Corona: Öffnung der Berliner Schulen sorgt für gemischte Gefühle

Corona: Öffnung der Berliner Schulen sorgt für gemischte Gefühle

Der Corona-Lockdown wird entschärft. Ab dem 22. Februar öffnen die Berliner Schulen schrittweise. Das Vorgehen des Senats ist umstritten. Die Gewerkschaft GEW und die CDU warnen vor Infektionsrisiken. Die Ankündigung des Berliner Senats, Schulen ab dem 22. Februar schrittweise wieder zu öffnen, sorgt für unterschiedliche Reaktionen. Viele Familien sind erleichtert. Vertreter von Oppositionsparteien und Gewerkschaften […]

Weiterlesen.

Berlins Schulen sollen sauberer werden

Berlins Schulen sollen sauberer werden

Die Bürgerinitiative „Schule in Not“ setzt sich dafür ein, dass die Schulreinigung wieder Sache der Bezirke wird. Kürzlich legte sie einen Zeitplan vor. Die Reaktionen sind gemischt. Nachlässig geputzte Toiletten und klebrige Fußböden: Die Klagen über Hygienemängel an Berliner Schulen reißen nicht ab. Um dagegen vorzugehen, gründete sich 2019 die Bürgerinitiative (BI) „Schule in Not“. […]

Weiterlesen.

Berliner Schulreinigung: Bürgerinitiative fordert Pilotprojekte in Bezirken

Berliner Schulreinigung: Bürgerinitiative fordert Pilotprojekte in Bezirken

Verdreckte Toiletten und klebrige Fußböden: An vielen Berliner Schulen hapert es bei Sauberkeit und Hygiene. Um gegen die seit Jahren herrschenden Mängel und die schlechten Arbeitsbedingungen der Reinigungskräfte an allgemeinbildenden Schulen vorzugehen, gründete sich 2019 die Bürgerinitiative (BI) “Schule in Not”. Die Kernforderung: Anstelle privater Firmen sollen die Bezirke die Schulreinigung steuern. Nun hat das […]

Weiterlesen.

Kein Deutsch, keine Schule?

Kein Deutsch, keine Schule?

CDU-Politiker Carsten Linnemann regt spätere Einschulung für Kinder mit Sprachdefiziten an. Rund 33.800 Berliner Kinder haben in der vergangenen Woche ihren ersten Schultag erlebt. In einem Punkt sind sich Bildungsexperten einig: Mädchen und Jungen, die schlecht Deutsch sprechen, haben besonders große Schwierigkeiten beim Start ihrer Bildungskarriere. Werden sie nicht gezielt gefördert, laufen sie Gefahr, den […]

Weiterlesen.

Berliner Schulen: Quereinsteiger als Alternative?

Berliner Schulen: Quereinsteiger als Alternative?

Mehrzahl neu eingestellter Lehrer hat keine pädagogische Ausbildung. Der Kampf um voll ausgebildete Lehrer bleibt in Berlin auch in diesem Schuljahr eine Herausforderung. Etwa 60 Prozent der 2.734 neu eingestellten Lehrkräfte sind Quer- oder Seiteneinsteiger. Immerhin sei es durch diese Maßnahme gelungen, nahezu alle freien Stellen zu besetzen, teilte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) kürzlich mit. […]

Weiterlesen.