Widerspruch soll MUF in Lichterfelde verhindern

Widerspruch soll MUF in Lichterfelde verhindern

Bürgerinitiative: Bebauung gefährdet Biotop am Dahlemer Weg. Die Bürgerinitiative (BI) Lebenswertes Lichterfelde und der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) haben Widerspruch gegen die Entwidmung der geschützten Grünanlage am Dahlemer Weg 247 eingelegt. Damit soll verhindert werden, dass in dem seit Jahrzehnten verwilderten Bereich eine Mobile Unterkunft (MUF) für rund 500 Flüchtlinge errichtet wird. Geschützte […]

Weiterlesen.

Goerzallee besser anbinden

Grüne betonen wirtschaftliche Bedeutung. Die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung fordert das Bezirksamt in einem Antrag auf, sich bei den zuständigen Stellen für eine bessere Anbindung des Gewerbegebietes Goerzallee sowie der Wohn- und Einzelhandelsflächen an der Billy-Wilder-Promenade, Platz des 4. Juli einzusetzen. Die wirtschaftliche Entwicklung des Industrie- und Gewerbegebietes an der Goerzallee erfordert eine attraktive Anbindung […]

Weiterlesen.

Streit um Großmarkt in der Goerzallee

Streit um Großmarkt in der Goerzallee

Stadtplanung: Wie die Parteikollegen Norbert Kopp und Klaus Eichstädt wegen Obi aneinander gerieten. Ob sich Baustadtrat Norbert Kopp (CDU) mit seiner Entscheidung viele Freunde gemacht hat, ist fraglich: Er hat eine Bauvoranfrage des OBI-Marktes positiv beschieden. Damit ist die Voraussetzung dafür geschaffen, dass sich an der Goerzallee 189-223 mehrere Großmärkte ansiedeln können. Nicht nur die […]

Weiterlesen.

Vom Nazi-Bau zum Freiheitssymbol

Architektur: Der „Platz des 4. Juli” bekam erst vor 40 Jahren seinen heutigen Namen. Illegale Autorennen, übende Fahrschulen und genervte Anwohner bestimmten in den letzen Jahren die Berichte um den „Platz des 4. Juli“. Dabei hat die 400 Meter lange und 70 Meter breite Verbindung zwischen Goerzallee und Osteweg eine bewegte Geschichte mit Namensänderung hinter […]

Weiterlesen.