Berlin-Lichtenberg: Konzeptkunst im Gewerbegebiet

Berlin-Lichtenberg: Konzeptkunst im Gewerbegebiet

Kunstsammler Axel Haubrok darf seine Sammlung in der „Fahrbereitschaft“ präsentieren. Seit dem 15. September steht fest, dass Lichtenbergs bedeutendste Kunstattraktion in Zukunft auch endlich wieder öffentlich präsentiert werden darf. Die Unterzeichnung einer Vereinbarung für den weiteren Betrieb des Kunststandortes „Fahrbereitschaft“ in der Herzbergstraße 40-43 zwischen Kunstsammler Axel Haubrok und dem Bezirk gilt als Durchbruch für […]

Weiterlesen.

Marzahn-Hellersdorf: 1.500 Wohnungen fürs Gut Hellersdorf

Marzahn-Hellersdorf: 1.500 Wohnungen fürs Gut Hellersdorf

Bausenatorin Lompscher und Bezirksbürgermeisterin Pohle legen Grundstein für das Gesobau-Projekt. Gemeinsam mit Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Bezirkbürgermeisterin Dagmar Pohle (beide Die Linke) sowie Jörg Franzen, Vorstandsvorsitzender der GESOBAU, wurde Ende Mai die Grundsteinlegung für rund 1.500 Wohnungen im neu entstehenden Quartier „Gut Hellersdorf“ gefeiert. Auf mehreren Bauflächen entlang der Zossener Straße und […]

Weiterlesen.

Holz-Hybrid erobert Berlin

Holz-Hybrid erobert Berlin

Die neue Vattenfall.Zentrale am Südkreuz wird mit viel Holz und wenig Beton gebaut. Im Jahr 2021 will der Energieversorger Vattenfall mit seiner ganzen Belegschaft an den Hildegard-Knef-Platz direkt am Bahnhof Südkreuz ziehen. Damit ist das Unternehmen eines der ersten, das im Entwicklungsgebiet Schöneberger Linse seine neue Heimat findet. Vom Projektentwickler Edge Technologies lässt Vattenfall ein […]

Weiterlesen.

Wirtschaftswunder an der Potsdamer Straße

Wirtschaftswunder an der Potsdamer Straße

Schöneberger Mammutprojekt geht in die heiße Phase – Nachbarn fühlen sich außen vor gelassen. Jetzt startet der Umbau der ehemaligen Commerzbank-Geschäftsstelle an der Potsdamer-/ Ecke Bülowstraße in die ganz heiße Phase. „Zentrale“ heißt der Neubau des dreiteiligen Gesamtprojektes „Wirtschaftswunder“ der Pecan Development GmbH, das im Jahr 2020 auf der ehemaligen Parkhausfläche des Areals entstehen soll. […]

Weiterlesen.

Suchmaschine für den Stasi-Campus

Suchmaschine für den Stasi-Campus

Vorschlag der Bezirks-CDU soll auch das Bezirksamt unterstützen Googles Plan, im alten Umspannwerk an der Ohlauer Straße seinen „Google Campus“ in Berlin zu eröffnen, ist Geschichte. Eine Art Weiterbildungszentrum für Start-ups sollte hier entstehen. Platz für Veranstaltungen mit rund 200 Besuchern und etwa 20 Arbeitsplätze sollte in der alten Turbinenhalle und den Räumen in den […]

Weiterlesen.

Coole Bikes für Lichtenberg

Coole Bikes  für Lichtenberg

Bezirksbürgermeister sprechen sich für Erhalt des Gebietsschutzes aus. Diese Mail hat es in sich: Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) verfasste die Zeilen an den US-Amerikanischen Motorrad-Produzenten Harley Davidson, mit denen sie dessen Boss Paul Jones einlud, eine europäische Dependance just in Hohenschönhausen aufzubauen. Die Kult-Biker aus Milwaukee hatten angekündigt, auch außerhalb der USA produzieren zu wollen, […]

Weiterlesen.

