Schaubude Berlin: Winterliches Programm für Klein und Groß

Schaubude Berlin: Winterliches Programm für Klein und Groß

Die Schaubude Berlin hat ihr Programm auf Live-Streaming umgestellt ? mit winterlichen Märchen für Kinder und Tröstlichem für Erwachsene. Die Schaubude Berlin hat ihr Programm auf Live-Streaming umgestellt ? mit winterlichen Märchen für Kinder und ihre Familien und interaktiven, tröstlichen Erzählformaten für Erwachsene. Die Karte für den Live-/ Video-Stream kostet fünf Euro und ist online […]

Weiterlesen.

Von der Absurdität des Todes und einem gewissenhaften Zeitfahrer

Von der Absurdität des Todes und einem gewissenhaften Zeitfahrer

Schaubude Berlin lädt im März gleich zu vier Premieren in ihr Haus Auf vier Premieren dürfen sich die Fans der Schaubude Berlin im März freuen. Los geht’s am 4. März, 20 Uhr, mit „Sense“. Veronika Thieme und das Berliner Musiker-Duo Miosotis bringen einen Theaterabend auf die Bühne, der dem Tod ohne Scheu ins Auge blickt. […]

Weiterlesen.

Schaubude Berlin feiert drei Premieren im Dezember und Januar

Schaubude Berlin feiert drei Premieren im Dezember und Januar

Spannende Inszenierungen im Theaterhaus an der Greifswalder Straße Die Schaubude Berlin präsentiert im Dezember noch eine Premiere, im Januar legt es zwei Erstaufführungen nach. Los geht es am 13. und 14. Dezember mit dem Stück „Unknown“ des in Berlin lebenden mexikanischen Künstlers Antonio Cerezo, das er gemeinsam mit Regisseurin Charlotte Brathwaite in Szene setzt. Das […]

Weiterlesen.

Theater der Dinge – in diesem Jahr zum Schwerpunkt „Kaputt“

Theater der Dinge  – in diesem Jahr zum Schwerpunkt „Kaputt“

Internationales Festival des zeitgenössischen Figuren- und Objekttheatersvom 23. bis 29. Oktober Welche Verantwortung tragen wir, wenn der Feind zu einer Ansammlung von Pixeln auf dem Monitor reduziert wird? In „The Automated Sniper“ werden zwei Performer auf der Bühne von einer ferngesteuerten Waffe beschossen. Der Operator befindet sich an einem geschützten Ort, von wo aus er […]

Weiterlesen.

Ein schweinisches Fest und eine lange Nacht

Ein schweinisches Fest und eine lange Nacht

Kurz vor der Sommerpause präsentiert die Schaubude noch einmal zwei Highlights Auf zwei Höhepunkte im Programm der Schaubude Berlin, Greifswalder Straße 81-84, dürfen sich deren Fans und Freunde freuen. In einer Kooperation mit der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch zeigt das Haus in der Greifswalder Straße vom 8. bis 10. Juni und vom 13. bis […]

Weiterlesen.

Scheinbare Wahrheit und bildgewaltiger Mythos

Scheinbare Wahrheit und bildgewaltiger Mythos

In der Schaubude Berlin dreht sich im Mai vieles um Manipulation und Kontrolle. Am 28. Februar dieses Jahres prangt auf der Garnisonkirche in Potsdam ein Graffiti, auf dem eine Frau die Sterne der EU verwischt. Kurz darauf wird Paula Knüpling wegen „Hausfriedensbruch“ und „Zerstörung Öffentlichen Eigentums“ festgenommen. Sie streitet die Tat ab, ihr Alibi ist […]

Weiterlesen.

Wimpernzwerge, Frau Holle außer Kontrolle und eine alte Gräfin

Wimpernzwerge, Frau Holle außer Kontrolle und eine alte Gräfin

Im März bietet die Schaubude Berlin wieder feinstes Theater der Dinge für kleine und große Neugierige. Los geht’s für die Erwachsenen am 1. und 2. März mit einer verrückten Version eines Grimm’schen Märchens. In „Frau Holle außer Kontrolle“ schüttelt Max Howitz diese Geschichte ordentlich durcheinander. Er spielt vier Frauen und einen Hahn und stellt sich […]

Weiterlesen.

