Mehr Schutz für Mieter in Schöneweide

In Schöneweide gilt jetzt Milieuschutz. Mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt für große Teile von Nieder- und Oberschöneweide ist jeweils eine Soziale Erhaltungsverordnung, auch Milieuschutzverordnung genannt, in Kraft getreten. Die Bezirksverordnungsversammlung hatte das Bezirksamt mit der Untersuchung der Gebiete beauftragt. Der Bezirksstadtrat für Bauen, Stadtentwicklung und öffentliche Ordnung, Rainer Hölmer (SPD): „Diese Untersuchung ist […]

Weiterlesen.

Kein Luxuswohnen rund um die Weberwiese

Kein Luxuswohnen rund um die Weberwiese

Stadtentwicklung: Milieuschutz für das Gebiet in Friedrichshain erlassen. Um teures Luxuswohnen rund um die Weberwiese zu vermeiden, hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg im Februar 2015 eine sogenannte Erhaltungsverordnung für dieses Gebiet beschlossen. Diesem folgte nun die Festsetzung des Gebietes „Weberwiese“ als Erhaltungsgebiet. Soziale Mischung Damit wird neben den beiden bereits festgesetzten Gebieten rund um den Boxhagener […]

Weiterlesen.

Alt-Treptow ist Milieuschutzgebiet

Wohnen: Luxussanierungen werden eingeschränkt. Alt-Treptow ist nun offizielles Milieuschutzgebiet. Mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt ist die soziale Erhaltungsatzung in Kraft getreten. Damit werden die Möglichkeiten zu sogenannten Luxussanierungen künftig eingeschränkt. Unter anderem können Grundrissveränderungen durch Wohnungszusammenlegungen sowie Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen untersagt werden. „Die Milieuschutz-Satzung kann einen wichtigen Beitrag leisten, um unverhältnismäßige […]

Weiterlesen.

SEZ soll offener Ort bleiben

Stadtplanung: Abgeordneter fordert mehr Transparenz bei der Entwicklung des Geländes. Ende vergangenen Jahres hatte der Senat die Planungshoheit für das SEZ-Gelände in Friedrichshain an sich gezogen. Nach ersten Ankündigungen von Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) wird sich das Gebiet an der Landsberger Allee, Ecke Petersburger Straße massiv verändern. Auch deswegen stößt die Entscheidung des Landes, die […]

Weiterlesen.