Berlin-Neukölln: Deutsches Chorzentrum feiert Richtfest

Berlin-Neukölln: Deutsches Chorzentrum feiert Richtfest

Die Fertigstellung des Deutschen Chorzentrums an der Karl-Marx-Straße rückt näher. Eine Drehscheibe für nationale und internationale Kontakte der Chorszene, eine Kreativzentrale für aktuelle Projekt- und Programmentwicklungen und ein erster Anlaufpunkt für Fachberatung und Serviceleistungen rund um das Singen: Die Initiatoren des Deutschen Chorzentrums, das derzeit in Neukölln entsteht, wecken große Erwartungen. Vergangene Woche wurde Richtfest […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Jugendclub “Blueberry Inn” erhält neues Domizil

Berlin-Neukölln: Jugendclub “Blueberry Inn” erhält neues Domizil

Das Bezirksamt Neukölln lässt seit dem 6. Juli eine neues Gebäude für den Jugendclub errichten. Außerdem entstehen neue Außenflächen. Auf Initiative des Bezirksamtes wurde jetzt mit dem Neubau des Jugendclubs Blueberry Inn an der Reuterstraße 10 begonnen Es soll ein größeres Gebäude mit neuen Außenflächen entstehen, um dem gestiegenen Bedarf in Zukunft besser entsprechen zu […]

Weiterlesen.

Neukölln: Verwüstung hinterlassen

Neukölln: Verwüstung hinterlassen

In der Nacht zum Sonnabend zog ein randalierender Mob durch die Richard- und Karl-Marx-Straße. Wie die Polizei meldet, seien rund 50 Personen teilweise vermummt und mit Fackeln in den Händen durch die Straßen gezogen und hätten dabei erhebliche Sachschäden an Läden und Einrichtungen verursacht. In der Richardstraße soll ein Müllcontainer in Brand gesetzt, im Herrnhuter […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Finanzspritze für neues Chorzentrum

Berlin-Neukölln: Finanzspritze für neues Chorzentrum

Der Bund investiert 5,9 Millionen Euro in das Kulturprojekt an der Karl-Marx-Straße. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat beschlossen, dass der Deutsche Chorverband für den Bau seines Chorzentrums 5,9 Millionen Euro erhält. Der Verband errichtet mit Unterstützung des Bundes und des Landes Berlin das Zentrum in Neukölln am Standort Karl-Marx-Straße 145. Vom Deutschen Bundestag wurde im […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Bauarbeiten am Rathaus gehen voran

Berlin-Neukölln: Bauarbeiten am Rathaus gehen voran

Auf der Mammut-Baustelle Karl-Marx-Straße wird weiter fleißig gerödelt. In ihrem aktuellen Newsletter berichtet die Initiative „Aktion! Karl-Marx-Staße“ über den Fortgang der Bauarbeiten im Sanierungsgebiet. Ende August etwa wurde die Fahrbahn im Bereich zwischen Briese- und Werbellinstraße asphaltiert. Derzeit wird in diesem Abschnitt der Gehweg wiederhergestellt. Im Bereich der Baustelle an der Anzengruber-/Erkstraße wurde vor Kurzem […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Mammut-Baustelle bleibt länger

Berlin-Neukölln: Mammut-Baustelle bleibt länger

Wegen neuer rechtlicher Vorgaben wird die Karl-Marx-Straße später fertig. Um das multikulturelle Zentrum des Bezirks attraktiver, die Verkehrsbedingungen besser und den Kiez lebenswerter zu machen, befindet sich Neuköllns Hauptschlagader, die Karl-Marx-Straße, im absoluten Umbaumodus. Das Mammutprojekt gehört zu den größten und langwierigsten Baustellen in Neukölln. Seit 2010 werden hier auf einer Gesamtlänge von zwei Kilometern […]

Weiterlesen.

