Berlin-Reinickendorf: Volkshochschule macht fit fürs Ehrenamt

Berlin-Reinickendorf: Volkshochschule macht fit fürs Ehrenamt

Neue Angebote sollen bürgerschaftliches Engagement fördern. Ob Tafeln für Bedürftige (siehe Foto), Kinderbetreuung oder Kiez-Projekte: Ehrenamtliches Engagement fördert Integration und sozialen Zusammenhalt. Es gibt unzählige Betätigungsfelder und Bereiche, in denen der Einsatz von Ehrenamtlichen unabdingbar ist. „Die Freiwilligen selbst erweitern ihre sozialen Kompetenzen, sind aber zugleich mit Herausforderungen konfrontiert“, teilt die Volkshochschule Reinickendorf (VHS) mit. […]

Weiterlesen.

Berlin-Schöneberg: FC Internationale schafft Raum für Begegnungen

Berlin-Schöneberg: FC Internationale schafft Raum für Begegnungen

Kooperationsprojekt mit der RheinFlanke gGmbH ist gestartet. „Work for you Berlin – Der Weg ins Ehrenamt“ – so heißt das neue Programm, welches die RheinFlanke gGmbH in den nächsten drei Jahren zusammen mit ihrem Kooperationspartner, dem in Schöneberg ansässigen Fußballverein FC Internationale Berlin 1980, durchführen wird. Durch verschiedene sportliche Angebote wird für Jugendliche und junge […]

Weiterlesen.

Flüchtlingsheim sucht freundliche Nachbarn

Flüchtlingsheim sucht freundliche Nachbarn

Die Bereitschaft ist groß, sich für Geflüchtete zu engagieren Das Flüchtlingsheim in der Kiefholzstraße 71 hat eine ganz besondere Eigenart: Das Haus selbst befindet sich in Neukölln – die eigentlichen Nachbarn wohnen aber in Treptow-Köpenick. Die Modulare Unterkunft für Flüchtlinge hat eine Kapazität von 215 Plätzen und ist derzeit mit nur 100 Personen belegt. „Es […]

Weiterlesen.

Lichtenberger Integrationspreis vergeben

Zwei Preisträgerinnen in diesem Jahr Den diesjährigen bezirklichen Integrationspreis erhalten die Howoge-Mitarbeiterin Monique Mathis, und Arwa Almohaden mit dem Projekt „Get connected mit Arwa“ des Frauentechnikzentrums Lichtenbergs. Monique Mathis unterstützt Frauen und ihre Familien, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, bei der Wohnungssuche. ln ihrem Projekt „Get connected mit Arwa“ vermittelt Arwa Almohaden arabischsprachigen Frauen […]

Weiterlesen.

Flüchtlingshilfe mit Fußballtraining

Flüchtlingshilfe mit Fußballtraining

FC Internationale und Rheinflanke gehen feste Partnerschaft ein Sport verbindet – eigentlich ist das eine Binsenweisheit, aber auch ein Umstand, den sich die Gesellschaft zu Nutze machen kann. Der Schöneberger Fußballclub Internationale Berlin und die Rheinflanke gGmbh, ein gemeinnütziger Träger der Jugend- und Flüchtlingshilfe, wollen dauerhaft in der Flüchtlingsarbeit kooperieren, zunächst im Rahmen des Integrationsprogramms […]

Weiterlesen.

Krach um Flüchtlingsunterkunft am Dahlemer Weg

Krach um Flüchtlingsunterkunft am Dahlemer Weg

Anwohner kritisieren Verlust von bewaldeter Fläche / Bezirk kündigt Gutachten an Noch bieten sich am Dahlemer Weg unendliche grüne Weiten. Viele Anwohner lieben die rund 12.000 Quadratmeter große Wildnis kurz vor dem Teltowkanal, manch junge Familie ist gerade deswegen in diesen idyllischen Teil Lichterfeldes gezogen. Doch in den nächsten Jahren dürfte sich diese Landschaft gründlich […]

Weiterlesen.

Hier wird gute Nachbarschaft gelebt

Hier wird gute Nachbarschaft gelebt

Im Wedding eröffnet Büro für integratives Nachbarschaftsprojekt. Schon von weitem ließ sich gut erkennen, wo das neue Büro des Projektes „Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“ seinen Anstand feierte. Am Eingang hingen Luftballons und Pappschilder zeigten, welches Programm die Besucher an diesem Tag noch erwartet. Die standen in großen Gruppen auf dem Bürgersteig vor dem neuen Büro […]

Weiterlesen.

Hilfe für Geflüchtete beim Start in die Unternehmer-Welt

Hilfe für Geflüchtete beim Start in die Unternehmer-Welt

Ein Start-up-Inkubator richtet sich an Geflüchtete – oder, wie der Mitgründer sagt: an Newcomer. In Syrien war Hadi Soufan Architekt. Seine Heimatstadt Homs war einer der am meisten umkämpften Orte der Konflikte, die so viele Menschen zur Flucht gezwungen hatten. Auch der Architekt verließ im Jahr 2015 die Stadt. Von Deutschland aus engagiert er sich […]

Weiterlesen.

