Kneipensterben im Schwulenkiez

Kneipensterben im Schwulenkiez

Die Kneipe “Hafen” an der Motzstraße bangt um ihre Zukunft. Tausende Menschen feiern eine Soli-Party. Der 3. Januar war für die Schwulenbar „Hafen“, direkt in Berlins Schwulenviertel an der Motzstraße gelegen, ein einschneidender Tag. Ein abgelaufener Mietvertrag, dann eine Räumungsaufforderung kurz vor Weihnachten bis zum genannten Termin. Betreiber Ulrich Simontowitz blickt in eine ungewisse Zukunft. […]

Weiterlesen.

Jeder liebt wen er will

Jeder liebt wen er will

Kriminalität: Mit einem Konzeptpapier verschärft der Bezirk den Kampf gegen homophobe Gewalt. Es sollte ein netter Abendspaziergang werden, doch für ein schwules Pärchen nahm der Ausflug in der Motzstraße vergangenen Herbst ein unschönes Ende: Als einer der Männer seinen Partner umarmte, kam ein 31-Jähriger auf die Beiden zu, beleidigte und bespuckte sie. Einen der Männer […]

Weiterlesen.