Schlafmohn und seine Drogen

Schlafmohn und seine Drogen

Um den Schlafmohn, die Giftpflanze des Jahres, kursieren viele Kuriositäten. Der Schlafmohn wurde, initiiert vom Botanischen Sondergarten Wandsbek (Hamburg), zur „Giftpflanze des Jahres“ gewählt. Auf Platz zwei findet sich der Stechapfel, Platz drei belegte der Rhododendron, der vierte Platz ging an den Efeu, und den fünften Platz konnte sich die Seerose sichern. Alle Pflanzen dieser […]

Weiterlesen.

Berliner Grüne: Ein bisschen Heroin darf sein

Berliner Grüne: Ein bisschen Heroin darf sein

Abgeordnete Catherina Pieroth fordert, den Besitz kleiner Mengen harter Drogen zu erlauben. Wer geringe Mengen Heroin und Kokain besitzt, soll künftig nicht mehr dafür belangt werden. Das fordert Catherina Pieroth, drogenpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Die Grenze für den erlaubten Eigenbedarf bei diesen harten Drogen könnte bei drei Gramm liegen, sagte Pieroth dem Nachrichtenportal […]

Weiterlesen.

Suchthilfe auf vier Rädern

Suchthilfe auf vier Rädern

Das Drogenkonsummobil kommt im nächsten Jahr zum Einsatz. Immer mehr Drogen, immer mehr Drogensüchtige – die Zahlen des öffentlichen Drogenkonsums in Tempelhof-Schöneberg steigen weiter an. Das teilt Gesundheitsstadtrat Oliver Schworck (SPD) mit. Deshalb sei jetzt in Absprache mit dem Senat eine neue Vereinbarung bezüglich der Suchthilfe im Bezirk getroffen worden: Ab Februar kommenden Jahres wird […]

Weiterlesen.

Drogenberatung zieht zum S-Bahnhof

Drogenberatung zieht zum S-Bahnhof

Das Ladenkokal hat auch Platz für den umstrittenen festen Konsumraum. Nach einem Standort für einen Drogenkonsum- und Beratungsraum im Bereich des S-Bahnhofs Neukölln hat die Senatsverwaltung für Gesundheit lange gesucht. Jetzt ist er gefunden. Vorerst zieht zwar nur die Drogenhilfe-Kontaktstelle „Druckausgleich“ in die Karl-Marx-Straße um und das Konsummobil bleibt vorerst noch im Einsatz. Aus Sicht […]

Weiterlesen.

Mit Ethan Hawke: Born to be blue

Nach seinem Aufstieg in den Fünfzigern stürzt Chet Baker, der „James Dean of Jazz“ ebenso steil wieder ab – als Opfer seiner inneren Dämonen. Als ihm eine Schlägerei starke Zahnprobleme beschert, sieht es so aus, als sei die Karriere endgültig vorbei. Doch nach dem Absturz Mitte der Sechziger lernt er Jane (Carmen Ejogo) kennen… Der […]

Weiterlesen.