Die World Poker Tour kommt nach Berlin

Die World Poker Tour kommt nach Berlin

In Deutschland bricht demnächst das Pokerfieber aus, denn die World Poker Tour (WPT) kommt mit ihrer Europameisterschaft im nächsten Jahr erstmalig nach Deutschland. Vom 5. bis 10. Januar 2018 fliegen in der Spielbank Berlin die Karten und Chips einiger der besten Pokerspieler Europas und weltweit. Die Begeisterung für Poker in Deutschland und Europa ist groß, schließlich […]

Weiterlesen.

Das Schloss kommt auf die Münze

Ab dem 30. Januar 2018 ziert das Schloss Charlottenburg die Zwei-Euro-Münze. Die neue Münze ist die 13. Ausgabe der auf 16 Motiven angelegten Bundesländerserie. Seit 2016 wird jedem Bundesland, das den wechselnden, jeweils aktuellen Vorsitz im Bundesrat innehat, eine Gedenkmünze gewidmet. Dazu wählt jedes Land eines seiner Wahrzeichen aus. Die Vorbereitungen für den Ausgabetermin und […]

Weiterlesen.

Neustart im Volkspark Wuhlheide

Neustart im Volkspark Wuhlheide

Politik und Verwaltung bereiten Parkpflegewerk vor. Es klingt wie ein schlechter Witz. Ein Parkpflegewerk soll das Gartendenkmal Volkspark Wuhlheide wieder in einen denkmalwürdigen Zustand versetzen. So hat es der Senat vor 24 Jahren beschlossen. Passiert ist seitdem so gut wie nichts. Um ein Parkpflegewerk zu erstellen, fehlen Geld und Personal, so die Senatsverwaltung für Kultur […]

Weiterlesen.

Großprojekte voll im Plan

Großprojekte voll im Plan

Bildung: Bezirk steckt 30 Millionen Euro in Schulen. Der Bezirk Neukölln ist bei den für 2017 geplanten Sanierungs- und Baumaßnahmen an Neuköllner Schulen im Zeitplan. „Die Maßnahmen verlaufen zu über 90 Prozent planmäßig“, sagt Bezirksbürgermeisterin .Franziska Giffey (SPD). Für mehr als  30 Millionen Euro werden im laufenden Jahr 63 Maßnahmen an 34 Standorten  umgesetzt. Im […]

Weiterlesen.

Touristenhostel vor dem Aus

Oberverwaltungsgericht bestätigt Entscheidung des Bezirksamts. Seit Monaten hält der Streit um eine kleine Touristenabsteige, die eigentlich gar nicht betrieben werden dürfte, die Gegend rund um die Weserstraße in Atem. Wieder mal geht es um die Frage: Wem gehört der Kiez? Jetzt  hat das Oberverwaltungsgericht Berlin (OVG) ein wichtiges Urteil gefällt . Die Richter bestätigten die […]

Weiterlesen.

Dienststelle braucht Millionen

Dienststelle braucht Millionen

Senat sieht keinen unmittelbaren Handlungsbedarf zur Sanierung der Dienststellengbäude an der Pablo-Picasso Straße. 190 Polizisten sind in den fünf Dienstgebäuden in der Pablo-Picasso Straße stationiert. Von hier aus sorgen die Beamten für Sicherheit und Ordnung in einem Einzugsgebiet von 26 Quadratkilometern, in dem rund 100.000 Menschen leben. Hier starten und enden die Einsatzfahrten, von hier […]

Weiterlesen.

Große Sorge um die Kathedrale

Große Sorge um die Kathedrale

Das Erzbistum Berlin beharrt auf seinen Plänen, den Innenraum von St. Hedwig auch mit Geld der Steuerzahler neu zu gestalten. Mit Sorge verfolgt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die derzeitigen Pläne, den denkmalgeschützten Innenraum der St. Hedwigs-Kathedrale in Berlin unwiederbringlich zu zerstören. In einer jetzt veröffentlichten Stellungnahme der privaten Denkmalschutzstiftung, die „die Instandsetzung und Restaurierung […]

Weiterlesen.

