Rigaer 94 in Friedrichshain: Fünf Personen verhaftet und viel Geld für nichts

Rigaer 94 in Friedrichshain: Fünf Personen verhaftet und viel Geld für nichts

Jahrelang währte der Streit um das Gebäude in der Friedrichshainer Rigaer Straße 94. Der Eigentümer des Hauses darf nun laut Gerichts- und Senatsbeschluss das Gebäude betreten. Dagegen wurde protestiert – und fünf Personen wurden dabei verhaftet.  Bei einer Kundgebung im Streit um das besetzte Haus “Rigaer 94” hagelte es am Donnerstag Festnahmen. Für fünf Menschen […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Kritik an Projekt “Urbane Mitte” am Gleisdreieck-Park

Berlin-Kreuzberg: Kritik an Projekt “Urbane Mitte” am Gleisdreieck-Park

Das Projekt “Urbane Mitte” ist das Ergebnis eines Deals zwischen Bahn und Berlin. Flächen für den Gleisdreieck-Park gegen Baurecht. Doch nun hagelt es Kritik an den Plänen. Die sieben Baukörper würden demnach nicht zum Umfeld passen. 100.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche in sieben Bauten, die bis zu 90 Meter hoch sind. Das Projekt „Urbane Mitte“ wird Kreuzberg […]

Weiterlesen.

Kreuzberg bekommt modernes Hochhaus aus Holz

Kreuzberg bekommt modernes Hochhaus aus Holz

Mit dem WOHO entsteht bald Deutschlands höchstes Hochhaus aus Holz am Anhalter Bahnhof.  Am Anhalter Bahnhof soll Berlin in den Himmel wachsen. Unweit des Tempodrom an der Schöneberger Straße in Kreuzberg werden auf 29 Geschossen rund 160 Wohnungen entstehen. Das Besondere: Das Gebäude wird Deutschlands höchstes Holz-Hochhaus. Neben Wohnraum sind unter anderem auch Gewerbe, eine Kita, […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Grüne und Linke protestieren gegen Karstadt-Umbau

Berlin-Kreuzberg: Grüne und Linke protestieren gegen Karstadt-Umbau

Im Streit um den Umbau des Karstadt-Hauses am Hermannplatz ist kein Ende abzusehen. Grüne und Linke wenden sich mit einem Protestbrief an den Senatschef. In einem Protestbrief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) kritisieren acht Vertreter von Grünen und Linken aus Friedrichshain-Kreuzberg den geplanten Umbau des Karstadt-Hauses am Hermannplatz. Darüber berichtet der RBB. Demnach […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Mieter haben Angst vor Verdrängung

Berlin-Kreuzberg: Mieter haben Angst vor Verdrängung

Bezirk prüft Vorverkaufsrecht für das Haus an der Manteuffelstraße 105/Ecke Muskauer Straße 41. Wieder bangen Bewohner eines Berliner Mietshauses, wie lange sie noch in ihren Wohnungen bleiben können. Ihr Haus an der Manteuffelstraße 105/Ecke Muskauer Straße 41 in Kreuzberg wurde an einen privaten Erwerber verkauft. „Wir stehen vor der Verdrängung aus unserem Kiez, wie es […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Zukunftsplanung fürs RAW-Gelände

Friedrichshain-Kreuzberg: Zukunftsplanung fürs RAW-Gelände

Partymacher, Stadtplaner, Architekten, Publizisten und Politiker diskutierten Auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks in Friedrichshain, dem RAW-Gelände, manifestiert sich wie an nur wenigen anderen Orten in der Innenstadt der Konflikt zwischen Kultur und Kommerz. Aus einer über drei Jahrzehnte wild gewucherten und baulich teils ruinenartigen und oft provisorischen Mischung aus Clubs, Bars und Konzerthallen, aus […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedrichshain: 15 Jahre Stadtumbau Ostkreuz