Berliner Grundschulen starten Türkisch-AGs

Das Pilotprojekt wird vorerst an 20 Schulen im Stadtgebiet erprobt. Nicht als Schulfach, aber immerhin als Arbeitsgemeinschaft soll an der Maria-Montessori-Schule in Tempelhof und an 19 anderen Grundschulen im Stadtgebiet das Angebot „Herkunftssprache Türkisch“ zum Programm gehören. Beginnen soll dies bereits ab dem 2. Schulhalbjahr 2017/2018, das Angebot ist für Schüler der ersten bis dritten […]

Weiterlesen.

Diskussionen für eine bessere Integration

Diskussionen für eine bessere Integration

Fachleute erörtern das Pro und Contra für Konzepte zur Einbindung von geflüchteten Menschen. Nicht erst seit Geflüchtete nach Berlin kommen, beschäftigt sich die Stadt mit dem Thema der nachhaltigen Migration. Für die Geflüchteten geht es nun auch darum, die Sprache zu lernen, eine Wohnung, einen Ausbildungsplatz oder Arbeit zu finden. Der Senat bereitet in diesem […]

Weiterlesen.

Jugendprojekt gewinnt Sport-Preis

Integration: MitternachtsSport e.V. geehrt. Der MitternachtsSport e.V. hat gegen eine europaweite Konkurrenz von 1.000 Projekten den BeInclusive EU Sport Award gewonnen und sich als bestes Sport-Integrationsprojekt Europas durchgesetzt. „Hier geht es nicht nur um einen Sieg im Sport, sondern um die Würdigung einer für den Bezirk wichtigen Institution“, freute sich Jugend-Bezirksstadtrat Staphan Machulik. „Mit Beharrlichkeit […]

Weiterlesen.

Vom Gärtnerhaus zur Begegnungsstätte

Vom Gärtnerhaus zur Begegnungsstätte

Im Volkspark Wilmersdorf entsteht ein „Haus der Nachbarschaft“. Etwas versteckt, unweit des Minigolfplatzes, steht die ehemalige Revierunterkunft im Volkspark Wilmersdorf. Monatelang wurde über ein neues Nutzungskonzept des Gebäudes diskutiert, nun steht es fest. Ab kommenden Jahr übernimmt der neue Träger „Nachbarschafft e.V.“, der sich aus dem Kreis der Freiwilligen in der seit August 2015 bestehenden […]

Weiterlesen.

Andreas-Höhne-Preis ausgelobt

Integration: Auszeichnung wird nach dem verstorbenen Politiker benannt. Zur Ehrung des bürgerschaftlichen Engagements im Bereich der Integration in Reinickendorf verleiht das Bezirksamt alle zwei Jahre den Integrationspreis. Zu Ehren des verstorbenen Stadtrats Andreas Höhne wird dieser Preis 2018 erstmalig als „Andreas-Höhne-Preis“ ausgelobt. Die Bezirksverordnetenversammlung hat die Umbenennung des Preises am 12. Juli einstimmig angeregt. Das […]

Weiterlesen.

Senat würdigt Projekt

Das Reinickendorfer Integrationsprojekt „Zwischen Himmel und Erde“ hat es bei der Preisverleihung „Engagiert in Berlin“ bis ins Finale geschafft! Die Ehrung gebührt den Unternehmen, die das Projekt unterstützt haben und auch weiterhin unterstützen: Berliner Seilfabrik GmbH & Co., Theodor Bergmann GmbH & Co, Aufzugswerke Schmitt + Sohn GmbH & Co., GESOBAU AG, bito AG und […]

Weiterlesen.

Neue Mitglieder im Migrationsbeirat

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank berief jetzt feierlich die 18 Vertreter der Spandauer Migrantenorganisationen in den Migrationsbeirat. Das überparteiliche Gremium war 1993 auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gegründet worden. Zurzeit gehören ihm 18 Institutionen an, von den Türkischen Senioren bis zum Evangelischen Kirchenkreis Spandau. (red)

Weiterlesen.

Zuflucht-Kirche vor neuer Bestimmung

Zuflucht-Kirche vor neuer Bestimmung

Neue Begegnungsstätte entsteht fürs Falkenhagener Feld. Das Falkenhagener Feld – in der von Hochhäusern dominierten Großsiedlung westlich der Spandauer Altstadt leben fast 40.000 Menschen, darunter viele Migranten. Kein Kiez mehr, sondern eine mittelgroße Stadt mit allen Problemen eines Ortes, an dem Menschen verschiedener Nationen mit ihren Freuden, Sorgen und Nöten und vor allem miteinander auskommen […]

Weiterlesen.

