Vom Nazi-Bau zum Freiheitssymbol

Architektur: Der „Platz des 4. Juli“ bekam erst vor 40 Jahren seinen heutigen Namen. Illegale Autorennen, übende Fahrschulen und genervte Anwohner bestimmten in den letzen Jahren die Berichte um den „Platz des 4. Juli“. Dabei hat die 400 Meter lange und 70 Meter breite Verbindung zwischen Goerzallee und Osteweg eine bewegte Geschichte mit Namensänderung hinter sich: […]

Weiterlesen.