S26 fährt ab Ende 2023 bis nach Berlin-Frohnau

S26 fährt ab Ende 2023 bis nach Berlin-Frohnau

Die S-Bahnlinie 26 wird bis Frohnau verlängert. Außerdem erweitert die Berliner S-Bahn die Kapazität auf der Nordbahn um 50 Prozent. Das Platzangebot der S-Bahn Berlin wird von Frohnau Richtung Innenstadt um 50 Prozent ausgeweitet. Dies teilt die Reinickendorfer Verkehrsstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) als Antwort auf einen Antrag der CDU-Fraktion vom August 2020 mit. Demnach wird […]

Weiterlesen.

Reste von Nazilager bei Frohnau entdeckt

Reste von Nazilager bei Frohnau entdeckt

Heimatforscher bittet Frohnauer um Informationen und historische Fotos. Am Rande des Berliner Mauerwegs ist Mattias Salchow vom Verein der Heimatfreunde Hohen Neuendorf auf ein vergessenes Stück deutsche Geschichte gestoßen. Anfang April entdeckte er in der Nähe von Frohnau eine zugewachsene Zufahrtsstraße und alte Grundmauern. Nach ersten Nachforschungen war klar: Der Hobbyhistoriker hat Überreste eines Lagers […]

Weiterlesen.

Frohnau: Info-Abend zum neuen Gesundheits-Campus

Frohnau: Info-Abend zum neuen Gesundheits-Campus

Das Caritas-Klinikum an der Grenze zu Hermsdorf soll ausgebaut werden. Am 27. Juni, um 19 Uhr, lädt der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau zur Informationsveranstaltung „Entwicklung des Gesundheits-Campus Dominikus“ in den Dominikus-Saal, Dominikus-Krankenhaus Berlin, Kurhausstraße 30, ein. Strategische Zukunft. Seit 99 Jahren wird auf dem Gelände der Caritas-Klinik Dominikus an der Kurhausstraße in Hermsdorf an […]

Weiterlesen.

Frohe Ostern in den Kiezen

Frohe Ostern in den Kiezen

In Berlin locken zahlreiche Märkte, Osterfeuer und Abenteuer für Kinder. Was wäre Ostern ohne die Eiersuche, die traditionellen Osterfeuer oder einen bunten Osterkranz? Berlin bietet über die Feiertage zahlreiche Veranstaltungen für Groß und Klein, um das Osterfest zu einem Vergnügen für die ganze Familie zu machen. Ob Rummel, Märkte oder Osterausflüge mit Kindern – für […]

Weiterlesen.

Warum Bezirksbürgermeister Frank Balzer noch viel mit Reinickendorf vorhat

Warum Bezirksbürgermeister Frank Balzer noch viel mit Reinickendorf vorhat

Der Rathausschef über seine Pläne als CDU-Vorsitzender und Konflikte mit der Landesregierung. Vor wenigen Wochen hat Bezirksbürgermeister Frank Balzer den langjährigen Vorsitzenden der CDU Reinickendorf, Frank Steffel, abgelöst. Seitdem wird spekuliert, der seit zehn Jahren als Rathauschef amtierende Balzer könnte anstelle von Steffel bei der kommenden Bundestagswahl antreten. Auch darüber sprach der 54-Jährige mit dem […]

Weiterlesen.

Wo Reinickendorf am gefährlichsten ist

Wo Reinickendorf am gefährlichsten ist

Höchste Zahl an Straftaten in Tegel-Süd – viele Einbrüche im Norden. Geht es nach dem aktuellen Kriminalitätsatlas der Polizei, ist der Tegeler Süden die gefährlichste Gegend im Bezirk. Dort wurden 2017 die meisten Straftaten begangen. Aber auch die Eigenheimkieze im Norden haben Probleme. Die

Weiterlesen.

Hermsdorf: Autos sollen draußen bleiben

Hermsdorf: Autos sollen draußen bleiben

Anwohner fordern Verkehrsberuhigung für die Schildower Straße. Die Gegend rund um die Schildower Straße, den Waldsee und das Tegeler Fließ in Hermsdorf gilt als beste Wohnlage. Doch der dichte Autoverkehr auf der Schildower Straße macht vielen Autofahrern zu schaffen. Viele

Weiterlesen.

Lösungen für Frohnaus Verkehrsprobleme

Lösungen für Frohnaus Verkehrsprobleme

Bürgerverein fordert neue Mobilitätskonzepte zur Entlastung. Zugeparkte Straßen, überfüllte S-Bahnen und knappe Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Und da wären noch die Schlaglöcher. Keine Frage: In Frohnau stößt die Verkehrsinfrastruktur zunehmend an ihre Grenzen. Nicht

Weiterlesen.

Warum der Schulweg ohne Eltern sicherer ist

Warum der Schulweg ohne Eltern sicherer ist

Vor einigen Grundschulen im Bezirk wächst das Verkehrschaos. “Elterntaxis” sorgen vor vielen Schulen für gefährliche Situationen.  Die SPD fordert gezielte Programme und Aktionen gegen das Problem. An einigen Standorten läuft bereits das Projekt „Zu Fuß zur Schule“. Jeder

Weiterlesen.

