Berliner Nordosten: Bau der Heidekrautbahn verzögert sich

Berliner Nordosten: Bau der Heidekrautbahn verzögert sich

Ursprünglich sollten auf der Trasse im Nordosten von Berlin in knapp drei Jahren erstmals Züge fahren. Doch Corona verzögert das Verkehrsprojekt. Mehr Strecken und neue Verbindungen, damit Pendler und andere Fahrgäste schneller ans Ziel kommen: i2030 heißt das große Planungs- und Investitionsprogramm, mit dem der Schienenverkehr in Berlin und Brandenburg ausgebaut werden soll. Doch nun […]

Weiterlesen.

Berliner Nordosten: Beim Bau der Heidekrautbahn drohen Verzögerungen

Berliner Nordosten: Beim Bau der Heidekrautbahn drohen Verzögerungen

Die Heidekrautbahn im Nordosten Berlins soll reaktiviert werden. Corona beschert dem Projekt einen holprigen Start. Es ist ein Bahnprojekt, das vielen Berlinern und Brandenburgern nützen wird: Die Heidekrautbahn im Nordosten der Hauptstadt-Region soll reaktiviert werden. Wie früher sollen Pendler und Ausflügler von Berlin-Wilhelmsruh direkt nach Schildow, Mühlenbeck, Basdorf, Wandlitz und weiter fahren können. Die Corona-Pandemie […]

Weiterlesen.

Heidekrautbahn im Berliner Norden: Betreiber hält an Zeitplan fest

Heidekrautbahn im Berliner Norden: Betreiber hält an Zeitplan fest

Bis zum Dezember 2023 sollen wieder Züge von Basdorf nach Wilhelmsruh rollen. Brandenburger Ministerium erwartet Verzögerung. Bis zum Dezember 2023 sollen wieder Züge auf der Stammstrecke der Heidekrautbahn von Basdorf nach Wilhelmsruh rollen. An diesem, bereits im vergangenen Jahr verkündeten Ziel hält die Niederbarnimer Eisenbahn-AG (NEB) auch weiterhin fest. Man sei optimistisch, dass mit den […]

Weiterlesen.

Heidekrautbahn rollt 2023 nach Wilhelmsruh

Heidekrautbahn rollt 2023 nach Wilhelmsruh

Berlin und Brandenburg besiegeln Planungsstart / Fortführung bis Gesundbrunnen geplant. Reinickendorf und Pankow ächzen unter dem Pendlerverkehr aus dem Brandenburger Umland. Seit Jahren wird gefordert, den Nahverkehr auf der Schiene auszubauen, um für Entlastung zu sorgen. Entsprechend

Weiterlesen.