Neuer Kiez für die Siemensstadt: Planungswerkstatt hat noch viele Fragen

Neuer Kiez für die Siemensstadt: Planungswerkstatt hat noch viele Fragen

In Architektenwürfen scheint die neue Gestalt der Siemensstadt zum Greifen nah. Aus Sicht der Planungswerkstatt Neue Siemensstadt sind aber noch viele Fragen ungeklärt. “Nachdem der Senat der Änderung des Flächennutzungsplans für das Siemens-Gelände in Spandau Ende März zugestimmt hat, scheinen die Weichen für die Entwicklung des Gebietes gestellt”, teilt die Planungswerkstatt Neue Siemensstadt schriftlich mit. “Es […]

Weiterlesen.

Berlin-Haselhorst: Vollsperrung wegen Bauarbeiten am Ferdinand-Friedensburg-Platz

Berlin-Haselhorst: Vollsperrung wegen Bauarbeiten am Ferdinand-Friedensburg-Platz

Der Ferdinand-Friedensburg-Platz im Spandauer Ortsteil Haselhorst wird umgebaut. Dafür wird der Bereich an zwei Wochenenden vollgesperrt. Die Bauarbeiten am Ferdinand-Friedensburg-Platz in Haselhorst stehen kurz vor dem Abschluss. Damit auch die nördliche Fahrbahn der Nonnendammallee (Fahrtrichtung Spandau) im Bereich des Platzes saniert werden kann, sind an zwei Wochenenden im April Vollsperrungen für einige Fahrtrichtungen erforderlich. Das […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Umfeld des U-Bahnhofs Siemensdamm soll schöner werden

Berlin-Spandau: Umfeld des U-Bahnhofs Siemensdamm soll schöner werden

SPD-Fraktion fordert Lösungen gegen Wildwuchs und Vermüllung. Das Bezirksamt Spandau wird beauftragt, das Umfeld rund um den U-Bahnhof-Siemensdamm und die anliegenden Straßen Nonnendammallee, Mäckeritzstraße und Jungfernheideweg im Rahmen des vorgesehenen Stadtumbaugebiets aufzuwerten. Das fordert die Spandauer SPD-Fraktion in einem Antrag. Die Wege-, Grün- und Platzflächen in der Umgebung des westlichen Ausgangs des U-Bahnhofs Siemensdamm würden […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Ferdinand-Friedensburg-Platz wird umgebaut

Berlin-Spandau: Ferdinand-Friedensburg-Platz wird umgebaut

Am 16. März starten die Bauarbeiten am Ferdinand-Friedensburg-Platz. Dadurch soll „ein attraktives ÖPNV-Angebot“ gesichert und das Mobilitätsangebot für Fußgänger und Radfahrer verbessert werden. Insbesondere soll die Barrierefreiheit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ausgebaut werden. Das teilt das Bezirksamt mit. Die Bushaltestellen sollen direkt am U-Bahnhof Haselhorst angeordnet werden, um den Weg zwischen U-Bahn und Bus zu […]

Weiterlesen.

Zwei schnelle Fahrradpisten für Spandau

Zwei schnelle Fahrradpisten für Spandau

Senat stellt Ergebnisse von Machbarkeitsuntersuchung vor. Schneller und sicherer mit dem Rad von Spandau in Richtung Innenstadt: Dieses Ziel verfolgt die geplante Radschnellverbindung von der Nonnendammallee bis zur Falkenseer Chaussee. Vertreter von Senat und Bezirk haben jetzt erste Ergebnisse einer Machbarkeitsuntersuchung vorgestellt. Neue Quartiere anbinden Die 13 Kilometer lange Trasse beginnt am Jakob-Kaiser-Platz im Norden […]

Weiterlesen.

Günstige Wohnungen in neuer Siemensstadt

Günstige Wohnungen in neuer Siemensstadt

Senatorin Lompscher lobt Entwicklungspotenziale im Berliner Nordwesten. Mit dem Projekt „Berlin TXL“ und der künftigen neuen Siemensstadt bildet sich derzeit ein großer neuer Entwicklungskorridor im Nordwesten der Stadt heraus. Hier werden in den nächsten Jahren nach Schätzungen der Planer mehr als 20.000 Arbeitsplätze sowie Wohnungen für etwa 25.000 Menschen entstehen. Diese Potenziale wurden jetzt beim […]

Weiterlesen.

3.000 Wohnungen für Siemensstadt 2.0

3.000 Wohnungen für Siemensstadt 2.0

Konzern und Senat informierten über Stand der Planungen für neuen Stadtteil Nichts weniger als „die Zukunft der Arbeit in Verbindung mit Produzieren, Forschen, Lernen, Wohnen“ soll die „Siemensstadt 2.0“ repräsentieren. Diese will der Siemens-Konzern bis zum Jahr 2030 auf einem bislang unzugänglichen, gut 940.000 Quadratmeter großen Industriegelände zwischen Siemensbahn, Rohrdamm und Nonnendammallee errichten. Kosten: rund […]

Weiterlesen.

Unsichtbares Licht aus Spandau

Unsichtbares Licht aus Spandau

Im Osramwerk in Siemensstadt entsteht ein Technologiezentrum. In der Werkhalle an der Nonnendammallee arbeiten die Mitarbeiter zweier Firmen unter einem Dach. Noch, muss man hinzufügen, denn so gut wie sicher ist, dass die chinesischen Eigentümer der einstigen Osram-Tochter Ledvance die Produktion der angesagten LED-Leuchten im Retrodesign und anderer Lichtanwendungen ins Reich der Mitte auslagern wird […]

Weiterlesen.

Tränen beim Abschied

Tränen beim Abschied

Umzug: Flüchtlingsunterkunft in der Nonnendammallee freigeräumt. Die Flüchtlingsunterkunft in der Nonnendammallee 143 ist vor wenigen Tagen freigeräumt worden. Insgesamt 598 Männer hatten hier acht Monate auf engstem Raum gelebt, bei insgesamt 250 Betten reichte die Privatsphäre gerade mal bis zum nächsten Bettgestell. Die Bewohner sind jetzt in die Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne umgezogen. Respekt und Rücksicht „Das war gelebte […]

Weiterlesen.