Huckelpisten nerven die Frohnauer

Huckelpisten nerven die Frohnauer

Fünf Kilometer Straße werden als unbefahrbar eingestuft. Seit drei Jahren dokumentiert der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e .V. die Straßenschäden in dem Ortsteil. In diesem Jahr haben die Aktivisten ihre Erhebung aktualisiert. Das Ergebnis ist alarmierend. Ob der Edelhofdamm oder die Markgrafenstraße: Laut den jüngsten Daten hat sich der Zustand vieler Straßenabschnitte hat sich […]

Weiterlesen.

Ideen für mehr Polizeipräsenz in Reinickendorf

Ideen für mehr Polizeipräsenz in Reinickendorf

CDU schlägt temporäre Wachen vor / Senat setzt auf mobile Lösung 888 neue Dienstkräfte will die Berliner Polizei in diesem Jahr einstellen. Weil gleichzeitig 550 Ordnungshüter ausscheiden, bedeutet dies bis zu 338 zusätzliche Polizisten im Streifenwagen oder auf den Straßen der Hauptstadt. Das Personalplus weckt Begehrlichkeiten in den Bezirken. Häufig wurden in letzter Zeit Forderungen […]

Weiterlesen.

Heiligensee: Gefährliche Reste in den Gräben

Heiligensee: Gefährliche Reste in den Gräben

Anwohner wollen Regenwasser der A 111 ins Klärwerk leiten lassen. Wie gefährlich ist das Regenwasser der Autobahn 111, das sporadisch über Rohrsysteme in das grundwassersensible Heiligenseer Grabensystem gelangt? Bei dieser Frage gehen die Meinungen von Anwohnern und Behörden offenbar weit auseinander. Das Bezirksamt fühlt sich nicht zuständig. Offenkundige Versäumnisse Harald Haufe aus Heiligensee hat dazu […]

Weiterlesen.

Reinickendorf: Und täglich droht der Verkehrsinfarkt

Reinickendorf: Und täglich droht der Verkehrsinfarkt

Zunehmende  Belastungen durch Pendler / ADAC fordert länderübergreifenden Plan. Immer wieder Stau auf der Autobahn 111, zugeparkte Straßen an den Bahnhöfen in Hermsdorf und Frohnau und chronisch überfüllte Züge: Der zunehmende Pendlerverkehr bringt für die Reinickendorfer spürbare Belastungen mit sich. Ein Konzept zur Entspannung der Situation ist aufseiten der Politik nicht in Sicht. Immerhin verständigten […]

Weiterlesen.

Mehr Sicherheit für Radfahrer in Reinickendorf

Mehr Sicherheit für Radfahrer in Reinickendorf

Bezirksverordnetenversammlung fordert ein Radverkehrskonzept Das Bezirksamt wird ersucht, mit den anderen zuständigen Stellen ein Radverkehrskonzept für Reinickendorf zu erarbeiten. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Initiative der CDU-Fraktion beschlossen. Diese Radrouten sollen so konzipiert werden, dass eine Gefährdung der Radfahrer durch bauliche Mängel weitestgehend ausgeschlossen wird. Die Radwege und Radfahrstraßen sollen so angelegt werden, dass sie […]

Weiterlesen.

Ausstellung zur Gartenstadt

Frohnau ist in den Jahren 1908/1909 am Reißbrett nach dem Vorbild der Gartenstadtbewegung entworfen worden. Die Architekten Josef Brix und Felix Genzmer entwickelten ein Konzept, in dem Siedlungsgestaltung, Infrastruktur und Architektur miteinander harmonieren. Die „Berliner-Terrain-Centrale“ übernahm die Realisierung der Planung und der Gartendirektor Ludwig Lesser gestaltete die Straßen und Plätze. Das Museum Reinickendorf, in Alt-Hermsdorf […]

Weiterlesen.

Die Gartenstadtidee lebt

Die Gartenstadtidee lebt

Frohnau: IGA 2017 präsentiert sich als lebendiges Erbe. Ab April sind die „Gärten der Welt“ die Hauptattraktion der Internationalen Gartenausstellung in Marzahn. Aber nicht nur der Kienberg und das Wuhletal verzaubern 2017 mit betörender Blütenpracht. In ganz Berlin ist IGA. 13 grüne Orte laden ein zur „IGA dezentral“. Jeder Bezirk ist beteiligt und macht spezielle […]

Weiterlesen.

Kurzer Weg nach Glienicke

Infrastruktur: Nachbarn kooperieren gut. Neuer Weg ins Brandenburgische: Auf den Bauzeichnungen aus dem Jahr 1936 ist der Verbindungsweg zwischen Frohnau und Hermsdorf, der direkt über den Glienicker Entenschnabel führt, bereits eingezeichnet. Der Mauerbau zerschnitt die Abkürzung und nach der Wende entstand hier ein Trampelpfad. Das Bezirksamt Reinickendorf und die Gemeinde Glienicke/Nordbahn setzten sich für einen […]

Weiterlesen.

„Tag des Helfers“ in Frohnau

Engagement: Feuerwehren zeigen ihr Können. Die Freiwillige Feuerwehr Frohnau lädt am 3. September ab 11 Uhr zum „Tag des Helfers“ auf den Zeltinger Platz ein. „Zahlreiche Hilfsorganisationen und Feuerwehren informieren über ihre Arbeit und demonstrieren ihre Kompetenz zur Rettung von Menschenleben und Sicherung von Gütern“, sagt Wehrleiter Christian Strauß. Der Tag steht unter Schirmherrschaft des […]

Weiterlesen.