So erinnert Neukölln an das Ende des Nationalsozialismus

So erinnert Neukölln an das Ende des Nationalsozialismus

Als Tag der Befreiung hält der 8. Mai die Erinnerung an das Ende des Nationalsozialismus und dessen Gewaltherrschaft wach. Auch in Neukölln. Hier ein Überblick zu den Angeboten in Corona-Zeiten. Auch in der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung (BVV) lässt Stadträtin Karin Korte (SPD) den Jahrestag nicht unerwähnt und erinnert an das Ende des Nationalsozialismus 1945. Es sei […]

Weiterlesen.

„1000 x Berlin“: Wandeln auf geschichtlichen Pfaden

„1000 x Berlin“: Wandeln auf geschichtlichen Pfaden

Museen arbeiten zusammen und zeigen im neuen Online-Portal „1000 x Berlin“ die Entwicklung des großstädtischen Lebens in 150 thematischen Fotoserien. Das Online-Portal „1000 x Berlin“ hat das 100-jährige Bestehen von Groß-Berlin zum Anlass genommen und gibt faszinierende Einblicke, wie sich das großstädtische Leben der Metropole entwickelt hat. Elf Museen haben hierfür 1.000 Fotografien aus ihren […]

Weiterlesen.

Neuköllner Geschichte digital erleben

Neuköllner Geschichte digital erleben

Das Museum Neukölln gibt Einblicke in seine Ausstellungen und Arbeit.  Wie viele andere Einrichtungen auch, gewährt das Museum Neukölln Interessierten einen digitalen Zugang zu Ausstellungen und seiner pädagogischen Arbeit. Bereits seit 17. März stellt die Einrichtung auf Facebook täglich ein Objekt aus der ständigen Ausstellung „99 x Neukölln“ vor. Die Aktion soll noch bis zum […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Kriegskinder erzählen aus ihrem Leben

Berlin-Neukölln: Kriegskinder erzählen aus ihrem Leben

Videoinstallation ab dem 10. Januar im Museum Neukölln zu besichtigen. In der Videoinstallation “Kriegskinder” berichten acht Neuköllner Zeitzeugen von ihrer Kindheit im Jahr 1945. Am 10. Januar, um 19 Uhr, wird die entsprechende Ausstellung im Museum Neukölln, Alt-Britz 8, eröffnet. Emotional und nüchtern Die Installation basiert auf den persönlichen Geschichten von betagten Damen und Herren, […]

Weiterlesen.

Stolpersteine in Neukölln

Ausstellung: Schicksale und Engagierte. Stolpersteine machen täglich im Straßenbild auf die persönlichen Schicksale von Opfer des Nationalsozialismus aufmerksam. Jeder einzelne Stein symbolisiert die Leerstelle, die entstand, weil ein Mensch gewaltsam aus seiner Nachbarschaft gerissen wurde. In ihrer Gesamtheit ergeben die von Gunter Demnig entworfenen Steine eine „soziale Skulptur“, ein Kunstwerk, das durch die Partizipation vieler […]

Weiterlesen.

Die Sache mit der Religion

Die Sache mit der Religion

Eine neue Ausstellung im Museum Neukölln widmet sich der Vielfalt im Bezirk. Fast die Hälfte der Menschen, die in Neukölln leben, gehört einer Religionsgemeinschaft an. Neben zahlreichen Kirchen und Gebetssälen christlicher Gemeinden gibt es in Neukölln auch 18 Moscheen, zwei Hindu-Tempel und ein buddhistisches Zentrum. Neukölln ist längst ein multireligiöses Gemeinwesen geworden, in dem Menschen […]

Weiterlesen.

Fußballpassion im Museum

Kultur: Sammlungsaufruf gestartet. Das Museum Neukölln (Alt-Britz 81) erweitert seine Sammlung und benötigt dafür die Unterstützung der Neuköllner. Um die Begeisterung der Neuköllner Fußballfans als Teil der Gegenwartskultur zu dokumentieren, startet das Museum Neukölln einen Sammlungsaufruf. Gesucht werden Dinge, Dokumente und Fotos rund um die Fußball-Europameisterschaft 2016, die mit einer besonderen Geschichte oder Erinnerung verknüpft […]

Weiterlesen.