Linguistin erklärt Sprachdebatte: “Wütende Männer wollen zurück in die Vergangenheit”

Linguistin erklärt Sprachdebatte: “Wütende Männer wollen zurück in die Vergangenheit”

Die Wogen schlagen hoch, wenn es um geschlechtergerechte Sprache geht. Die Diskussion ist aufgeheizt, die Kritik an den Vorschlägen, wie man die Geschlechter in der Sprache gleichstellen kann, wird oft ideologisch begründet. Die Linguistin Damaris Nübling bringt Fachwissen in die Debatte. Warum erzeugen die Bemühungen um eine geschlechtergerechte Sprache so einen Aufruhr, ziehen Häme und […]

Weiterlesen.

Berlin streitet um den kleinen Unterschied

Berlin streitet um den kleinen Unterschied

Wie weit muss Geschlechtergerechtigkeit in der Sprache gehen? Berlin diskutiert darüber, ob und wie die Gleichberechtigung von Frauen und Männern auch in der Sprache nach vorne gebracht werden muss. Die Berliner Verwaltung schreibt in ihrer Gemeinsamen Geschäftsordnung (GGO) geschlechtergerechte Sprache verbindlich fest. Ein Leitfaden sieht unter anderem vor, geschlechtsneutrale Pluralformen („Schülerinnen und Schüler“) und Personenbezeichnungen […]

Weiterlesen.

Für sexuelle Vielfalt

Für sexuelle Vielfalt

Preisverdächtiges Modellprojekt im Jugend Museum. Was bedeutet ’gender’? Warum tragen Mädchen Rosa? Können homosexuelle Paare richtig heiraten? Gab es schon früher Trans-Menschen? Wie leben Regenbogenfamilien? Was ist mit ’queer’ gemeint? Bei dem fünfjährigen Modellprojekt des Jugend Museums „All included – Schule und Museum gemeinsam für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt“ geht es um Geschlechterrollen, Identitäten und […]

Weiterlesen.