Neues Konzept für die Quedlinburger Straße

Neues Konzept für die Quedlinburger Straße

In einem Neubau sollen Flüchtlinge und Deutsche wohnen. Noch ist es ruhig auf dem Grundstück der Quedlinburger Straße 45. Um den Neubau, der hier bis 2020 entsteht, gibt es aber seit Monaten hitzige Diskussionen. Bereits 2016 kamen erstmals Pläne auf, das Areal für einen sieben- bis achtstöckigen Neubau zu nutzen. Neubau kommt Laut Kooperationsvereinbarung des […]

Weiterlesen.

Turnhallen-Drama nimmt kein Ende

Turnhallen-Drama nimmt kein Ende

Weil die Bürokratie versagt, müssen Flüchtlinge in den Sportstätten bleiben. Etliche vorhandene und neu gebaute Flüchtlingsunterkünfte in Berlin können nicht genutzt werden, weil die Ausschreibungen für den Betrieb der Heime fehlerhaft sind. Als „Eingeständnis des totalen Scheiterns und mangelhafter Planung“ kritisiert der Hauptstadtsport, dass das Senatsversprechen zum Freizug der belegten Sporthallen bis Jahresende nicht eingelöst […]

Weiterlesen.

Ablöse für Lageso

Ablöse für Lageso

Das LAF soll für bessere, schnellere Integration sorgen. Die dramatischen Bilder, mit denen das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) in der Vergangenheit weltweit für Schlagzeilen gesorgt hatte, soll es nie wieder geben. Am 1. August übernimmt das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) in der Bundesalle 171 viele Bereiche der alten Behörde. „In den kommenden Wochen […]

Weiterlesen.

Sport darf hoffen

Sport darf hoffen

Soziales: Horst-Korber-Zentrum könnte noch im Mai geräumt werden / Neues Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten entsteht an der Darwinstraße. Das für den Berliner Leistungssport besonders bedeutsame Horst-Korber-Zentrum und die Rudolf-Harbig-Halle könnten noch im Mai wieder freigezogen werden. „Neu ankommende Geflüchtete werden dann in der Messehalle 26 untergebracht“, teilt die Senatsverwaltung mit. Mit dem Freizug der Hallen werde […]

Weiterlesen.