Olympiagelände: Debatte um Umgestaltung geht weiter

Olympiagelände: Debatte um Umgestaltung geht weiter

Fraktionen diskutieren weiter über einen geschichtsbewussten Umgang mit dem Areal. Mit einem „Appell“ für eine „Entnazifizierung“ des Olympiageländes hat sich der ehemalige Stadtentwicklungssenator Peter Strieder in der Wochenzeitung Die Zeit vom 14. Mai ausgesprochen – und erntete mit diesen Aussagen einigen Zuspruch, aber auch viel Kritik. Seine Forderungen waren Grund genug, in der vergangenen Woche […]

Weiterlesen.

Vom NS-Opfer zum Fernsehstar

Am 3. Dezember stellt die Autorin Beate Meyer ihr Buch „Fritz Benscher. Ein Holocaust-Überlebender als Rundfunk- und Fernsehstar in der Bundesrepublik“ im Haus der Wannsee-Konferenz vor. Fritz Benscher (1904-1970) wurde nach 1933 in verschiedenen KZ festgehalten. Nach der Befreiung verschrieb er sich der Reeducation seiner Landsleute. Die Lesung beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt ist […]

Weiterlesen.

Ehrung für NS-Gegner

Erinnerung: Stolperstein wird in Parchimer Allee verlegt. Anlässlich der Stolpersteinverlegung zu Ehren des Widerstandskämpfers Wienand Kaasch findet am 7. September vor dem Haus Parchimer Allee 94 ein öffentliches Gedenken statt. Der Beginn ist um 10 Uhr. Das  Haus war der  letzte Wohnort des Instrukteurs der Kommunistischen Internationale für die KPD-Bezirksleitung Berlin-Brandenburg. Während seiner illegalen Tätigkeit […]

Weiterlesen.

Spuren aus der NS-Zeit

Bezirkstour: Rundgang durch den Kleistpark. Der Heinrich-von-Kleist-Park und seine Randbebauung weisen eine vielfältige Geschichte auf. Einst „Königlicher Botanischer Garten“ von den Toren der Residenz Berlin, wurde er seit Anfang des 20. Jahrhunderts bevorzugter Verwaltungsstandort nahe des Zentrums der Hauptstadt. Der Ausbau wurde nach 1933 intensiviert und bis heute sind „steinerne Zeugen“ des „Dritten Reiches“ erhalten […]

Weiterlesen.