Kein Rückenwind für jüdische Gedenkstätte

Kein Rückenwind für jüdische Gedenkstätte

Geschichte: In einem ehemaligen jüdischen Arbeitsamt will die Initiative „Fontanepromanade 15“ eine Gedenkstätte errichten – eine Unterstützung vom Senat bleibt jedoch aus. Die „Schikanepromenade“ – so wurde während des Zweiten Weltkrieges das ehemalige jüdische Arbeitsamt an der Fotanepromenade 15 genannt. Von 1938 bis 1943 war hier die „Zentrale Dienststelle für Juden“ ansässig – ein Ort […]

Weiterlesen.

Unverhofft kommt oft

Unverhofft kommt oft

Premiere für „Funny Money“ im Schlosspark Theater. Das Stück „Funny Money“, das jetzt seine Premiere am Schlosspark Theater feiert, entführt ins Berlin der 1970er-Jahre: Heinrich Liebig verwechselt in der U-Bahn seine Aktentasche mit der eines Fremden und ist plötzlich Besitzer von 735.000 Mark. Spontan erwacht in Heinrich kriminelle Energie. Der Plan, mit seiner Frau Deutschland […]

Weiterlesen.

Projekte gegen Menschenfeindlichkeit gesucht

Es werden Menschen im Bezirk gesucht, die sich aktiv gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit engagieren möchten. Für diese Jahr sind noch Projektgelder aus dem „Aktions- und Initiativfonds“ zu vergeben. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der nächsten Förderrunde auf Projekten gegen Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Die Förderung werde so unbürokratisch wie möglich gestaltet. Die Antragsfrist endet am 27. […]

Weiterlesen.

Teures Wohnen

Teures Wohnen

Mieten und Preise für Immobilien sind geradezu explodiert. Berlin wächst nach wie vor rasant: Aktuell leben fast 3,7 Millionen Menschen in der Hauptstadt. Bis 2030 könnten es gut vier Millionen Berliner sein. Trotz zahlreicher Bemühungen der Politik, bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen, musste der neue Senat mit der Veröffentlichung des neuen Mietspiegels einräumen, dass […]

Weiterlesen.

Geld für Sportvereine

Dank nach Flüchtlingsunterbringung. Berliner Sportvereine, in deren Turnhallen in den vergangenen Monaten Flüchtlinge lebten, bekommen Geld vom Land. Jeder der rund 160 betroffenen Vereine erhält 1.000 Euro und zusätzlich einen Betrag pro Mitglied der Sportmannschaften, wie der rot-rot-grüne Senat am Dienstag beschloss. Darüber hinaus können Landesverbände und Sportvereine mit erheblichen finanziellen Problemen in besonderem Maße […]

Weiterlesen.

Geldregen für Schulen

Geldregen für Schulen

Senat startet neues  Investitionsprogramm  . An der Sonnenblumenschule in Baumschulenweg sind die  Fenster so kaputt,   dass die Kinder der direkt angrenzenden Kita angehalten sind,. dem Gebäude nicht zu nahe zu kommen – sie könnten von herunterfallenden Fensterscheiben getroffen werden. Die Fenster werden allenfalls notrepariert. Eine umfassende Sanierung sei derzeit nicht geplant, antwortete Bezirksstadträtin Cornelia Flader […]

Weiterlesen.

24 Klassenräume für fünf Millionen Euro

24 Klassenräume für  fünf Millionen Euro

Die Fassadengestaltung richtete sich nach den Vorgaben des Denkmalschutzes Schulerweiterungsbau des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wurde nach siebenmonatiger Bauzeit eingeweiht. 42 Jahre lang mussten Schüler und Lehrer des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums an zwei Standorten, und zwar an der Galenstraße und Carl-Schurz-Straße, lernen und lehren. Das ist nun vorbei. In der vergangenen Woche wurde im Beisein von Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank der […]

Weiterlesen.