Neukölln: Neues von der Mammut-Baustelle

Neukölln: Neues von der Mammut-Baustelle

Vorgaben zur Abfallentsorgung erschweren die Arbeiten auf der Karl-Marx-Straße. In seinem aktuellen Newsletter informiert das Team der „Aktion! Karl-Marx-Straße“ über die neuesten Entwicklungen rund um die größte Baustelle des Bezirks. Außerdem wird wieder zur Lenkungsgruppe eingeladen. Alle, die an der Entwicklung des Bezirkszentrums Karl-Marx-Straße interessiert sind, sind willkommen, mit Mitgliedern in Kontakt zu treten und […]

Weiterlesen.

Neukölln: Neuer Markt für gerettete Lebensmittel

Neukölln: Neuer Markt für gerettete Lebensmittel

Nachhaltigkeit: Sirplus übernimmt foodoutlet24 an der Karl-Marx-Straße. Nachdem im September 2017 der erste Rettermarkt für Lebensmittel von Sirplus in Charlottenburg eröffnet wurde, auf den im vergangenen Jahr zwei weitere Standorte in Steglitz und Friedrichshain folgten, konnten auch in Neukölln seit dem letzten Sommer im foodoutlet24 an der Karl-Marx-Straße 108 Lebensmittel gerettet werden. Der Gründer des […]

Weiterlesen.

Sicher Radfahren in Neukölln

Sicher Radfahren in Neukölln

Auf der Karl-Marx-Straße entsteht Neuköllns erster geschützter Radstreifen. Wer auf der Karl-Marx-Straße Fahrrad fährt, kennt es: Parken in zweiter Reihe, zwischen den Autos hervorschießende Fußgänger, dichter Verkehr, Hupen, Chaos. Für die einen ganz normal, für viele Radfahrer aber der pure Stress. Noch in diesem Jahr soll das Radfahren auf der Karl-Marx-Straße sicherer werden. Am 15. […]

Weiterlesen.

Film über die Karl-Marx-Straße

Film über die Karl-Marx-Straße

Neuköllner Schülerfilm “Ein tiefer Blick” wird zum zweiten Mal im Passage-Kino gezeigt. Aufgrund der großen Nachfrage wird der Schülerfilm „Ein tiefer Blick“ am 25. Februar, 10 Uhr, zum zweiten Mal im Passage-Kino, Karl-Marx-Straße 131, gezeigt. Die Vorführung ist öffentlich und der Eintritt ist frei. Der Film gibt in knapp 30 Minuten überraschende Einblicke sowie Hintergrundinformationen […]

Weiterlesen.

Neues von Neuköllns längster Baustelle

Neues von Neuköllns längster Baustelle

Die Karl-Marx-Straße hat es jetzt ins Kino geschafft. Es ist die Kälte, die zurzeit die Arbeiten an den Baustellen im Sanierungsgebiet und Aktiven Zentrum Karl-Marx-Straße/Sonnenallee stoppt. Sobald es jedoch wärmer wird und der Boden wieder aufgetaut ist, geht es weiter. Neue Baumaßnahmen, ein neues Hostel im Kiez und die Chance auf noch mehr Fahrradplätze im […]

Weiterlesen.

Neukölln strahlt hell wie nie

Neukölln strahlt hell wie nie

Die Karl-Marx-Straße wird nach zehn Jahren Dunkelheit wieder illuminiert. Ab dem 26. November werden in Neukölln die Weihnachtslichter eingeschaltet. Am Rathaus wird die Weihnachtstanne mit 2.000 Lämpchen illuminiert. Auch auf dem Rathausturm sowie an den Bäumen des Vorplatzes werden Lichter angebracht, um auf die Adventszeit einzustimmen. Zum ersten Mal seit rund zehn Jahren wird in […]

Weiterlesen.

Radfahrsteifen für mehr Sicherheit

Radfahrsteifen für mehr Sicherheit

Auf der Holzmarktstraße wurde Berlins erster geschützter Radweg eingeweiht. Dreieinhalb Meter breit, grün beschichtet, weiß-rote Poller – Berlins erster geschützter Radfahrstreifen wurde auf der Holzmarktstraße eingeweiht. Im Beisein von Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos/für die Grünen), die höchstpersönlich auf einen Drahtesel stieg und das neue Pflaster testete. Die weiß-roten Poller trennen den Rad- vom Autoverkehr. Das […]

Weiterlesen.

