweide schlug einst das industrielle Herz des Berliner Südostens Der Name Schöneweide entstammt einer Reisebeschreibung des Kurfürsten Joachim II. aus dem Jahre 1598. In dieser betitelte er die ausgedehnte Uferwiese am südlichen Spreeufer als „Schöne Weyde“. Seit dem 17. Jahrhundert wohnen hier auch Menschen (Niederschöneweide) und auch auf dem nördlichen Spreeufer (Oberschöneweide) begann die […]

Weiterlesen.

Treptow-Köpenick – Orte mit besonderer Bedeutung

Treptow-Köpenick  – Orte mit besonderer Bedeutung

Tag des offenen Denkmals mit vielfältigem Programm. Wer in der Tuschkastensiedlung in Bohnsdorf wohnt, der lebt in einem UNESCO-Welterbe. Die aufgrund ihrer Farbkonzeption so bezeichnete Anlage entwarf Architekt Bruno Taut, der hier 1913-15 im Sinne einer Lebens- und Kulturreform die englische Gartenstadtidee aufgriff. Heute ist die expressive Farbigkeit der Siedlung ein Beleg für Tauts Fähigkeit, […]

Weiterlesen.

In Schöneweide laufen die Arbeiten auf Hochtouren

In Schöneweide laufen die Arbeiten auf Hochtouren

Stellwerk, Aufzug und Stromschienen werden in Schöneweide erneuert. Die Modernisierung des Bahnhofs Schöneweide ist in vollem Gange. Unter anderem werden derzeit die Bahnsteige und der Tunnel erneuert. Zudem werden neue Aufzüge und Fahrtreppen gebaut. Die Hauptbauarbeiten haben bereits im vergangenen Dezember begonnen. Aufzüge bald fertig Die Verbindungshalle zwischen dem historischen Empfangsgebäude und der Personenunterführung wurde […]

Weiterlesen.

Neue Blitzersäulen im Bezirk

Neue Blitzersäulen im Bezirk

Verkehr Ampel- und Tempomessung an zwei Magistralen Auch Treptow-Köpenick bekommt jetzt zwei neue stationäre Geschwindigkeits-Blitzer an die Fahrbahnen gestellt. Die silbernen Säulen vom Typ „Poliscan“ werden derzeit am Adlergestell/Otto-Franke-Straße in Richtung Schöneweide und in der Straße An der Wuhlheide/Rudolf-Rühl-Allee in Richtung Stadtzentrum aufgebaut. Die Säulen werden nach dem Aufbau einige Wochen im Testbetrieb laufen, um […]

Weiterlesen.

Treppentour in Schöneweide

Treppentour in Schöneweide

Statt Aufzügen am Bahnhof Schöneweide bleibt es bei Treppe. Die heiße Phase der Umbauarbeiten am Bahnhof Schöneweide ist gestartet. Ab sofort bis Dezember 2021 werden die Arbeiten am Bahnhofsgebäude und den dortigen Hauptzugängen mit einem Investitionsvolumen von rund 45 Millionen Euro durchgeführt. Täglich werden dann noch immer rund 43.000 Fahrgäste in dem inzwischen nur noch […]

Weiterlesen.

Mobile Wache jetzt auch für Schöneweide

Mobile Wache jetzt auch für Schöneweide

Situation an kriminalitätsbelastetem Ort soll so verbessert werden Mit fünf neuen Mobilen Wachen möchte die Berliner Polizei mehr Präsenz zeigen, aber auch an jenen Orten besser eingreifen können, an denen es überdurchschnittlich viel Kriminalität gibt. In Treptow-Köpeniock soll ein solches Mobil am S-Bahnhhof Schöneweide Präsenz zeigen. Hier ist regelmäßig und bis in die späten Nachtstunden […]

Weiterlesen.

Mobile Wachen eröffnet, „wo die Berliner wohnen”

Mobile Wachen eröffnet, „wo die Berliner wohnen”

Innensenator Geisel und Bezirksbürgermeisterin Schöttler stellen Mobile Wache vor Mit fünf neuen Mobilen Wachen möchte die Berliner Polizei mehr Präsenz zeigen, aber auch an jenen Orten besser eingreifen können, an denen es überdurchschnittlich viel Kriminalität gibt. Wie zum Beispiel am Nollendorfplatz, wo Innensenator Andreas Geisel (SPD) zusammen mit Polizeipräsidentin Barbara Slowik und Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler […]

Weiterlesen.