Bezirk erzielte Überschuss aus 2016

Die zwölf Berliner Bezirke haben im vergangenen Jahr 22,7 Millionen Euro Überschuss erzielt. Das waren 4,5 Millionen Euro mehr als 2015, wie Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) mitteilte. Zwischen den Bezirken gab es Unterschiede. Mit 8,8 Millionen Euro erzielte Tempelhof-Schöneberg den größten Überschuss, gefolgt von Mitte mit 6,7 Millionen Euro. „Die Zahlen belegen, dass die Bezirke […]

Weiterlesen.

Haushaltsplus von 4,5 Millionen in der Bezirkskasse

Bilanz – Mit den zusätzlichen Ressourcen werden Altlasten abgebaut. Am vergangenem Dienstag hat sich der Senat von Berlin mit den endgültigen Haushaltszuweisungen 2016 für die Berliner Bezirke befasst und diese beschlossen. Danach hat Bezirk Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2016 ein Ergebnis in Höhe von 4.533.000 Euro erreicht. Im Ergebnis einer verantwortungsvollen Haushaltsführung konnte somit das Jahresziel, […]

Weiterlesen.

Weniger Reinickendorfer sind überschuldet

Weniger Reinickendorfer sind überschuldet

In Reinickendorf ist die Zahl der überschuldeten Personen leicht zurückgegangen. Das geht aus dem aktuellen Schuldner-Atlas von Creditreform hervor. Zum Stichtag 1. Oktober 2016 konnten dort 30.030 Verbraucher ihre Rechnungen nicht mehr pünktlich bezahlen. Dies entspricht einem Rückgang um 0,5 Prozent. Doch die Schuldnerquote, also das Verhältnis der überschuldeten Personen zur Bevölkerungszahl, liegt in Berlin […]

Weiterlesen.

Lotto-Geld in Aussicht

Lotto-Geld in Aussicht

Parkwächterhaus: Stiftung bereit, Umbau mit bis zu 600.000 Euro zu fördern. Die Lotto-Stiftung Berlin hat ihr Interesse bekundet, die denkmalgerechte Sanierung des Parkwächterhauses im Lietzenseepark mit maximal 600.000 Euro zu fördern – vorbehaltlich einer baufachlichen Prüfung durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. „Wir sind zuversichtlich, dass wir solch eine Prüfung ohne große Überraschungen bestehen werden – […]

Weiterlesen.

Welche Vorteile bietet Social Trading?

Das Internet ohne Facebook & Co – heutzutage kaum mehr vorstellbar. Ähnlich ist es heutzutage auch beim modernen Finanzhandel. Er könnte ohne soziale Handelsnetzwerke nicht funktionieren. Beim Social Trading befinden sich Investoren in einem gemeinsamen Netzwerk, in dem sie sich untereinander austauschen und sich dadurch gegenseitig zum bestmöglichen Anlageerfolg verhelfen können. Soziale Netzwerke haben nicht […]

Weiterlesen.

Wie unterscheiden sich Aktien und Anleihen?

Wenn es um Aktien und Börsengeschäfte geht, taucht immer wieder die Frage auf, worin der Unterschied zwischen Anleihen und Aktien besteht? Es handelt sich grundsätzlich bei beiden um zwei deutlich unterschiedliche Arten von Wertpapieren. Mit einer Anleihe gibt der Inhaber Kapital und erhält dafür einen Rückzahlungsanspruch sowie Zinszahlungen. Er agiert sozusagen als eine Art Kapitalgeber. […]

Weiterlesen.

Kaum ein Zehntel verbaut

Finanzen: Charlottenburg-Wilmersdorf bekommt zusätzliches Geld und gibt es nicht aus. Berlin spart, die Konjunktur steigt – Geld bleibt übrig. Dadurch konnte Berlin im vergangenen Jahr einen großen Teil seiner Schulden zahlen. Die andere Hälfte des Überschusses wird als „Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt“ (SIWA) in die Stadtentwicklung gesteckt, allein 70 Prozent gedacht für Schulprojekte. Wenig […]

Weiterlesen.