Kinderschutz in Gefahr

Kinderschutz in Gefahr

Ein Brandbrief prangert Zustände in den Jugendämtern an. In einem Brandbrief aus dem Jugendamt Steglitz-Zehlendorf hieß es jüngst: „Muss denn erst ein Kind zu Tode kommen, dass die Verantwortlichen aufwachen?“ Die Unterzeichner beschreiben katastrophale Zustände: Präventionsarbeiten und Familienberatungen könnten nicht mehr angeboten werden, Mitarbeiter seien seit Jahren überlastet, immer wieder müsse über Wochen geschlossen werden, […]

Weiterlesen.