So hilft sich Berlin in der Krise

So hilft sich Berlin in der Krise

Nachbarschaftshilfe, Spenden und Seelsorge – so zeigt Berlin in der Krise Solidarität.  In der Krise beweist sich der Charakter, hat Helmut Schmidt einst gesagt. Tatsächlich zeigen sich viele Berliner derzeit von ihrer solidarischen Seite. Wie sich Berlin gerade selber hilft: Nachbarn, die füreinander einkaufen, mit dem Hund Gassi gehen oder die Kinderbetreuung übernehmen, finden sich […]

Weiterlesen.

Berlin: Gemeinsam gegen die Einsamkeit

Berlin: Gemeinsam gegen die Einsamkeit

Mit ihrem telefonischen Angebot „Redezeit“ richten sich die Malteser an Menschen, die alleine und auf sich gestellt sind. Seit etwa fünf Jahren bietet der Malteser Hilfsdienst das Einsamkeits-Telefon „Redezeit“ an. Vor allem in Krisensituationen wie der jetzigen kommt dem Angebot eine besondere Bedeutung zu. „Wir sind nicht neu auf dem Markt“, erklärt Koordinatorin Stephanie Wegener […]

Weiterlesen.

Ehrung für engagierte „Rabauken“

Ehrung für engagierte „Rabauken“

Erstmalig verliehener Eberhard-Diepgen-Preis würdigt Arbeit von Reinickendorfer Verein. Die CDU Berlin hat am Montag erstmals den Eberhard-Diepgen-Preis für sozialen Zusammenhalt verliehen. Den mit 4.000 Euro dotierten Hauptpreis erhielt der Reinickendorfer Verein „Rabauke“. Den mit 1.000 Euro dotierten Anerkennungspreis erhielt der ehrenamtliche Besucherdienst der Malteser in Berlin. Kinderwünsche erfüllen Der Rabauke e.V. wurde 2007 von Eltern […]

Weiterlesen.

Blut spenden

Am 13. Juli kann beim Malteser Hilfsdienst (Betreutes Wohnen, Stellingdamm 8), zwischen 15 und 20 Uhr Blut gespendet werden. Das teilt das Deutsche Rote Kreuz mit. Weitere Termine sind am 15. Juli im Dorfclub Müggelheim (Alt-Müggelheim 21, 15-19 Uhr) und am 18. Juli in der Bouchéschule (Bouchéstraße 5-10 10, 16-19 Uhr). nm

Weiterlesen.