Kreativitätsbonus für die Schülerkasse

Kreativitätsbonus für die Schülerkasse

Zentrum Schöneweide honoriert Plakate der Treptower Kreativitätsschule für einen sauberen Bahnhof Und diese tolle Plakataktion hat sich für die Schüler der Treptower Kreativitätsschule gleich doppelt gelohnt.41 Plakate hatten die neun- bis 13-jährigen Schüler in den vergangenen Monaten gemalt. In den Motiven setzten sich die Kinder für einen sauberen Bahnhof Schöneweide ein. Eigentlich sollten nur die […]

Weiterlesen.

Eine Ampel soll den Tunnel ersetzen

Eine Ampel soll den Tunnel ersetzen

Bezirk favorisiert die kostengünstige Variante. Seit Dezember 2016 ist der Fußgängertunnel am Bahnhof Schöneweide gesperrt. Ein Feuer hatte damals die innere Tunneldecke, die Beleuchtung und die Türen zu den Betriebsräumen zerstört. Auch der Aufzug und die Rolltreppe auf der Bahnhofsseite wurden in Mitleidenschaft gezogen. „Grundsätzlich ist der bauliche Zustand des Fußgängertunnels unterhalb der Michael-Brückner Straße […]

Weiterlesen.

Randalenächte in Adlershof

Randalenächte in Adlershof

Alkoholisierte Jugendliche ziehen an den Wochenenden durch die Kieze. Gruppen von zig Jugendlichen treffen sich freitags und samstags in den späten Abendstunden auf dem Marktplatz an der Adlershofer Dörpfeldstraße. Randale, Pöbeleien und Rangeleien gehören seit Monaten dazu, denn Alkohol spielt an diesen Abenden eine große Rolle. Vorfälle seit November Zehn polizeiliche Großeinsätze seit Ende 2017 […]

Weiterlesen.

Detektivarbeit für drei Mülleimer

Detektivarbeit für drei Mülleimer

Am Hinterausgang des Bahnhofs Schöneweide wird jetzt regelmäßig geputzt. Mancher Passant mag sich in den vergangenen Jahren über den Zustand am Hinterausgang des Bahnhofes gewundert haben. Zwischen Tram und S-Bahn häufte und stapelte sich Dreck und Müll, den zahlreiche Passanten auf dem nur 150 Meter kurzen Weg zwischen Tramstation und Bahnhof entlang der Straßenbahnwendeschleife hier […]

Weiterlesen.

Eine neue Tram für Adlershof

Eine neue Tram für Adlershof

Strecke nach Schöneweide soll Lücken im Nahverkehr schließen. Dieser Lückenschluss dürfte den Fahrgästen im Berliner Osten besonders gefallen. Seit dem Jahr 2015 plant die BVG den Weiterbau der 2,6 Kilometer langen Tram-Strecke auf der Trasse zwischen der jetzigen Tram-Haltestelle an der Karl-Ziegler-Straße und dem S-Bahnhof Schöneweide. Läuft alles nach Plan, könnten bereits ab dem Jahr […]

Weiterlesen.

Mein Kiez und ich

Drei Fragen an… Lutz Freise Geschäftsführer der Reederei Riedel über Schöneweide Was ist Ihr Lieblingsort im Kiez? Unser Unternehmen, die Reederei Riedel ist zuhause im Kunst- und Kulturhafen Rummelsburg, in der Nalepastraße direkt neben dem ehemaligen Funkhaus der DDR. Unsere Familie und natürlich auch unser Unternehmen lieben die Nähe zum Wasser. Daher ist unser Lieblingsort […]

Weiterlesen.

Abfahrt mit Hindernissen

Abfahrt mit Hindernissen

Schwierige Lage am Bahnhof Schöneweide. Bis zum Dezember 2021 wird   der Bahnhof Schöneweide  saniert.  Schon seit vier Jahren laufen die Arbeiten. Täglich sind  rund 43.000 Nutzer von S- und Regionalbahn auf und in  dem notdürftig instand gehaltenen Provisorium, das zugleich ein wichtiger Knotenpunkt im öffentlichen Nahverkehr ist, unterwegs. Gerade Menschen die nur eingeschränkt mobil sind, […]

Weiterlesen.

Ein Fest für den Behrens-Bau

Am 1. Oktober wird mit dem Peter-Behrens-Bau ein Bauwerk geehrt und gefeiert, das seit hundert Jahren die Architektur des Ortsteils Schöneweide prägt. Aus diesem Anlass organisieren der Industriesalon Schöneweide e.V. sowie Partner und Nachbarn das Straßenfest „Boxenstopp – ein Fest der Mobilität“. Darüber hinaus ist der Peter-Behrens-Bau sowie angrenzende Gebäude anlässlich des Jubiläums Bestandteil des […]

Weiterlesen.