Platz für Wohnen und Gewerbe

Platz für Wohnen und Gewerbe

Im westlichen Marzahn ist Platz für Gewerbe und 1.000 neue Howoge-Wohnungen Es ist noch gar nicht so lange her, da scherte sich nicht ein einziger Investor um die leergezogenen Gewerbe- und Brachgebiete südlich der Bitterfelder Straße zwischen Märkischer Allee und dem Hohenschönhausener Gewerbegebiet. Die Ausgangslage Fast zehn Hektar groß ist das Gelände, auf dem früher […]

Weiterlesen.

“Gewerbehof 2.0” auf Robben & Wientjes-Gelände

“Gewerbehof 2.0” auf Robben & Wientjes-Gelände

Ab August wird an der Prinzenstraße gebaut – für Firmen und Start-ups Noch stehen auf dem Grundstück an der Prinzenstraße 34 Miet-Transporter von Robben & Wientjes. Schon im August sollen sie verschwinden und der Abriss der alten Gebäude beginnen. Abgelöst wird das Ganze durch einen Gebäudekomplex für Büros, Einzelhandel und Gastronomie. Der Investor, das Unternehmen […]

Weiterlesen.

Familienberatung braucht Räume in Friedrichshain

Familienberatung braucht Räume in Friedrichshain

Seit Herbst sucht das Team der Fröbel-Beratungsstelle schon – bisher ohne Erfolg. Bei Erziehungs- und Familienproblemen gibt es in Berlin dankenswerter Weise ein Netz kostenloser Beratungsangebote, die vom Land und den Bezirken finanziert werden. In Friedrichshain wird eines davon seit Herbst 2017 vom gemeinnützigen Fröbel e.V. betrieben, doch steht die Einrichtung vor einem großen Problem: […]

Weiterlesen.

Stillstand am alten Postscheckamt

Stillstand am alten Postscheckamt

Investor will mehr Gewerbe und weniger Wohnen am und im leer stehenden Hochaus in Kreuzberg Seit rund einem Jahr steht das alte Postscheckamt nun leer. Entstehen sollen dort im Rahmen der Großprojekte „XBerg Tower“ und „Hymat“ Wohnungen und Geschäftsräume, doch das kann noch eine ganze Weile dauern: Der Investor, der auch geförderten Wohnraum am Standort […]

Weiterlesen.

Kein Lärmschutz mehr für den Güterbahn-Innenring

Kein Lärmschutz mehr für den Güterbahn-Innenring

Bahn gibt offenbar Pläne für die Elektrifizierung der Strecke auf – damit fällt der Lärmschutz weg. Viel Schatten, aber auch etwas Licht, bringt eine Entscheidung der Deutschen Bahn mit sich: Das Unternehmen hat offenbar das Interesse daran verloren, den Güterbahn-Innenring zu elektrifizieren. Das heißt: Es gibt auch keine Schallschutzmaßnahmen. Nach Informationen der SPD-Fraktion in der […]

Weiterlesen.

Knappe Flächen: Kleingewerbe braucht Hilfe

Knappe Flächen: Kleingewerbe braucht Hilfe

Wunsch nach neuer Gewerbesiedlungsgesellschaft und Handwerkermeile in Tempelhof-Schöneberg Es wird zunehmend eng in der Hauptstadt – nicht nur im Bereich Wohnen, sondern auch im Bereich Gewerbe. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen wird es außerdem schwierig, entsprechende Flächen zu sichern. Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg wünscht sich deshalb wieder eine landeseigene Gewerbesiedlungsgesellschaft. Außerdem will der Bezirk ein […]

Weiterlesen.

Riesen-Problem Gewerbemiete

Riesen-Problem Gewerbemiete

Räume für Kleinunternehmen sind in Friedrichshain und Kreuzberg knapp und teuer. Für den Durchschnitts-Kreuzberger oder Friedrichshainer sind Mieterhöhungen schlimm genug. Mindestens ebenso hart trifft es diejenigen, die ein kleines Gewerbe betreiben. Bäckereien, Cafés, Buchhandlungen, Platten- und Second-Hand-Läden, sogar soziale Einrichtungen von Kitas bis Familienzentren ächzen angesichts der steigenden Kosten für ihre Räume. Anders als beim […]

Weiterlesen.