Berlin-Friedrichshain: 15 Jahre Stadtumbau Ostkreuz

Zur Dokumentation wurde eine anschauliche Broschüre mit interessanten Details veröffentlicht. Die Pablo-Neruda-Bibliothek, das Familienzentrum FUN, das Nachbarschafts- und Stadtteilzentrum RuDi, die Kinderfreizeiteinrichtung Känguruh, der Jugendclub Skandal, die Mensa der Modersohn-Grundschule, die Kita Entdeckerland und die Sporthalle des Dathe-Gymnasiums – all diese öffentlichen Einrichtungen gäbe es ohne das Stadtumbauprogramm Ostkreuz nicht oder sie sähen heute ganz […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Parklets in der Bergmannstraße werden abgebaut

Berlin-Kreuzberg: Parklets in der Bergmannstraße werden abgebaut

Im kommenden Jahr wird über die dauerhafte Gestaltung der Begegnungszone entschieden. Mit Ende der Test- und Evaluierungsphase der Begegnungszone in der Bergmannstraße haben nun die Rückbauarbeiten begonnen. In den kommenden zwei Wochen sollen die Parklets weiter abgebaut und abtransportiert sowie die grünen Punkte auf der Fahrbahn entfernt werden. „Damit setzt das Bezirksamt den Beschluss DS/1105-02/V […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Zukunft der Bergmannstraße

Berlin-Kreuzberg: Zukunft der Bergmannstraße

Open-Air-Galerie zur Umgestaltung startet am 9. September. Zur Zukunft der Bergmannstraße findet derzeit eine Bürgerbeteiligung statt. 4.000 Haushalte wurden befragt. Viele Anwohner wünschen sich verkehrliche Veränderungen, hauptsächlich geht es dabei um Verkehrsberuhigung und bessere Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer. Kritisch gegenüber (weiteren) Veränderungen sind am ehesten die Gewerbetreibenden und diejenigen, die selbst Auto fahren. Die […]

Weiterlesen.

Berlin-Kreuzberg: Poller für weniger Durchgangsverkehr

Berlin-Kreuzberg: Poller für weniger Durchgangsverkehr

Diagonalsperren sollen für weniger Autoverkehr im Wrangelkiez sorgen. Nachdem im Samariterkiez an drei Kreuzungen rot-weiße Poller als Durchfahrtssperren installiert wurden, war es am Dienstag auch im Wrangelkiez so weit. Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) persönlich ließ mithilfe der Mitarbeiter des Bauamtes den ersten Poller auf der Kreuzung Wrangelstraße/Cuvrystraße in den Straßenboden ein. Lebenswerter Wrangelkiez Auch an […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Weniger Durchgangsverkehr

Friedrichshain-Kreuzberg: Weniger Durchgangsverkehr

Im Samariter- und Wrangelkiez soll es ruhiger werden. Ruhiger soll es im Samariterkiez und im Wrangelkiez werden: In der kommenden Woche werden dort insgesamt fünf Durchfahrtssperren aufgestellt. In beiden Kiezen hatten im vergangenen Jahr zahlreiche Info- und Dialogveranstaltungen zur Verkehrsberuhigung stattgefunden. „Viele Anwohner setzen sich mit Initiativen für mehr Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer ein“, […]

Weiterlesen.

Neustart für das RAW-Gelände

Neustart für das RAW-Gelände

Investor Kurth fordert Ausgleich für Bestandsschutz auf dem umstrittenen Areal in Berlin-Friedrichshain. Welche Baupläne die Göttinger Kurth-Gruppe, der Investor des RAW-Geländes, auf dem umstrittenen Areal in Friedrichshain hegt, darüber wurden am vergangenen Mittwoch das Bezirksamt und die Bezirksverordneten während des Bau- und Kulturausschusses informiert. Nun wurde das Bebauungsplanverfahren  für diesen vorderen Teil des RAW-Geländes beschlossen. […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Florian Schmidt kassiert Rüge