Wie Integration gelingen kann

Geflüchtete: Gesprächsrunde mit Experten. Der Beauftragte des Landes Berlin für Integration und Migration, Andreas Germershausen, ist am 18. Oktober mit der Gesprächsreihe „Integration im Dialog“ zu Gast im Rathaus Köpenick (Alt-Köpenick 21). Gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Oliver Igel (SPD), dem bezirklichen Integrationsbeauftragten Gregor Postler, Verwaltung und Vereinen, Geflüchteten, Initiativen und ehrenamtlich Engagierten wird darüber diskutiert, wie […]

Weiterlesen.

Preiswürdiger Sportverein

Integration: Wartenberger SV wird geehrt. An diesem Samstag, dem 14. Oktober steigt auf dem Sportplatz des Wartenberger SV am Fennpfuhlweg das große Vereinsfest. Im Rahmen dieser Feier wird Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) zusammen mit BVV-Vorsteher Rainer Bosse und der bezirklichen Intergrationsbeauftragten Bärbel Olhagaray um 13.30 Uhr auch den bezirklichen Integrationspreis 2017 und ein Preisgeld […]

Weiterlesen.

Zwölf neue Stadtteilmütter

Zwölf Frauen haben ihre Ausbildung zur Stadtteilmutter erfolgreich absolviert. Frauen nichtdeutscher Herkunft werden in dem viermonatigen Kurs ausgebildet, um Familien ihrer eigenen Communities zu unterstützen, sich in die Gesellschaft zu öffnen und zu integrieren. Beraten wird zu den Themen Erziehung, Bildung und Gesundheit. Ziel ist, die Erziehungskompetenz der Eltern zu stärken und sie an Angebote […]

Weiterlesen.

Präventionspreis für Frauentreff

Integration: Der Schutzhülle e.V. unterstützt geflüchtete Familien. Das Frauenprojekt Schutzhülle e.V. hat für das Projekt „Integration von geflüchteten Familien und deren Kinder und Jugendliche in Adlershof durch gemeinsames Arbeiten zur Gewaltprävention“ den Berliner Präventionspreis erhalten. Schutzhülle e.V. ist ein seit 24 Jahren bestehender Frauentreff, welcher mit seinen soziokulturellen Projekten generationsübergreifende Lebenshilfe anbietet. Seit dem vergangenen […]

Weiterlesen.

Willkommensklassen geehrt

Preisverleihung: Projekte erhalten Preisgeld. Über Mittel des Masterplans für Integration und Sicherheit konnten im vergangenen Schuljahr mehr als 20 Projekte mit Willkommensklassen gefördert werden. Mit den Themenschwerpunkten „Herkunft und Biographie“ wurde über die Stabsstelle BNE ein Projektfonds für Willkommensklassen eingerichtet. Die Schulen aus dem Bezirk bekamen so die Möglichkeit bis zu 2.000 Euro für ein […]

Weiterlesen.

Senat finanziert Integrationsprojekt im Märkischen Viertel

Beteiligung: Vor-Ort-Team wird Aktionen steuern und begleiten. Um die Integration von Flüchtlingen zu fördern und stabile Nachbarschaften zu schaffen, haben das Bezirksamt Reinickendorf und die Evangelische Apostel-Petrus-Gemeinde mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen einen Vertrag zur Teilnahme am fünfjährigen Programm „Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften (BENN)“ unterzeichnet. Gegenstand der Vereinbarung ist die Umsetzung des Förderprogramms […]

Weiterlesen.

Gesprächsrunde zur Integration

Engagement: Für mehr Bürgerbeteiligung. Am 14. September, 18 Uhr, sind die Spandauer eingeladen, im Paul-Schneider-Haus, Schönwalder Strasse 23, bei „Integration im Dialog“ dabei zu sein und mit zu diskutieren. Der Beauftragte des Landes Berlin für Integration und Migration, Andreas Germershausen, will gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, dem Integrationsbeauftragten von Spandau, Danilo Segina, Bürgern, Verwaltung und […]

Weiterlesen.

Integrationspreis ausgelobt

Würdigung: Aktiv für interkulturelle Gesellschaft. Der Bezirk verleiht in diesem Jahr wieder den Integrationspreis. Damit möchte der Bezirk besondere Leistungen von Vereinen, Einrichtungen, Organisationen, Gruppen oder Personen des Bezirks würdigen, die sich herausragend für die Teilhabe der hier lebenden Migranten und für die interkulturelle Öffnung der Gesellschaft eingesetzt und engagiert haben. Durch die Auslobung des […]

Weiterlesen.

10.000 Euro für Job-Projekte

Förderung: Vorschläge jetzt einreichen. Neuköllner Träger und Projekte, die sich für die soziale und berufliche Integration von Menschen ohne Job einsetzen, können sich ab Mitte August um bis zu 10.000 Euro Fördergeld bewerben. Über die Rahmenbedingungen des EU-Programms „Lokales Soziales Kapital“ (LSK) informiert das Bezirkliche Bündnis für Wirtschaft und Arbeit am 15. August von 14-17 […]

Weiterlesen.