Mit dem Bürgermeister unterwegs

Tour entlang der Herzbergstraße Am 10. März lädt Lichtenbergs Bezirksbürgermeister, Michael Grunst (Die Linke), zum Kiezspaziergang durch die Herzbergstraße in Alt-Lichtenberg ein. Das Gebiet ist vor allem bekannt durch das Königin-Elisabeth-Krankenhaus und den Landschaftspark Herzberge. Aber in der Herzbergstraße und rund herum befinden sich auch zahlreiche spannende Unternehmen, die sich bis zur Landsberger Allee erstrecken […]

Weiterlesen.

Kinderläden kämpfen um Räume

Kinderläden kämpfen um Räume

Mieten explodieren, Verträge werden gekündigt – ein neues Bundesgesetz könnte helfen. Im Mieten-Monopoly trifft es die Schwächsten zuerst. Wenn es um Gewerbeflächen geht, sind das die Kinderläden. Zuletzt traf es die „Bande“ an der Oranienstraße. Auch wenn dieser Fall – nicht zuletzt durch massive Bürgerproteste – inzwischen gelöst wurde, bleibt das Problem bestehen. Besonders, aber […]

Weiterlesen.

Masse ist nicht sein Ding

Masse ist nicht sein Ding

Gewerbe: Prenzelbergs ältester Rahmenbauer freut sich über bundesweite und internationale Kundschaft. Wer in Prenzlauer Berg aus dem Rahmen fallen will, muss sich Besonderes einfallen lassen. Kein Problem für Bernd Vento, denn sein Geschäft „Artvento“ ist eine Rarität. Er selbst ist es auch. Denn Bernd Vento verkauft nicht einfach Bilderrahmen, er baut sie auch. Seit 1987, erst […]

Weiterlesen.

Viel Lärm um eine leisere Straße

Viel Lärm um eine leisere Straße

Verkehr: Weniger Parkplätze, befürchteter Umsatzverlust für Gastronomie und Handel: Die Begegnungszone Maaßenstraße ist umstritten. In den vergangenen Wochen mit schlechtem Wetter war es sehr ruhig in der Maaßenstraße: Der großzügig bemessene Raum für Fußgänger mit Sitzbänken, bunten Klötzen und Tierskulpturen auf der Straße ist weitgehend menschenleer. Autos kurven bei vorgeschriebenen 20 Kilometern pro Stunde vorsichtig […]

Weiterlesen.

SEZ soll offener Ort bleiben

Stadtplanung: Abgeordneter fordert mehr Transparenz bei der Entwicklung des Geländes. Ende vergangenen Jahres hatte der Senat die Planungshoheit für das SEZ-Gelände in Friedrichshain an sich gezogen. Nach ersten Ankündigungen von Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) wird sich das Gebiet an der Landsberger Allee, Ecke Petersburger Straße massiv verändern. Auch deswegen stößt die Entscheidung des Landes, die […]

Weiterlesen.

Wahlkampfthema Wirtschaftskraft

Bilanz: Lichtenbergs Wirtschaft boomt, liegt im Berlinvergleich aber noch immer weit hinten. Anlässlich der aktuellen Jahrespressekonferenz Mitte Februar präsentierte Lichtenbergs Bezirksbürgermeisterin und Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) eine positive Bilanz zur aktuellen Wirtschaftskraft im Bezirk. Unter dem Titel „Anhaltender Wirtschaftsaufschwung in Lichtenberg“ listete das Pressepapier der Bürgermeisterin die aktuelle Gewerbeentwicklung der rund 3.000 Handwerksbetriebe, 4.000 Handelsunternehmen […]

Weiterlesen.

Neuer Investor im Quartier

Immobilien: 190 Mietwohnungen verkauft. Im April 2014 begann die Münchner Grund hier auf einem 3.944 Quadratmeter großen Grundstück an der Alex-Wedding-Straße mit dem Bau eines Wohn- und Geschäftsgebäudes mit 190 Wohnungen, welches im Oktober 2015 fristgerecht fertiggestellt wurde. Rund 80 Prozent der Wohnflächen sind bereits vermietet und nun erfolgte auch der geplante Verkauf des Wohnquartiers über […]

Weiterlesen.