Austellung im Berliner Dom

Austellung im Berliner Dom

Das Bachhaus Eisenach zeigt “Luther, Bach – und die Juden”. Von Luthers berüchtigten antijüdischen Schriften über die Frage des Antijudaismus in Bachs Passionen bis hin zu der Wiederentdeckung von Bachs Musik in Kreisen des Berliner jüdischen Bürgertums in Aufklärung und Romantik führt die Frühjahrsausstellung des Bachhauses Eisenach im Berliner Dom, die dort ab 8. März […]

Weiterlesen.

„Luther“ live vertont

Ein besonderes Stummfilmerlebnis wird am Reformationstag (31. Oktober) im Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof, Kolonnenstraße 24, geboten: Der Film „Luther“ aus dem Jahr 1927 in restaurierter Fassung wird von Stephan Graf von Bothmer live mit packender neuer Musik vertont. Beginn der Vorführung ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Spenden gebeten. (red)

Weiterlesen.

Schalotte präsentiert Enthüllungen

Am 14. Oktober, 20 Uhr, lädt das Café-Theater Schalotte in der Behaimstraße 22 zu Enthüllungen von Luthers Herzliebchen unter dem Motto „Hering, Erbsenbrei und Gottes Wort“ ein. In der Rolle der Katharina von Bora ist Schauspielerin Angelika Perdelwitz zu erleben. In persönlichen Episoden erzählt sie als die liebende, resolute, auch heitere und sorgende Ehefrau vom […]

Weiterlesen.

Die volle Wucht der Reformation

Die volle Wucht der Reformation

Religion: 500 Jahre Protestantismus in der Welt – die Hauptstadt startet ins Lutherjahr. Am 31. Oktober jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben soll. Der Thesenanschlag gilt als das entscheidende Datum der Reformation. Denn das, was von Wittenberg im 16. […]

Weiterlesen.