Bürgerbeteiligung zum Verkehrskonzept im Pankower Nordosten gestartet

Bürgerbeteiligung zum Verkehrskonzept im Pankower Nordosten gestartet

Der Verkehrskollaps soll trotz neuer Stadtquartiere umgangen werden. Anwohner können nun ihre Fragen stellen und Anregungen einbringen. Kein Berliner Bezirk wächst derzeit so stark wie Pankow. In den kommenden Jahren sollen alleine im neuen Stadtquartier „Pankower Tor“ 2.000 Wohnungen, eine Schule sowie ein Möbelhaus hinzukommen. Im „Blankenburger Süden“ sind bis 2030 rund 6.000 Wohnungen geplant. […]

Weiterlesen.

Neues Berliner Stadtquartier: So könnte das „Pankower Tor” aussehen

Neues Berliner Stadtquartier: So könnte das „Pankower Tor” aussehen

Neubauvorhaben „Pankower Tor”: Sechs Entwürfe von Planerteams stehen jetzt zur (Online-)Diskussion. Eines der meist diskutierten Neubauvorhaben Berlins soll bald tatsächlich realisiert werden. Seit Dezember arbeiten sechs Planerteams aus Architekten, Stadt-, Freiraum- und Verkehrsplanern an Entwürfen für das „Pankower Tor“. So heißt das Stadtquartier, das auf dem ehemaligen Rangierbahnhof Pankow entstehen soll. Bevor es in die […]

Weiterlesen.

Investor muss den Rundlokschuppen retten

Investor muss den Rundlokschuppen retten

Pankower Tor: Berliner Verwaltungsgericht stellt sich auf die Seite des Denkmalschutzes Das muss ein Termin so ganz nach dem Geschmack der obersten Pankower Denkmalschützerin gewesen sein. Denn während Kerstin Lindstädt, die Chefin der Unteren Denkmalschutzbehörde Pankow, zuletzt bei den Modernisierungsmaßnahmen im Falle des denkmalgeschützten Wohnensembles rund um die Sellinstraße komplett versagte, darf sie sich nun […]

Weiterlesen.

Kiezpläne werden konkret

Kiezpläne werden konkret

Online-Dialog endet am 23. Dezember – Bürgerbeteiligung geht weiter. Weit mehr als 100 Meinungen wurden bislang beim Online-Dialog zum Pankower Tor abgegeben. Eine davon kommt von einem User mit dem Titel RettetdieNeumannstraße: „Pankow ist (noch) ein grüner Bezirk“, schreibt er. Und weiter: „So soll es bleiben. Wenn schon gebaut werden muss, dann kann Herr Krieger […]

Weiterlesen.

Online-Dialog zum Pankower Tor

Online-Dialog zum Pankower Tor

Bürger können sich im Planverfahren einbringen. Ein neues lebendiges Quartier auf dem Gelände des früheren Rangierbahnhofs Pankow – so lautet die Vision für das Projekt Pankower Tor. Das Land Berlin und die Krieger Handel SE als Eigentümerin der Fläche haben lange um gemeinsame Ideen gerungen und verhandelt. Mit der im April verabschiedeten Grundsatzvereinbarung wurden gemeinsame […]

Weiterlesen.

Pankower Tor: Die Zukunft kann beginnen

Pankower Tor: Die Zukunft kann beginnen

Möbelhändler Kurt Krieger musste viele Kompromisse für sein Neubau-Projekt eingehen Am 25. April haben die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Bezirksamt Pankow und die Krieger Handel SE eine Grundsatzvereinbarung zur Nachnutzung des ehemaligen Rangierbahnhofs Pankow unterzeichnet. „Über die Zukunft des Projektes Pankower Tor haben das Land Berlin und der Grundstückseigentümer Krieger lange Jahre verhandelt“, […]

Weiterlesen.

Viele Kompromisse für Bauprojekt Pankower Tor

Viele Kompromisse für Bauprojekt Pankower Tor

Das neue Viertel wird 1.500 Wohnungen haben. Kann sein, dass es in diesem Jahr los geht: Für die auf dem ehemaligen Bahnareal in Pankow siedelnde Kreuzkröte könnte es tatsächlich alsbald zum Zwangsumzug in den Landschaftspark Herzberge in Lichtenberg kommen. Denn dahin soll es für die unter Naturschutz stehende Amphibie gehen, wenn endlich mit den Bauarbeiten […]

Weiterlesen.

Weiter Stillstand am Pankower Tor

Weiter Stillstand am Pankower Tor

Mit dem neuen Senat ist der Streit ums Stadtquartier noch einmal neu entbrannt. Seit Jahren schon trotzt die rote Infobox am S-und U-Bahnhof Pankow Wind und Wetter. Trotzig-mahnendes Symbol für ein Projekt, das immer wieder ins Straucheln kommt. Längst sind ihre Informationen von kaum noch messbarer Halbwertzeit. Während dessen dümpelt das riesige, zwischen Granitzstraße und […]

Weiterlesen.

Vertrag unterschriftsreif

Vertrag unterschriftsreif

Pankower Tor: Doch der Betreiber vom Rathaus-Center schlägt vor der Berliner Wahl Alarm. Der städtbauliche Rahmenvertrag zum Pankower Tor ist unterschriftsreif. Das erklärt Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel zum ehemaligen Rangierbahnhof. „Und wir werden den Vertrag zügig unterschreiben“, kündigt Geisel an. Weg ist frei Das etwa 40 Hektar große Areal nördlich der Granitzstraße werde nach dem Modell der […]

Weiterlesen.

Zwei Nuancen und ein Signal

Zwei Nuancen und ein Signal

Bauen: Am Pankower Tor geht es künftig schrittweise vorwärts. Manchmal offenbaren Kleinigkeiten die wirklich großen Veränderungen. So ist es auch beim Ergebnis der Steuerrunde zur Bebauung des ehemaligen Güterbahnhofs am Pankower Tor. Möbelhändler Kurt Krieger hatte vor fünfeinhalb Jahren das rund vierzig Hektar große Areal gekauft, um es „im Ganzen“ zu entwickeln, um dort Möbel- und […]

Weiterlesen.

Krieger stellt sich der Öffentlichkeit

Der Verein FÜR PANKOW lädt für den 8. März, um 18 Uhr, in das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium in der Görschstraße 42/44 zu einem Informationsabend ein. Hauptthemen werden die Entwicklung des ehemaligen Rangierbahnhofs (Pankower Tor) und der Elisabeth-Aue sein. Gesprächspartner sind der Senator für Stadtentwicklung, Andreas Geisel (SPD), der Eigentümer der Flächen am Pankower Tor, Möbelhändler Kurt Krieger, […]

Weiterlesen.