Klimafreundlich und autofrei: Neuer Kiez am Landschaftspark Johannisthal

Klimafreundlich und autofrei: Neuer Kiez am Landschaftspark Johannisthal

Auf dem ehemaligen Gelände der Berlin-Chemie, am Rand des Landschaftsparks Johannisthal, hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft Howoge ein autofreies Quartier mit 314 Wohnungen, Gewerbeflächen, einer Großtagespflege für Kinder sowie einer Quartiersgarage mit 121 Stellplätzen errichtet. 155 Wohnungen werden in dem Wohnquartier namens “Johannisgärten” als geförderter Wohnraum vermietet, die übrigen Einheiten kosten im Schnitt unter 10 Euro […]

Weiterlesen.

Nach tödlichen Unfällen in Berlin: Abbiegeassistenten sollen Radfahrer schützen

Nach tödlichen Unfällen in Berlin: Abbiegeassistenten sollen Radfahrer schützen

ADFC will frühere Einführung / Senat plant Förderprogramm. Das neue Jahr begann mit zwei Schreckensmeldungen aus dem Straßenverkehr. Binnen weniger Tage starben zwei Radfahrerinnen. Am 8. Januar traf es eine Frau am Kottbusser Tor. An der Ecke Reichenberger Straße wurde die 68-Jährige von einem Lkw überrollt, als dieser nach rechts in die Skalitzer Straße einbog. […]

Weiterlesen.

Köpenick: Aktion für das Kiefernwäldchen in Johannisthal

Köpenick: Aktion für das Kiefernwäldchen in Johannisthal

Bürgerinitiative wehrt sich gegen Abholzung wegen Wohnungsneubau. In Adlershof und in Johannisthal sollen hunderte neue Wohnungen entstehen. Das finden viele Bürger, Familien und Wohnungssuchende gut. Das dafür 13.000 Quadratmeter Wald mit rund 700 gesunden Bäumen gerodet werden sollen, stößt in Zeiten des Klimawandels indes auf heftige Kritik. Und diese formuliert derzeit auch die Bürgerinitiative „Kiefernwald […]

Weiterlesen.

Vollsperrungen an den Treptow-Köpenicker A113-Zufahrten

Vollsperrungen an den Treptow-Köpenicker A113-Zufahrten

Großflächige Fahrbahnarbeiten im Sommer. An den A113-Auffahrten Späthstraße, Johannisthaler Chaussee, Stubenrauchstraße und Adlershof müssen Baumaßnahmen durchgeführt werden. Weil die Betonfahrbahnen bröckeln, müssen deshalb insgesamt zehn Zu- und Abfahrtsrampen in vier Bauabschnitten noch in diesem Jahr grundsaniert werden. Noch bis zum 11. Mai werden aller vier Auffahrten von und zur Autobahn nur eingeschränkt nutzbar sein. In […]

Weiterlesen.

Flugkistenrennen: Wettstreit mit Geschichte

Flugkistenrennen: Wettstreit mit Geschichte

Der Wettstreit in Johannisthal erinnert an die Flugpioniere. Am 29. September startet neben der Sportanlage am Segelfliegerdamm 47 A in Johannisthal das diesjährige Jubiläumsflugkistenrennen. Bereits nun schon zum 10. Mal gehen dazu Treptow-Köpenicker Schüler an den Start. Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Mitgliedern der Arbeitsgruppe Flugkistenrennen, den Beauftragten der Schulen und begeisterten Eltern haben sie sich […]

Weiterlesen.

Millionen für größere Schulen

Millionen für größere Schulen

Viele Großprojekte in Treptow-Köpenick auf dem Weg. In den kommenden Jahren investiert die öffentliche Hand kräftig in die Schulen im Bezirk. So sieht es die bezirkliche Investitionsplanung im Rahmen des Doppelhaushaltes 2018/2019 vor, den das Berliner Abgeordnetenhaus kürzlich verabschiedet hat. Kapazitäten erhöhen „Der Bezirk legt sein größtes Augenmerk darauf, Schulplatzkapazitäten zu schaffen“, so Bildungsstadträtin Cornelia […]

Weiterlesen.

Abfahrt mit Hindernissen

Abfahrt mit Hindernissen

Schwierige Lage am Bahnhof Schöneweide. Bis zum Dezember 2021 wird   der Bahnhof Schöneweide  saniert.  Schon seit vier Jahren laufen die Arbeiten. Täglich sind  rund 43.000 Nutzer von S- und Regionalbahn auf und in  dem notdürftig instand gehaltenen Provisorium, das zugleich ein wichtiger Knotenpunkt im öffentlichen Nahverkehr ist, unterwegs. Gerade Menschen die nur eingeschränkt mobil sind, […]

Weiterlesen.

Gleislinse nimmt wichtige Hürde

Gleislinse nimmt wichtige Hürde

Stadtentwicklung: Zauneidechsen werden umgesiedelt / Erschließung ab Herbst. Groß sind die Erwartungen an die Entwicklung des ehemaligen Rangierbahnhofs und Bahnbetriebswerkes Schöneweide. Mit 40 Hektar ist die Gleislinse einer der bedeutendsten und flächenmäßig größten kommenden Gewerbestandorte Berlins. Lange Zeit beherrschte ein Streit über die Gewährleistung des Artenschutzes die Debatte über das Projekt: Jetzt wurde damit begonnen, […]

Weiterlesen.