Offenes Ohr für Jugendliche

Ehrenamt: Schöneweider Erzieher veranstaltet Treff für Gespräche. Ob Liebeskummer oder Stress in der Schule: Jugendliche haben viel zu erzählen, doch nicht immer sollen oder können Eltern die ersten Ansprechpartner sein. Christian Mittermaier  aus Schöneweide hört ihnen zu. Dafür hat das bezirkliche Freiwilligenzentrum „Sternenfischer“ den ehrenamtlicher Mitarbeiter der  Jungen Kirche jetzt als „Stern des Monats“ ausgezeichnet. […]

Weiterlesen.

Mehr Schutz für Mieter in Schöneweide

In Schöneweide gilt jetzt Milieuschutz. Mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt für große Teile von Nieder- und Oberschöneweide ist jeweils eine Soziale Erhaltungsverordnung, auch Milieuschutzverordnung genannt, in Kraft getreten. Die Bezirksverordnungsversammlung hatte das Bezirksamt mit der Untersuchung der Gebiete beauftragt. Der Bezirksstadtrat für Bauen, Stadtentwicklung und öffentliche Ordnung, Rainer Hölmer (SPD): „Diese Untersuchung ist […]

Weiterlesen.

Neues Kunstquartier am Schöneweider Ufer

Neues Kunstquartier am Schöneweider Ufer

Reinbeckhallen bieten Platz für Ausstellungen und Kreative. Mit einer Werkschau der renommierten Fotografin Sibylle Bergemann ist jetzt das neue Kunstquartier in den Reinbeckhallen in Oberschöneweide eröffnet worden. Schöneweide soll nach Willen des Senates im Rahmen der Zukunftsortestrategie zum Technologie- und Kreativwirtschaftsstandort ausgebaut werden. Aber auch 300 Künstlerinnen und Künstler sind inzwischen fest in den teils […]

Weiterlesen.

Behelfsbrücke gesperrt

Schöneweide: Fahrbahn wird erneuert. Bis voraussichtlich zum 10. August wird die Behelfsbrücke der Stubenrauchbrücke (nördliche Brücke), eine wichtige Querung über die Spree, gesperrt. Der Verkehr wird während dieser Zeit über die alte Stubenrauchbrücke (südliche Brücke) geführt. Für den Verkehr steht während dieser Zeit pro Fahrtrichtung nur je ein Fahrstreifen zur Verfügung, so die Senatsverwaltung für […]

Weiterlesen.

Werbung für den bunten Kiez

Werbung für den bunten Kiez

Berliner Beirat für Schöneweide zieht Bilanz / Plakataktion von Studenten gestartet. Noch vor wenigen Jahren wäre es Christiane Oeftiger nicht im Traum eingefallen, auf dem nächtlichen Heimweg den Weg vom S-Bahnhof Schöneweide zu ihrer Wohnung in Oberschöneweide zu nehmen. Zu groß war die Angst der Studentin, gewaltbereiten Rechtsextremen über den Weg zu laufen. Das hat […]

Weiterlesen.

Gleislinse nimmt wichtige Hürde

Gleislinse nimmt wichtige Hürde

Stadtentwicklung: Zauneidechsen werden umgesiedelt / Erschließung ab Herbst. Groß sind die Erwartungen an die Entwicklung des ehemaligen Rangierbahnhofs und Bahnbetriebswerkes Schöneweide. Mit 40 Hektar ist die Gleislinse einer der bedeutendsten und flächenmäßig größten kommenden Gewerbestandorte Berlins. Lange Zeit beherrschte ein Streit über die Gewährleistung des Artenschutzes die Debatte über das Projekt: Jetzt wurde damit begonnen, […]

Weiterlesen.

Schöneweide belebt

Schöneweide belebt

Architekturpreis: Mittelpunktbibliothek Treptow ausgezeichnet. Die neue Mittelpunktbibliothek Treptow bereichert nicht nur die kulturelle Infrastruktur. Jetzt wurde die im vergangenen Jahr eröffnete Einrichtung in der Michael-Brückner-Straße im Ortsteil Niederschöneweide im Rahmen des Berliner Architekturpreises ausgezeichnet. Raum zurückerobert „Der Umbau und die Erweiterung einer denkmalgeschützten Feuerwache zu einer Mittelpunktbibliothek setzt ein enorm wichtiges Signal für die soziale […]

Weiterlesen.