Diese „Schall-Platte“ macht Marzahn bunter

Diese „Schall-Platte“ macht Marzahn bunter

Die Lärmschutzwand vor der Gemeinschaftsunterkunft an der Märkischen Allee erstrahlt jetzt in kräftigen Farben. Jetzt ist Marzahn noch ein Stückchen bunter. Seit der vergangenen Woche gibt es nämlich die „Schall-Platte“ an der Märkischen Allee, ein riesiges, 3,50 Meter hohes und 180 Meter langes Gemälde auf einer Schallschutzwand vor der Gemeinschaftsunterkunft. Zusammengesetzt aus zahlreichen farbenfrohen Street-Art-Graffiti […]

Weiterlesen.

Bürgerdialog zur Gemeinschaftsunterkunft in Wittenau

Bürgerdialog zur Gemeinschaftsunterkunft in Wittenau

Tag der offenen Türen auf dem Areal der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik. Auf dem Gelände der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik ist eine neue Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete und asylsuchende Menschen mit Kapazitäten für bis zu 256 Personen entstanden. Hinzu kommt das neue Berliner Ankunftszentrum für diese Kategorien von Zuwanderern. Offene Fragen Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales sowie das […]

Weiterlesen.

Bezirk will Gerhart-Hauptmann-Schule räumen

Bezirk will Gerhart-Hauptmann-Schule räumen

Flüchtlinge: Auf dem Gelände des seit 2012 besetzten Gebäudes soll unter anderem ein Flüchtlingszentrum entstehen. Die unendliche Geschichte um die ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule in Kreuzberg geht in die nächste Runde. Die letzten Besetzer sollen jetzt das Gebäude räumen, das Bezirksamt hat eine entsprechende Klage beim Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg eingereicht. Im Herbst 2012 hatten Flüchtlinge die leerstehende Schule […]

Weiterlesen.

In ein geschütztes Umfeld

Unterkunft: Homo- und transsexuelle Flüchtlinge. Anfang der Woche eröffnete in der Kiefholzstraße eine Not- und Gemeinschaftsunterkunft für homo- und transsexuelle Flüchtlinge. In dem von der Berliner Schwulenberatung getragenen Haus werden die 124 Plätze ausschließlich schwulen, lesbischen und transgeschlechtlichen Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Es ist die erste Einrichtung dieser Art in Deutschland. „Wir wissen, dass es […]

Weiterlesen.