Jüdisches Lichterfest wird gefeiert

Jüdisches Lichterfest wird gefeiert

Tempelhof-Schöneberg setzt zum Chanukka ein politisches Zeichen gegen Antisemitismus. Mindestens 2.300 Menschen jüdischen Glaubens wohnen laut dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (Stand 2011) in Tempelhof-Schöneberg. Doch das friedliche Leben im Bezirk wird immer häufiger von antisemitischen Vorfällen überschattet. Dem soll nun deutlich und vor allem sichtbar mit der Ausrichtung des jüdischen Lichterfestes Chanukka vom 2. […]

Weiterlesen.

Sexualkunde am Museumstag

Sexualkunde am Museumstag

 In Tempelhof-Schöneberg bietet der Museumstag sexuelle Offenheit und die Gräuel der NS-Zeit. Im Jugend-Museum erfahren Kinder Spannendes zur sexuellen Vielfalt – unter anderem bei einem Theaterstück. Mehr als 50 Berliner Museen bieten zum Internationalen Museumstag freien Eintritt. Das Jugend Museum in Tempelhof Schöneberg wartet zum Internationalen Museumstag am 22. Mai mit einer Sonderausstellung auf. ALL […]

Weiterlesen.

Smartphone gegen das Vergessen

Smartphone gegen das Vergessen

Geschichte: Die „Initiative KZ Außenlager Lichterfelde“ plant eine App zur NS-Zeit im Bezirk. Fast drei Jahre hielten die Nationalsozialisten im „KZ Außenlager Lichterfelde“ an der Wismarer Straße Menschen gefangen: Häftlinge aus dem KZ Sachsenhausen wurden von hier aus für Bauvorhaben der SS im Raum Berlin eingesetzt. Die „Initiative KZ Außenlager Lichterfelde“ (IKZ), die sich seit […]

Weiterlesen.