Berliner Verkehr: Park-and-ride statt Stop-and-go

Berliner Verkehr: Park-and-ride statt Stop-and-go

Die Berliner City war im letzten Jahr Deutschlands größte Staufalle. Der ADAC sowie Politiker aus Reinickendorf und Marzahn-Hellersdorf fordern mehr Park-and-ride-Plätze und günstigere Bahntarife im Umland. Vom Kurs der Verkehrssenatorin sind viele enttäuscht. 35.000 Staukilometer auf den Berliner Autobahnen sowie 20.000 Stunden Stauzustand machten die Berliner City im Jahr 2020 zur größten Staufalle Deutschlands. Eine […]

Weiterlesen.

Mehr Park and Ride für weniger Staus in Berlin

Mehr Park and Ride für weniger Staus in Berlin

Optionen zur Verkehrsentlastung der Berliner City bieten rund 23.000 offizielle Park-and-Ride-Plätze an den Berliner Stadtgrenzen. “Das sind aber noch viel zu wenig”, kritisiert der ADAC-Vorstand. Das Potenzial für Park-and-Ride-Lösungen sei immens. Von den rund 220.000 Menschen, die jeden Tag nach Berlin zur Arbeit fahren, nutzen rund 150.000 ihr Auto. Trotz Corona und hoher Homeoffice-Quote hatten […]

Weiterlesen.

Spandau soll näher ans Zentrum rücken

Spandau soll näher ans Zentrum rücken

CDU legt ein Verkehrskonzept vor / Grüne verweisen auf Tram-Ausbau-Pläne des Senats. Verstopfte Straßen und überfüllte S-Bahnen sind nur zwei von vielen gravierenden Verkehrsproblemen in Spandau. Dass in Zeiten anhaltenden Zuzugs und anwachsender Pendlerströme einiges anders und besser werden muss, ist unter Bezirkspolitikern unbestritten. Für das Ziel, die Verkehrsinfrastruktur mit der Bevölkerung mitwachsen und dank […]

Weiterlesen.