Berlin-Schlachtensee ist wieder ein Ortsteil

Berlin-Schlachtensee ist wieder ein Ortsteil

Nun ist es offiziell: Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf hat den neuen Ortsteil Schlachtensee. Mit Bekanntmachung im Amtsblatt von Berlin ist Schlachtensee jetzt offiziell zum achten Ortsteil Steglitz-Zehlendorfs erklärt und benannt worden. Der Ortsteil wird unter durch mehrere Straßenzüge begrenzt. Etwa durch die Potsdamer Chaussee, die Wasgenstraße, die Spanische Allee oder die Straße am Schlachtensee. Ebenso wie […]

Weiterlesen.

Berliner Museumsdorf: Müssen die Weideschweine in den Käfig?

Berliner Museumsdorf: Müssen die Weideschweine in den Käfig?

Die Afrikanische Schweinepest rückt näher an Berlin heran. Die Krankheit wäre für die wertvollen Weideschweine im Museumsdorf Düppel hochgefährlich. Für eine sichere und angemessene Unterbringung fehlt das Geld. Seit 1981 arbeiten Experten im Museumsdorf Düppel in einem Züchtungsprogramm daran, ein möglichst genaues Abbild des im Mittelalter in Deutschland verbreiteten Schweins hervorzubringen. Nun besteht die Gefahr, […]

Weiterlesen.

Berlin-Grunewald: Havelchaussee soll Fahrradstraße werden

Berlin-Grunewald: Havelchaussee soll Fahrradstraße werden

Ein knapp acht Kilometer langer Abschnitt der Havelchaussee soll für Autofahrer tabu sein. Das fordern die Initiatoren einer Online-Petition. Links und rechts sattes Grün und immer wieder der Blick auf den Wannsee: Die Havelchaussee durch den Grunewald ist eine der schönsten Radstrecken Berlins. Doch zwischen den Autos haben es Radfahrer nicht immer leicht. Die Initiatoren […]

Weiterlesen.

Berlin-Zehlendorf: Bündnis will neue Stammbahn verhindern

Berlin-Zehlendorf: Bündnis will neue Stammbahn verhindern

Forderung: Regionalzüge sollen künftig auf der Wannsee-Route fahren. Bis zum Jahr 2034 soll die in Richtung Potsdam führende Stammbahn wieder aufgebaut werden. Ob auf der 1945 stillgelegten beziehungsweise unterbrochenen Trasse im Südwesten des Bezirks ein Regional- oder S-Bahn-Verkehr eingerichtet werden soll, wird derzeit im Rahmen des Projekts i2030 untersucht. Vonseiten der Bahn waren bereits Signale […]

Weiterlesen.

Berlin-Zehlendorf: Die Spanische Allee bleibt braun

Berlin-Zehlendorf: Die Spanische Allee bleibt braun

Bezirksverordnetenversammlung lehnt Umwidmung der Straße ab. Als die Spanische Allee im Jahr 1939 ihren Namen erhielt, wollten die Nationalsozialisten damit die aus dem Spanischen Bürgerkrieg zurückkehrenden Angehörigen der „Legion Condor“ ehren. Diese hatte von 1936 bis 1939 aufseiten des faschistischen Generals Franco gegen die Spanische Republik gekämpft und war dabei an zahlreichen Kriegsverbrechen beteiligt. Unter […]

Weiterlesen.

Sauschlaue Nachbarn: Wildschweine in Berlin

Sauschlaue Nachbarn: Wildschweine in Berlin

3.000 bis 4.000 Wildschweine haben ihren Lebensraum in der Hauptstadt gefunden. Ein Wildtier ist ein schlaues Tier, wenn es in die Stadt geht. Anders als auf dem Lande werden einige Arten in der Stadt nicht bejagt, außerdem gibt es hier reichlich Nahrung. Was dem Tiere demnach paradiesisch vorkommen mag, kann den menschlichen Bewohner doch erheblich […]

Weiterlesen.

Ein Platz für Günter Pfitzmann

Erinnerung an beliebten Mimen. Berlin hat jetzt einen Günter-Pfitzmann-Platz. Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf benannte ihn dieser Tage zu Ehren des beliebten Fernsehschauspielers und Berliner Originals. Pfitzmanns Frau enthüllte persönlich das Schild an dem Platz, der in der Nähe seines einstigen Wohnhauses im Ortsteil Nikolassee liegt. Neben Pfitzmanns Söhnen nahm auch der ehemalige RIAS-Moderator Nero Brandenburg an […]

Weiterlesen.

Krach in der Kolonie

Stadtentwicklung: Ein Bauprojekt in Nikolassee sorgt für Unmut – doch selbst eine Bürgerinitiative für den Erhalt des Ortsbildes mag die Aufregung nicht nachzuvollziehen. Wegen eines Bauvorhabens in der Lückhoffstraße in Nikolassee herrscht Unmut in der Nachbarschaft: Einige Anwohner fürchten eine Aufweichung der Vorgaben für Bauten in der historischen Villenkolonie, in der es diesbezüglich schon länger rumort, […]

Weiterlesen.