Dem Rumpelbasar droht das Aus

Dem Rumpelbasar droht das Aus

Soziales: Vermieter kündigte den Vertrag mit dem Zehlendorfer Sozialkaufhaus. Eigentlich dürfte die Betreiber des Zehlendorfer „Rumpelbasars“ nicht viel erschüttern: Als das Sozialkaufhaus 1970 von engagierten Mitgliedern der evangelischen Kirchengemeinde Zehlendorf-Schönow ins Leben gerufen wurde, hieß der deutsche Bundeskanzler noch Willy Brandt, die Beatles veröffentlichten ihre letzte Platte und im Fernsehen wurde erstmals ein „Tatort“ ausgestrahlt. […]

Weiterlesen.