Friedrichshain-Kreuzberg: Florian Schmidt kassiert Rüge

Turbulenzen in Kreuzberg. Aufhänger: das umstrittene Modellprojekt Begegnungszone Bergmannstraße.  Weil Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) den Beschluss der Bezirksverordneten (BVV), die Testphase zur Begegnungszone bereits Ende Juli statt im November zu beenden, missachtet habe, haben die Fraktionen Die Linke, SPD, CDU sowie die Gruppe der FDP gemeinsam einen Missbilligungsantrag in die BVV eingebracht und beschlossen. Dafür […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedrichshain: Rollrasen für den Boxi

Berlin-Friedrichshain: Rollrasen für den Boxi

Der heruntergekommene Boxhagener Platz wird ab sofort saniert. „Früher habe ich mich gerne auf dem Boxi aufgehalten. Besonders im Sommer. Wir saßen auf dem Rasen in der Sonne, in irgendeiner Ecke wurde immer Musik gemacht“, sagt Tobias Maschner (34). Seit zehn Jahren wohnt er hier im Kiez – und hat miterlebt, wie der „Boxi“ immer […]

Weiterlesen.

Karstadt am Hermannplatz in neuem Glanz

Karstadt am Hermannplatz in neuem Glanz

Star-Architekt David Chipperfield will ein spektakuläres Gebäude schaffen. Fast 90 Jahre alt ist die Geschichte des Karstadt-Hauses am Hermannplatz. Zwei Jahre Bauzeit brauchte es ab 1927, damit das einst größte Kaufhaus Europas auf der Bezirksgrenze zwischen Neukölln und Kreuzberg errichtet werden konnte. Satte 56 Meter hoch ragten zwei Türme des Hauses über den Hermannplatz. Karstadt […]

Weiterlesen.

Kreuzberg: Demonstranten kippen Hotel-Pläne

Kreuzberg: Demonstranten kippen Hotel-Pläne

Nun doch kein Hotel an der Skalitzer Straße: Bauherr zeigt sich beeindruckt vom Aufstand. Nachdem im vergangenen Jahr Bürgerproteste bereits die Ansiedlung des Start-Up-Google-Campus im Umspannwerk an der Ohlauer Straße verhindert hatten, scheinen wiederum lautstarke Proteste dafür zu sorgen, dass kein neues Hotel mit Einkaufszentrum an der Mariannenstraße entstehen wird. „No Hostel 36“ heißt die […]

Weiterlesen.

Kreuzberg: Geschützter Radstreifen an der Hasenheide

Kreuzberg: Geschützter Radstreifen an der Hasenheide

Bauarbeiten auf der südlichen Straßenseite haben begonnen. An der Hasenheide haben die Bauarbeiten für den geschützten Radstreifen auf der südlichen Straßenseite begonnen. Die gesamte Baumaßnahme erfolgt abschnittsweise. Los geht es mit dem Abschnitt zwischen Südstern und der aktuellen Hochbaustelle (gegenüber der Fichtestraße). „Sichere und komfortable Radwege schaffen für immer mehr Menschen die Motivation, aufs Rad […]

Weiterlesen.

Kreuzberg: Bergmannstraßenfest findet statt

Kreuzberg: Bergmannstraßenfest findet statt

Projekt “Begegnungszone” wird vorzeitig beendet, Parklets werden wieder abgebaut. Sie wurde von Anfang an kritisch beäugt, die Begegnungszone in der Bergmannstraße. Nun haben die Bezirksverordneten (speziell die Linken und SPD) beschlossen: Das Projekt wird beendet, die Parklets abgebaut. Im Sommer soll vorzeitig Schluss mit der Testphase sein. Grund für diesen Beschluss: Der Bezirk will weiterhin […]

Weiterlesen.

Wann tut sich was am Mehringplatz?

Wann tut sich was am Mehringplatz?

Der Umbau der Anlage und ein neues Stadtteilzentrum im Kiez sollen im kommenden Jahr in Angriff genommen werden. Seit vielen Jahren gilt der Mehringplatz als einer der größten Schandflecken der Stadt. Anwohner drängen darauf, dass im Kiez endlich etwas passiert, ein Umschwung stattfindet. Ingrid Biermann (57) lebt seit fast 20 Jahren in der Südlichen Friedrichstadt. […]

Weiterlesen.