An der Karl-Marx-Straße bewegt sich was

An der Karl-Marx-Straße bewegt sich was

Der Kiez um Neuköllns Hauptschlagader wird umgebaut. Das Zentrum Karl-Marx-Straße ist weiter in Bewegung. Seit Oktober wird die Donaustraße umgebaut. An der Karl-Marx-Straße findet ein Bauphasenwechsel statt. Das und mehr teilt die Lenkungsgruppe der „Aktion Karl-Marx-Straße“ in ihrem aktuellen Newsletter mit. Viel investiert Seit zehn Jahren gibt es das Bund-Länder-Programm „Aktive Zentren“, aus dem zum […]

Weiterlesen.

Drei Jahre Endspurt für Baustelle Karl-Marx-Straße

Drei Jahre Endspurt für Baustelle Karl-Marx-Straße

Dritter Abschnitt der Großbaustelle dauert bis Ende 2021 und kostet 6,7 Millionen Euro. Als eine „Operation am offenen Herzen“ bezeichnete Jochen Biedermann (Grüne), Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, den Umbau der Karl-Marx-Straße. Der Umbau sei eine Belastung und eine Geduldsprobe für Anwohnende wie Gewerbetreibende – doch der Eingriff werde sich lohnen und Neuköllns Zentrum gut tun, sagte […]

Weiterlesen.

Spielregeln für Neuköllns Turbokiez

Spielregeln für Neuköllns Turbokiez

Die Gegend zwischen Karl-Marx-Straße und Sonnenallee verändert sich rasant. Um die künftige Entwicklung annehmbar zu gestalten, sind auch  die  Anwohner gefragt. Sechs Jahre ist es her, dass das Land Berlin das Gebiet um die Karl-Marx-Straße und Sonnenallee als Sanierungsgebiet festgelegt hat. Eine Zeit, in der sich das Gebiet – wie auch die ganze Stadt – […]

Weiterlesen.

Die Mitte ist am gefährlichsten

Die Mitte ist am gefährlichsten

Kiez: im Norden am stärksten von Kriminalität belastete Bezirksregion. Dort, wo es dunkelbraun ist, ist Berlin am gefährlichsten. Zumindest im aktuellen Kriminalitätsatlas der Polizei. Dunkelbraun eingefärbt sind zum Beispiel große Teile von Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte.Oder auch der Bereich zwischen Hermannstraße, Ringbahn und Karl-Marx-Straße, die sogenannte Mitte von Nord-Neukölln. Als einzige Neuköllner Bezirksregion fällt dieses in […]

Weiterlesen.

Motor des Aufschwungs

Motor des Aufschwungs

Karl-Marx-Straße: Entwicklungskonzept für ehemaliges Kaufhaus vorgestellt / Nutzfläche soll erweitert werden. Seit Jahren zählt das ehemalige Kaufhaus zu den Sorgenkindern des Bezirks. Nun hat der Investor seinen Plan für den Umbau des Gebäudes an der Karl-Marx-Straße 101 in ein Büro- und Dienstleistungszentrum vorgestellt. Der Gebäudekomplex wird nach Angaben der S Immo Germany GmbH architektonisch neu […]

Weiterlesen.

Neue Etappe für Ausbau

Neue Etappe für Ausbau

Karl-Marx-Straße: Zweiter Abschnitt ist 2017 fertig. Der Umbau der Karl-Marx-Straße geht in die nächste Runde. Am Mittwoch fiel der Startschuss für den Bauabschnitt zwischen Uthmann- und Briesestraße. „Die Entwicklung der Karl-Marx-Straße, die das Rückgrat des Stadtteils in Hinblick auf die Infrastruktur und den Verkehr darstellt, trägt dazu bei, Handel und Dienstleistung zentral zu stabilisieren und […]

Weiterlesen.