Marzahn-Hellersdorf: Die Mahlsdorfer Verkehrslösung bleibt umstritten

Marzahn-Hellersdorf: Die Mahlsdorfer Verkehrslösung bleibt umstritten

Nach jahrelangen Verzögerungen soll in Mahlsdorf de Tram ein zweites Gleis bekommen. Der Individualverkehr wird den Ortskern umfahren. Noch immer schleicht die Tram in Mahlsdorf auf einer Spur durch den Ortskern – einmal von Norden nach Süden und wenig später wieder zurück. In der engen und kurvenreichen Hönower Straße, die zum Regional- und S-Bahnhof führt, […]

Weiterlesen.

Wie mehr Notbetreuung in Kitas gelingt

Wie mehr Notbetreuung in Kitas gelingt

Wenn die Notbetreuung in den Kitas ausgeweitet wird, fragen sich Eltern von kleinen Kindern, wie das funktionieren soll. Allein schon die Vorstellung, dass lauter Zwerge fröhlich mit Mundschutz umherflitzen, mag nicht so recht gelingen. Dann sollten diesen vielleicht eher die Erzieher tragen? Oder nicht? „Nein, auch die nicht“, sagt Fabienne Becker-Stoll. Die Direktorin des Staatsinstituts […]

Weiterlesen.

Standort für Chancen

Standort für Chancen

Jugendberufsagentur eröffnet. Als vorletzter Standort ist jetzt die Jugendberufsagentur Berlin in Neukölln eröffnet worden.Die Jugendberufsagentur in der Sonnenallee 282 bietet Jugendlichen unter 25 Jahren die Möglichkeit, alle relevanten Akteure zum Thema Berufsorientierung und Ausbildungsberatung unter einem Dach anzutreffen. Damit soll die Jugendarbeitslosigkeit gesenkt und der Fachkräftebedarf der Wirtschaft gesichert werden. Schnelle Lösungen In der Jugendberufsagentur […]

Weiterlesen.

Viktoria sucht Finanzier

Viktoria sucht Finanzier

Politik: Weil im Haushalt die Mittel fehlen, fällt die Bepflanzung am Viktoria-Luise-Platz eventuell aus. Er ist eines der Schmuckstücke des Bezirks, vielleicht sogar ganz Berlins – doch wo sonst hunderte Blumen blühen, wird es in diesem Sommer trist aussehen: Weil dem Bezirk die Mittel fehlen, fällt die obligatorische Bepflanzung des Viktoria-Luise-Platzes in Schöneberg in diesem […]

Weiterlesen.

Runder Tisch für die Rigaer

Runder Tisch für die Rigaer

Autonome: Politiker suchen nach Wegen für Deeskalation. Ob Farbbeutelattacken auf sanierte Häuser oder gewalttätige Übergriffe: Immer wieder gerät die Rigaer Straße in die Schlagzeilen. Auch in den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Polizeieinsätze. Nach einem mutmaßlichen Angriff von Linksautonomen auf einen Streifenbeamten stürmten Polizisten das Haus an der Rigaer Straße 94. Innensenator Frank Henkel (CDU) erntete […]

Weiterlesen.

Rettung aus dem Datschen-Albtraum

Rettung aus dem Datschen-Albtraum

Soziales: Eine Bürgergemeinschaft bewahrt Familie Röckendorf vor der Privatinsolvenz. 20 Jahre lang war die Datsche in der Siedlung am Elkartweg für Annegret und Paul-Uwe Röckendorf eine Oase der Ruhe und Erholung. Aber dann wurde das Wochenendhaus für das Ehepaar aus Hakenfelde zum Albtraum und hätte sie fast in den Ruin getrieben. Vor zwei Jahren hatte […]

Weiterlesen.