Berlin-Lichtenberg: Kevin Hönicke ist neuer Bezirksstadtrat und stellvertretender Bezirksbürgermeister

Berlin-Lichtenberg:  Kevin Hönicke ist neuer Bezirksstadtrat und stellvertretender Bezirksbürgermeister

Der 35-jährige Physik- und Mathematiklehrer wurde per Briefabstimmung gewählt. Das Bezirksamt Lichtenberg hat einen Nachfolger für die aus dem Amt geschiedene Stadträtin Birgit Monteiro (SPD) gefunden. Der SPD-Politiker Kevin Hönicke wurde am 6. April via Briefwahl unter den Abgeordneten als Stadtrat für die Abteilungen Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit gewählt. 29 Ja-Stimmen entfielen auf Kevin […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Monteiro und Nünthel gehen – Schäfer kommt, Hönicke kandidiert

Berlin-Lichtenberg: Monteiro und Nünthel gehen – Schäfer kommt, Hönicke kandidiert

Zwei Posten werden im Bezirksamt gewechselt. Ordentlich Schwung brachte die Dezember-Ausgabe der Bezirksverordnetenversammlung in das Personalkarussel des Lichtenberger Bezirksamtes. Während die Tagesordnung bereits den Wahlgang für die Nachfolge des im Februar in Ruhestand gehenden Bezirksstadtrates Wilfried Nünthel (CDU) mit dem neuen Kandidaten Martin Schäfer (CDU) angekündigt und auch vollzogen hatte, überraschte am Ende der Sitzung […]

Weiterlesen.

Wirtschaft bringt Schwung nach Lichtenberg

Wirtschaft bringt Schwung nach Lichtenberg

Lichtenbergs Wirtschaft wächst auch mit Hilfe der Politik. Lichtenbergs aktuellste Wirtschaftszahlen verkünden viele gute Neuigkeiten: Der Bezirk ist nicht nur beim Wohnungsbau, sondern auch als Standort für Geschäfte, Gewerbe und Produktion so gefragt wie nie zuvor. „In den letzten Jahren haben sich in Lichtenberg über 2.000 zusätzliche Unternehmen angesiedelt. Der Großteil davon sind Kleinunternehmer, die […]

Weiterlesen.

Visionen für Hohenschönhausen

Visionen für Hohenschönhausen

Bezirk plant großes Kulturhaus am Prerower Platz. Rund sieben Jahre lang engagierte sich Stadtplaner Axel Papendieck für das Bauprojekt auf dem riesigen Platz zwischen Falkenberger Chaussee und dem Kino Cine Motion. Immer wieder gab es Bedenken des Bezirks zu den 48-Millionen-Euro-Plänen für die Fläche am Bahnhof Hohenschönhausen. Vorrangig die Etablierung zusätzlicher Einzelhandelsflächen, die geringe Zahl […]

Weiterlesen.

Lichtenberger Koalition vor Zerreißprobe

Lichtenberger Koalition vor Zerreißprobe

Streit über Wohn- oder Gewerbenutzung an der Lichtenberger Rhinstraße spitzt sich zu Und wieder hat es geknallt zwischen den beiden regierenden Koalitionsfraktionen in der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung. Auch beim neuen Streit zwischen der Linken und der SPD beim Termin Mitte September ging es um das Nutzungsrecht von Grundstücken. Nach dem Streit zwischen SPD-Stadträtin Monteiro und Bezirksbürgermeister […]

Weiterlesen.

Coole Bikes für Lichtenberg

Coole Bikes  für Lichtenberg

Bezirksbürgermeister sprechen sich für Erhalt des Gebietsschutzes aus. Diese Mail hat es in sich: Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) verfasste die Zeilen an den US-Amerikanischen Motorrad-Produzenten Harley Davidson, mit denen sie dessen Boss Paul Jones einlud, eine europäische Dependance just in Hohenschönhausen aufzubauen. Die Kult-Biker aus Milwaukee hatten angekündigt, auch außerhalb der USA produzieren zu wollen, […]

Weiterlesen.

Fabrikgeschichte(n) aus Lichtenberg

Fabrikgeschichte(n) aus Lichtenberg

Eine Ausstellung dokumentiert auch wirtschaftliche Traditionen im Bezirk. Mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert entstanden in Lichtenberg Großbetriebe wie Knorr-Bremse, Elektrokohle und der Kraftwerkskomplex Klingenberg. Zehntausende Arbeiter waren in den riesigen und zahlreichen Unternehmen beschäftigt. In Lichtenberg wurden Erfindungen gemacht, Bestseller entwickelt und Kassenschlager produziert. Kühl-Eis der Norddeutschen Eiswerke, Landmaschinen der Marke H.F. Eckert und […]

Weiterlesen.

Neues Königreich für Handwerker

Neues Königreich für Handwerker

Eröffnung: Bürgermeisterin Monteiro besucht den neuen Lichtenberger OBI-Markt. Heimwerker-Könige, Bastler und Hobby-Gärtner aus Lichtenberg haben seit Anfang August eine kurze Anfahrt, um sich mit Werkzeug und Material professionell auszustatten. Der OBI-Baumarkt in der Buchberger Straße zwischen U-Bahnhof Magdalenenstraße und S-Bahnhof Lichtenberg hat sein Haus nämlich jetzt geöffnet. „Mit 5.500 Quadratmetern Fläche ist diese Standort eher […]

Weiterlesen.