Schaubude Berlin: Dinge als Träger unserer Erinnerungen

Schaubude Berlin: Dinge als Träger unserer Erinnerungen

Der polnische Künstler Ludomir Franczak feiert drei Premieren Vom 21. bis 23. Februar veranstaltet die Schaubude Berlin, Greifswalder Straße 81-84, eine Werkschau des Objekttheatermachers Ludomir Franczak aus Lublin (Polen). Die Arbeiten des Künstlers bewegen sich zwischen bildender Kunst, Performance und Theater. Neben seinen Produktionen, die in Kollaboration mit interdisziplinären Künstlern entstanden sind, ist er als […]

Weiterlesen.

Schaubude in Pankow lockt große und kleine Fans

Schaubude in Pankow lockt große und kleine Fans

Im Haus an der Greifswalder Straße gibt es wieder jede Menge Premiere Zweidimensionale alte Gemälde treffen auf eine dreidimensionale Performerin: Winnie Luzie Burz und Johannes Treß entwickeln in ihrer Performance „Maria & Myselfies“ einen musikalisch-bildgewaltigen Strudel und arrangieren Marienikonografien im Spannungsfeld von Sopranstimme, fragmentierten Orgelklängen und dem elektronischen Klangkosmos des 21. Jahrhunderts. Zwischen Faszination und […]

Weiterlesen.

Vorbereitungen aufs Fest

Vorbereitungen aufs Fest

Die Schaubude lockt mit einer Premiere und dem dystopischen Salon. Wer dieser Tage an der Schaubude Berlin am S-Bahnhof Greifswalder Straße vorbei läuft wird sofort die opulenten Collagen des Künstlers Tim Roelofs bemerken, die noch bis in den Januar hinein zu sehen sind. Sie visualisieren seine originäre Sicht auf Berlin, die zweifelsohne mit seiner Biografie […]

Weiterlesen.

Künstler setzen Zeichen für Vielfalt

Künstler setzen Zeichen für Vielfalt

Kleine und große Kultureinrichtungen Berlins haben jetzt eine „Erklärung der Vielen“ gegen einen Rechtsruck unterzeichnet. Mehr als 140 Kulturinstitutionen der Hauptstadt haben ein Bündnis gegen Rechts gegründet. In einer „Erklärung der Vielen“ verpflichten sie sich zum Engagement gegen Nationalismus und Intoleranz sowie für die Freiheit der Kunst. Dieser Initiative angeschlossen haben sich die meisten großen […]

Weiterlesen.

Zeugen der Vergangenheit

Zeugen der Vergangenheit

Internationales Festival “Theater der Dinge” in der Schaubude 28 Jahre lang stand die Mauer, noch länger steht sie nicht mehr. Mit der Wende wurde das Land DDR radikal überschrieben, Treuhand und Massenentlassungen waren die Geburtshelfer der neuen Bundesländer als „blühende Landschaften“. Dies ist der Hintergrund des Stückes „Aufstand der Dinge“ des Figurentheaters Chemnitz. Regisseur Mirko […]

Weiterlesen.

Schaubude mit tollen Premieren

Schaubude mit tollen Premieren

Unter dem Titel „Meeting Point“ feiert das Haus an der Greifswalder Straße den Auftakt der neuen Bühnen-Saison. Das gab’s in der Schaubude Berlin noch nie: 300 Schauspieler, ein Militärorchester, eine Rockband, jede Menge Tiere, Autos und ein Hubschrauber in einem Stück. Das heißt „Mi Gran Obra“ (Mein großes Werk) und wird vom katalanischen Künstler David […]

Weiterlesen.

Schaubude Berlin feiert Jubiläum

Schaubude Berlin feiert Jubiläum

Vor 25 Jahren öffnete die vom Senat geförderte Spielstätte für das Theater der Dinge. Das Theater im Prenzlauer Berg konnte seitdem rund eine halbe Million kleiner und großer Zuschauer mit der künstlerischen Vielfalt des zeitgenössischen Figuren- und Objekttheaters begeistern. Vom 16. bis 20. Mai feiert die Schaubude Berlin ihr 25-jähriges Bestehen und präsentiert ein außergewöhnliches […]

Weiterlesen.