Berlin-Pankow: Aufruf zu Sach- und Geldspenden

Berlin-Pankow: Aufruf zu Sach- und Geldspenden

Bezirksamt Pankow bittet darum, benachteiligte Kinder zu unterstützen Zahlreiche Familien in Pankow, die in Geflüchteten- beziehungsweise Wohnungsloseneinrichtungen leben oder sonst aufgrund ihrer Lebenssituation benachteiligt sind, brauchen Hilfe. Das Bezirksamt ruft daher für diese Familien zu Geld- sowie Sachspenden in Form von Laptops, Netbooks, Druckern sowie Mal-, Bastel-, Lern- und Schreibmaterial für Kinder auf. „Für viele […]

Weiterlesen.

Auftakt zur Bürgerbeteiligung

Auftakt zur Bürgerbeteiligung

Neues Stadtquartier – Interessierte herzlich eingeladen. Wie soll die Zukunft des Blankenburger Südens aussehen? Darüber möchten Politiker und Experten der zuständigen Senatsverwaltung und des Bezirksamtes mit den betroffenen Bürgern ins Gespräch kommen. Seit Anfang 2017 laufen vorbereitende Untersuchungen für ein neues Stadtquartier im genannten Gebiet. Fast zeitgleich wurde zusammen mit Bürgern aus Blankenburg, Heinersdorf, Malchow […]

Weiterlesen.

Wahlkampf im Gewerbegebiet

Wahlkampf im Gewerbegebiet

Stadtrat bestätigt Absage des türkischen Fleischgroßhändlers Hacilar für Heinersdorf. Das am Westhafen ansässige türkische Familienunternehmen Hacilar verfolgt offenbar nicht mehr das Ziel, in Heinersdorf einen Fleischgroßhandel und Zerlegebetrieb anzusiedeln. Pankows Stadtrat Vollrad Kuhn (Grüne) ist dies nach eigener Darstellung so „von seinen Behördenmitarbeitern zugetragen worden“. Angeblich habe Hacilar ein größeres Areal im Auge – es […]

Weiterlesen.

Vier Sporthallen freigezogen

Soziales: Neue Unterkunft in Heinersdorf. Anfang September werden zwei Sporthallen in Weißensee (Smetanastraße, Woelckpromenade) und zwei Sporthallen in Prenzlauer Berg (Wichertstraße, Winsstraße), die seit vergangenem Jahr als Notunterkunft für geflüchtete Menschen genutzt werden, freigezogen. Der Großteil der Bewohner zieht in die nahe Gemeinschaftsunterkunft an der Treskowstraße in Pankow-Heinersdorf, die jetzt öffnet. Der Träger ist das […]

Weiterlesen.

Buddha lädt nach Heinersdorf

Buddha lädt nach Heinersdorf

Religion: Das Thailändische Kulturzentrum baut in Heinersdorf an Berlins jüngstem Tempel. Buddhisten haben in Deutschland einen guten Ruf. Selbst wer sich nie ernsthaft mit dieser fernöstlichen Religion beschäftigt hat, kennt zumindest den Dalai Lama. Dessen gütiges Gesicht, sein freundliches Wesen und den zuweilen verschmitzt wirkenden Blick. Wenn es ihn als Sympathieträger nicht schon gäbe, die Werbung […]

Weiterlesen.

Straße des Anstoßes

Straße des Anstoßes

Wirtschaft: Anwohner kritisieren Ausbau des Gewerbegebiets Heinersdorf als „schlechten Deal”. Vordergründig geht es nur um eine Straße. Fünf Millionen Euro soll sie kosten und das Gewerbegebiet Blankenburger Straße erschließen. Für die in der „Zukunftswerkstatt Heinersdorf“ organisierten Anwohner aber geht es um viel mehr: Sie sorgen sich um „einen organischen städtebaulichen Übergang“ zu Quartieren, wenn einmal […]

Weiterlesen.