Die Fronten sind verhärtet

Die Fronten sind verhärtet

Holzmarkt eG verklagt das Land Berlin auf 19 Millionen Euro und bietet kurz darauf ein Vermittlungsverfahren an. Es war ein Traumprojekt für viele: Auf der Ecke Holzmarktstraße/Michaelkirchstraße sollte das „Eckwerk“ entstehen, ein Gebäude nur aus Holz, in dem Studenten auf Zeit günstig leben und arbeiten können würden. Hinter diesen Plänen stecken die Holzmarkt-Genossenschaften (HG), die […]

Weiterlesen.

Karl-Marx-Allee: Bezirksstadtrat will Mietern helfen

Karl-Marx-Allee: Bezirksstadtrat will Mietern helfen

Baustadtrat Florian Schmidt prüft die Möglichkeit eines „treuhänderischen Kaufs“. An der Karl-Marx-Allee hat der umstrittene Wohnungsvermieter „Deutsche Wohnen“ vier Gebäudeblöcke mit 700 Mietwohnungen gekauft. Die Mieter bangen um ihre Zukunft. Baustadtrat Florian Schmidt (Die Grünen) prüft aktuell die Möglichkeiten des „treuhänderischen Kaufs“. Das hat er den Mietern an der Karl-Marx-Allee in einem Schreiben mitgeteilt. Spezieller […]

Weiterlesen.

Umschwung in der Bergmannstraße

Umschwung in der Bergmannstraße

Ideen der Begegnungszone werden in einer Testphase geprüft. Nach vielen Diskussionen, Info-Veranstaltungen, Auseinandersetzungen und Kritiken wurde die Bergmannstraße am 8. Oktober nun testweise zwischen den Einmündungen Am Tempelhofer Berg und Zossener Straße in eine temporäre „Berliner Begegnungszone“ umgestaltet. Anwohner konnten sich jüngst über die konkreten Maßnahmen informieren. Verbesserte Aufenthaltsqualität Die Testphase entspricht laut Senatsverwaltung dem […]

Weiterlesen.

Postscheckamt-Investor geht auf Konfrontationskurs

Postscheckamt-Investor geht auf Konfrontationskurs

CG-Gruppe sieht Baustadtrat Florian Schmidt als Verhinderer und veröffentlicht Schriftverkehr. Der lange Streit zwischen der CG-Gruppe und dem Bezirk über die Zukunft des ehemaligen Postscheckamts ist endgültig eskaliert: Im Rahmen einer Pressekonferenz warfen Vertreter des Investors Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) vor, gegen geltendes Baurecht und die eigene Verwaltung politische Interessen durchsetzen zu wollen und das […]

Weiterlesen.

Stillstand am alten Postscheckamt

Stillstand am alten Postscheckamt

Investor will mehr Gewerbe und weniger Wohnen am und im leer stehenden Hochaus in Kreuzberg Seit rund einem Jahr steht das alte Postscheckamt nun leer. Entstehen sollen dort im Rahmen der Großprojekte „XBerg Tower“ und „Hymat“ Wohnungen und Geschäftsräume, doch das kann noch eine ganze Weile dauern: Der Investor, der auch geförderten Wohnraum am Standort […]

Weiterlesen.

Riesen-Problem Gewerbemiete

Riesen-Problem Gewerbemiete

Räume für Kleinunternehmen sind in Friedrichshain und Kreuzberg knapp und teuer. Für den Durchschnitts-Kreuzberger oder Friedrichshainer sind Mieterhöhungen schlimm genug. Mindestens ebenso hart trifft es diejenigen, die ein kleines Gewerbe betreiben. Bäckereien, Cafés, Buchhandlungen, Platten- und Second-Hand-Läden, sogar soziale Einrichtungen von Kitas bis Familienzentren ächzen angesichts der steigenden Kosten für ihre Räume. Anders als beim […]

Weiterlesen.