Steckdose des Grauens

Steckdose des Grauens

Wie eine Denkmalschutzbehörde ein Denkmal nicht beschützt Aus einem leer gezogenen Haus in der Sellinstraße dröhnt das Wummern schwerer Hämmer. Schutt landet im Container. Es staubt, die heiße Berliner Luft flirrt – nicht nur der Hitze wegen, sondern weil in selbiger der Verdacht liegt, dass hier – im Zuge von Modernisierungsarbeiten – die teilweise Zerstörung […]

Weiterlesen.